Frage von Jessicakpr, 1.054

Wechsel zu Jubrele?

Hallo Zusammen,

bis vor 4 Wochen habe ich die Mikropille "Microgynon" eingenommen, war auch eigentlich ganz zufrieden mit hier nur leider hatte ich immer wieder Probleme mit meiner Migräne, sodass mir meine FA gesagt hat entweder eine Minipille oder Spirale. Aufgrund der negativen Erfahrungen mit der Spirale in meinem Umkreis hielt ich die Minipille für angemessen.

Ich habe sie ab dem 1. Tag meiner Periode eingenommen und habe gestern mit dem 2. Blister begonne, jetzt habe ich vor 1 Woche aber keine Periode bekommen (nicht mal Zwischenblutungen). Ist es richtig, dass die jetzt sofort schon ausbleibt?

Obwohl ich die direkt am 1. Tag der Periode genommen habe, habe ich totzdem die nächsten 7 Tage zusätzlich verhütet - gab mir ein sichereres Gefühl ;)

Vielen Dank schon mal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MiSch12, 832

Ich habe auch vor Ca.4,5 Monaten mit der Jubrele angefangen, da ich nach 10 Jahren mit meiner vorigen Pille, in der Pillenpause enorme Migräne bekommen habe.

Anfangs war ich auch total begeistert von der Jubrele, hatte weder Migräne noch meine Periode. Doch vor knapp 6 Wochen hat es angefangen mit Dauerschmierblutungen. Es gab zwischendurch mal 2/3 Tage ohne Blutungen. Ich bin auch immer lustloser und sehr reizbar schlafe schlecht etc... 

Evtl. hat hier einer ein ähnliches Problem:)) 

Aber zu deiner Frage:

Meine FA meinte das sei normal anfangs keine Blutungen zu haben. Stand auch in einem Info Heft das ich kommen habe. Sie meinte der Körper muss sich erstmals wieder einspielen das kann dauern... 

Doch ich hoffe die Dauernlutungen bleiben dir fern ;) 

Kommentar von Jessicakpr ,

Danke für das Feedback. Also im eigentlich Zyklus wo ich meine Periode hätte bekommen sollen, ist sie wie oben beschrieben ausgeblieben. Nach ein paar weiteren Wochen kam dann meine Periode (ca. 1 Woche später als im "normalen" Zyklus) - jedoch hielt sie hier fast 2,5 Wochen an :(. Die von dir oben beschriebene Gereitzheit, schlechtes Schlafen etc. kann ich nur bestätigen. Seitdem hatte ich aber keine Probleme mehr, wobei die Migräne seit ein paar Wochen wieder stärker auftritt. Ich merke (vermutlich im ungefähren Zeitpunkt des Zyklus) immer ein Ziehen im Bauch, das wäre denke ich der Zeitpunkt des Eisprungs oder wo ich eigentlich die Periode kriegen würde.

Naja, nun erstmal einen Termin beim Neurologen um die Sachen mit der Migräne abzuklären, sollte das weiterhin an der Minipille liegen gibt es eigentlich nur noch die Spirale (was ich vermeiden will) - wie meine FA meinte. Aber mal sehen, trotzdem danke für deine Antwort :)

Antwort
von FelixFoxx, 896

Ich habe auch eine Pille, die nur 75 mg Desogestrel enthält, also ein Generikum der Jubrele, und bei mir war es auch so, dass die Blutung sofort ausblieb.

Antwort
von Andretta, 707

Mach Dich generell mal ein bisschen schlau zu Pillen. Von der Jubrele heißt es, dass sie zu einem 7,3fachen Thrombose-Risiko führt. (risiko-pille.de) Dieser Faktor ist sehr hoch.  

In letzter Zeit waren etliche Berichte in den Medien, wonach Schlaganfälle und Lungenembolien als Folge der Einnahme dieser Pillengeneration recht häufig vorkommen. Auch im Netz ist einiges dazu zu finden. 

Kommentar von Jessicakpr ,

Hab ich gerade gelesen, dankeschön. Ja ist echt heftig. Aber ich glaube alle Verhütungsmittel haben Vor- und Nachteile oder?

Antwort
von Kathy1601, 784

Das kann natürlich der Fall sein dass es sofort einsetzt bei jubrele kann halt immer sein dass du schmierblutungen bekommst oder eben deine Abbruchblutung 1-2 mal im Jahr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten