Frage von hourriyah29, 36

Wechsel zwischen zwei Arbeitgebern gut organisieren?

Mein Vertrag bei Arbeitgeber A endet zum 30. Juni (30Std pro Woche) Mein neuer Arbeitgeber B möchte mich möglichst schnell einstellen (19,5 Stunden pro Woche). A wird mir kaum einen Auflösungsvertrag geben. Die Kindergartenferien sind von 9.7. bis 31.7. B bietet an, ich könne 1.7. beginnen und 3 Wochen unbezahlten Urlaub bekommen. Das möchte ich nicht, weil ich nicht 3 Wochen ohne Einkommen finanzieren kann.

Meine Ideen wären... Mit A einen Auflösungsvertrag aushandeln, dann könnte ich früher bei B anfangen und vieleicht um 2W bezahlten Urlaub bitten. Ev. kann ich A überreden, wenn ich als Gegenleistung gelegentlich noch auf 450E oder Honorar Basis bei ihm arbeite. Damit wäre B vermutlich auch einverstanden.

A fragen, ob er meinen Vertrag einen Monat verlängert. Im Endefekt würde ich dann 1-2 Wochen länger arbeiten und dann Überstunden frei nehmen (habe noch über 100). Hätte also im Juli frei und könnte ab August anfangen.

B bitten mich erst ab August einzustellen und im Juli ALG beziehen - ich weiß aber nicht ob das legal wäre??? Das wäre für mich eine gute Lösung, weil ich nach der Arbeit für A erst einmal eine kleine Auszeit brauche. Ich bin nahe am Burnout.

Wer hat Tips, Ideen oder Vorschläge?

Danke im Voraus!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community