Frage von Sunshinekid,

Weg vom Computer/TV! Wie kann ich ein Kind dazu motivieren, mehr draussen zu spielen?

Ich frage mich, ob es sowas gibt? Oder sind Kinder, ich lese da schon ab 2 Jahren sogar, schon an Computerspielen interessiert? Woher kommt das? Finde das beaengstigend...Habe selbst einen Sohn, etwas dauert das noch, aber nicht mehr so lange, dann wird er auch damit anfangen. Moechte nicht, dass ich ihn zwanghaft fernhalte von diesen neuen Medien, so ganz ohne geht's wohl auch nicht...oder doch? Oder kann man das kombinieren? Was macht ihr denn da(gegen)? Gibt es vielleicht Spiele die das kombinieren? Habt Ihr Tips?

Antwort von tomgun,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wichtig ist schon von Anfang an feste Regeln und Zeiten festzulegen. Das Kind muss sich darann gewöhnen nach Ablauf der Spielzeit den PC auszuschalten. Aber Du solltest ihm auch Ersatz bieten. Spiele mit ihm z.B. ein Brettspiel, lies ihm aus einem guten Buch etwas vor. Kurz : Beschäftige Dich mit Deinem Kind. Ansonsten wird es schon aus lauter Langeweile zum PC hingezogen. Und begleite das Kind während es am Computer spielt. Lass es nicht einfach davor sitzen. Wenn das Kind älter wird und nicht rechtzeitig gelernt hat den PC auch mal auszuschalten wird es sehr schwer es ihm noch beizubringen.

Antwort von Angelfire,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

dein kleiner kennt es noch nicht, dann von anfang an feste zeiten und kontrolliert. mit zelda, da schliesse ich mich an, kein fehlgriff. weil ohne nachzudenken, zu kombinieren und überlegen kommt man da nicht weiter. auch das lesen wird geübt, weil in einigen sequenzen viel geschreibsel ist, das man nicht wegklicken kann, aber für den verlauf wichtig ist. so siehst du auch als elternteil, ob dein kind einfach nur "macht", oder ob es sich dinge merkt bzw darauf zurückgreift. mit 2 jahren wäre ein kind überfordert, aber wenn es schon in dem konsolenalter ist, dann zelda. feste zeiten abmachen, nach der zeit abspeichern und ende. klappt bei mir seit 9 jahren und ich bin selbst kind genug, dass ich dann die zeit mit ihr vor zelda verbringe. gerade bei regenwetter, wenn sie eh schon angeschlagen ist und nicht raus kann... warum denn nicht?

Kommentar von tomgun,

Hatte ich ganz übersehen, hast ja fast das gleiche geschrieben wie ich . :))

Antwort von Winchester,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nicht alle Spiele sind so schlecht, z.B. The Legend of Zelda,man muss nachdenken,Rätsel lösen aber trotzdem auch actionhaltige Kämpfe führen. Das ist z.B. eine Alternative zu hirnlosen Ballerspielen...

Antwort von TimRobot,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mach du doch ein Spiel daraus! Stelle dem Kind aufgaben die es erst lösen muss, bevor es an die Konsole darf! Irgendwann wird es an den Aufgaben vielleicht mehr spass haben, als am zocken!

Antwort von LoveM,

wenn er freunde in der nachbarschaft hat, dann wird er von alleine gerne rausgehen um mit denen zu spielen ! ich zb. habe keine gleichaltrigen in meiner nachbarschaft..sind alle paar jahre jünger;) und so häng ich meistens vorm pc oder so..kann ja nicht jeden tag zu meinen freundinnen fahren die 15minuten it dem auto wegwohnen ;)

Antwort von goldeneagle,

Am besten du unternimmst selbst was mit deinem Sohn! Dann sieht er, dass auch du spaß daran hast etwas draußen zu machen! Kauf ihm außerdem mehr spielzeug womit man draußen ganz gut spielen kann und weniger für drinnen! Und noch etwas: das mit PC und TV musst du unter kontrolle haben! Strikte regeln wann, wie lange und wie oft!

Antwort von xXxak2oo7xXx,

haha bei kindern geht das schlecht,aba am besten geht das wenn du denn pc einfach wegnimmst und denn skat stecker des fernsehen einkassierst

Antwort von Staggi,

Es gibt ja z.B. Onlinespiele, womit Spieler zusammen eine Gruppe bilden oder so. Oder was meinst du mit kombinieren?

Antwort von gabbas1,

tut mir leid ihnen das sagen zu müssen aber .... gar nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten