Wede ich bezaht frei gestellt um mich Arbeitslos zu melden.Ich arbeite immerbis Mittag und das Amt hatte in den 3 Tagen auch nur bis Mittag auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst einmal muss Dir der Arbeitgeber in analoger Anwendung des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB § 629 "Freizeit zur Stellungssuche" auch für die Arbeitslos-Meldung Freizeit gewähren.

Ob diese Freizeit in Form von Urlaub oder bezahlter Freistellung zu gewährten ist, ist dann noch die zweite Frage.

Hier greift das BGB § 616 "Vorübergehende Verhinderung"; wenn die Anwendung dieses Paragraphen nicht vertraglich ausgeschlossen wurde, dann kannst Du Dich auf diese Bestimmung berufen, und der Arbeitgeber muss die Zeit bezahlen, die Du für die Arbeitslos-Meldung benötigst.

Die Gewährung von Freizeit - unbezahlt nur nach § 629 oder bezahlt in Verbindung mit § 616 - musst Du beim Arbeitgeber beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also noch mal.Mo gekündigt. 3 Tage Zeit es auf dem AA zu melden.Die 3 Tage ist nun mal so und nicht 4 oder 5 Tag,dies ist zu spät.Also bis Mittwoch Zeit.Die haben von Mo-Mittwoch 8.00- 12.30 Uhr auf.Da arbeite ich aber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich bei der Servicenummer der Bundesagentur für Arbeit: 0800 45555 00 informieren. Das Amt kann der, behaupte ich, eine Entschuldigung ausstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?