Wechsel von Realschule auf Gymnasium (Hessen) Fremdsprache?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo :)

also ich denke, notentechnisch wäre das kein Problem. Ohne zweite Fremdsprache ist es schwierig, den Anschluss zu bekommen. Da bräuchtest du ziemlich viel Ehrgeiz.

Ich weiß ja nicht, warum du wechseln möchtest, aber wenn es nur darum geht, dass du Abi haben möchtest, gibt es noch andere Möglichkeiten.

Zum einen kannst du nach der zehnten auf´s Gymnasium wechseln, da man in der Oberstufe nur noch eine Fremdsprache benötigt. Solch ein Umschwung ist aber ziemlich hart.

Eine andere Methode wäre es, auf ein spezielles Gymnasium (z.B. Wirtschaftsgymnasium) zu wechseln. Dort kommen viele von der Realschule und man hat ein Jahr mehr Zeit bis zum Abi.

wenn der Wechsel einen anderen Grund hat, schreib es doch mal als Kommentar.

LG frantwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von totomilow
17.07.2016, 20:49

Danke für deine Antowort :) ,
hat einglich den Grund dass ich eher ein 4er und 5er Kandidat war und es vor einem halben Jahr klick gemacht hat , habe die Schule gewechselt (auf eine andere Realschule) und dann ging es steil Bergauf; man siehe es hat sich gelohnt wie in der Frage beschrieben. 

0

Also bei uns war das so:
In der 10. gab es eine Einführungsklasse, in dieser waren die Leute, die nach der Realschule noch ihr Abitur ablegen wollten. Diese Klasse musste dann zusätzlich zu Englisch, das schon in der Realschule unterrichtet wurde, noch eine 2. Fremdsprache, in diesem Fall Spanisch, wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?