Frage von xBurnedMemoryx, 62

Wechselt die familienkasse, wenn man in ein anderes bundesland zieht und wie kann ich meine situation am besten lösen?

Hallo :) Ich bin von Baden-Württemberg nach Hessen gezogen. In Baden-Württemberg habe ich wegen einem Mutter-Kind-Haus gewohnt, komme eigentlich aus Hessen. bin dann nach Wiesbaden in ein anderes Mutter-Kind-Haus gezogen, da mein Freund (er ist auch der Kindsvater) und meine familie in Hessen wohnen. Das Kindergeld meines Sohnes wurde in Baden-Württemberg beantragt. Durch das Mutter-Kind-Haus habe ich meine Akten erst kurz vor dem endgültigen Auszug (Ende Juli 2016) ausgehändigt bekommen (ist immer so). In meinem Ordner sind aber nur noch Akten der Familienkasse in Baden-Württemberg.

Heißt das, dass mein Sohn immer noch bei dieser Familienkasse ist? Die Mitarbeiter der Familienkasse in Baden-Württemberg waren am Telefon total unfreundlich und haben meine Frage gar nicht wahrgenommen... Nur, dass ich meine Kontodaten dorthin schicken soll und somit das Kindergeld ausgezahlt bekomme (ohne nach der kindergeldnr. zu fragen und erstmal zu gucken, ob er dort noch ist)

Wie kann ich rausfinden bei welcher Kasse mein Sohn ist? Das Jugendamt (wo das Kindergeld die ganze zeit, wo ich im Mutter-Kind-Haus gewohnt habe, hingezahlt wurde) kann ich bei sowas bestimmt auch nicht fragen, die werden da aucg keine Ahnung haben....

Hat jemand Erfahrung oder ähnliches erlebt bzgl Kindergeld und Umzug?

Vielen Dank im voraus :-)

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 45

Es ist die Familienkasse der Agentur für Arbeit zuständig in der der Kindergeldberechtigte ( du ) wohnt !

Du hättest allerdings vor deinem Umzug der alten Familienkasse deinen Umzug mitteilen müssen.

Dazu gibt es im Internet einen Vordruck,den kannst du dir dann ausdrucken lassen,dazu gibst du nur ein ,, Veränderungsmitteilung Familienkasse ".

Das hätte man dir aber auch sagen können bzw.müssen.

Such dir also den Vordruck und hole das ganze noch nach,kannst ja formlos auf ein Blatt noch ein paar erklärende Zeilen schreiben,dass man dich darüber nicht aufgeklärt hat.

Kommentar von xBurnedMemoryx ,

Vielen Dank :). Das Problem ist, das Mutter-Kind-Haus hat alles alleine gemacht, was meine Akten etc betrifft und ich weiß von daher nicht, ob die mich bei der familienkasse umgemeldet hatten oder nicht. Mir liegt in den Akten, die von denen gesammelt wurden nur diese von Baden-Württemberg vor, also denke ich mal das es noch über Baden-Württemberg läuft. Nur die Mitarbeiter dort sind ganz schön komisch, ich werde trotzdem nochmal mein Glück versuchen, vielleicht geht ja eine andere Mitarbeiterin dran. Mutter-Kind-Häuser sind einfach beim Thema Akten richtig bescheuert meiner Meinung. Ich weiß sovieles nicht, was die gemacht haben

Kommentar von isomatte ,

Das Telefonat kannst du dir sparen,such dir lieber den Vordruck für die Veränderungsmitteilung,druck diese dann aus und schicke sie noch mal mit einer kurzen formlosen Erklärung an die alte Familienkasse !

Dann wartest du ab ob etwas kommt,solange du das Kindergeld bekommst spielt es doch auch keine Rolle,sollte sich etwas relevantes ändern ( z.B. wieder Umzug ),dann schickst du diese Veränderungsmitteilung rechtzeitig an die jetzt zuständige Familienkasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community