Frage von Ploetscher, 56

Wie ist das mit der Wechselfrist des Internetanbieters bei einem Umzug?

Guten Morgen,

gerade bin ich mitten im Umzug. Habe momentan einen Internetanschluss + Telefon von 1&1 mit einer 6000er Leitung. In meiner neuen Wohnung ist allerdings KabelDeutschland und somit eine bis zu 200.000er Leitung möglich. Der Vertrag bei 1&1 läuft erst seit knapp 4 oder 5 Monaten.

Würde nun aber gerne wechseln. Ist sowas möglich? Zumal mir 1&1 damals zugesichert hatte, dass ich einen 16.000er Anschluss bekomme wo auch die Leistung ankommt. Laut Speedtest kommen aber lediglich 4000 durch.

Gibt es eine Möglichkeit aus dem bestehenden 1&1 Vertrag rauszukommen?

Antwort
von peterobm, 32

wenn 1und1 bei dir am neuen Wohnort liefern kann, kommst nicht raus.

Antwort
von Ploetscher, 24

Gerade habe ich mit KabelDeutschland telefoniert. Diese teilten mir mit, dass eine 100.000er Leitung grundsätzlich möglich ist und sie mir diese Leistung auch zur Verfügung stellen. 

Und solange der alte Vertrag läuft bekomme ich keine höheren Kosten. Nun bin ich aber nicht sicher ob es auch klappt wenn der Vertrag offiziell noch über 1 Jahr läuft.

Antwort
von SMann81, 34

Ja du hast ein Sonderkündigungsrecht, schau mal:

Gem. TKG § 46 Abs.8 hast du ein Sonderkuendigungsrecht, wenn der
Anbieter die vereinbarte Leistung am neuen Wohnort nicht oder nicht im
vollen Umfang erbringen kann. Die Kuendigungsfrist betraegt 3 Monate zum
Monatsende ab Umzug an den vom Anbieter schlechter oder gar nicht
versorgten neuen Wohnort.
Quelle:
http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__46.html

Kommentar von Crack ,

1&1 ist kein Kabelnetzanbieter sondern stellt DSL über die Telefondose zur Verfügung.

Da diese mit hoher Wahrscheinlichkeit in der neuen Wohnung vorhanden ist kann auch DSL weiterhin von 1&1 geliefert werden weswegen das Sonderkündigungsrecht nicht greift.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

wo siehst Du hier ein Sonderkündigungsrecht?

ich sehe keines ......

1&1 bietet im Vertrag BIS ZU 6.000 ......

ist am neuen Wohnort erfüllt ...

somit KEIN Sonderkündigungsrecht ...

Antwort
von martinzuhause, 27

"Zumal mir 1&1 damals zugesichert hatte, dass ich einen 16.000er
Anschluss bekomme wo auch die Leistung ankommt. Laut Speedtest kommen
aber lediglich 4000 durch. "

hast du schriftlich das du 16.000 bekommen sollst? wenn nicht musst du über die vertrgslaufzeit mit 6000 zufrieden sein. du hast einen vertrag mit "bis zu 6000". da sind 4000 eingeschlossen

Kommentar von Ploetscher ,

Nein, ich habe einen Vertrag mit bis zu 16.000. Da mir zugesagt wurde das der Vertragspartner mind. 8000 Liefern muss.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

wer hat die Zusage getroffen und besteht diese schriftlich?

ich hatte auch DSL 6.000

bei Rückenwind und freiem Fall hatte ich max. 3.000 bis 3.300 ......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community