Frage von Elbotrix, 60

Kann ich von der Realschule auf ein berufsbildendes Gymnasium, trotz schlechter Mathenote, wechseln?

Bin momentan noch auf einer Realschule, jedoch mache ich mir Gedanken, auf welche Schule ich nach meinem erweiterten Realschulabschluss wechseln soll. Ich möchte gerne auf ein berufsbildendes Gymnasium - Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt: Gesundheit und Pflege wechseln. Dafür sollte man in den Naturwissenschaften befriedigend bis gut sein, was mir, bis auf Mathe, auch gelingt. (Physik 3, Biologie 2, Chemie 3, Mathe 5). Die Motivation und den Ehrgeiz habe ich, um mich den erhöhten Anforderungen zu stellen, jedoch bin ich in Mathe wirklich schlecht und komme nur mit großer Mühe auf eine 5, nehme mir bald aber (erneut) Nachhilfe. In den restlichen Fächern bin ich gut bis sehr gut. Würde jemand wie ich den Anforderungen auf einem berufsbildenden Gymnasium gerecht werden trotz der schlechten Mathenote oder kann ich das Thema gleich in die Tonne kloppen? Mein Lehrer meinte, dass es schwierig wird, aber nichts unmöglich ist. Hat jemand Erfahrungen mit so einem Schulwechsel? Soll ich es wirklich wagen oder werde ich es sowieso nicht schaffen?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laury95, 39

Die Lehrer dort werden dir meist alle Hoffnungen nehmen, eine bessere Note zu erlangen. Wenn du dich aber bemühst, könntest du es schaffen. Und wenn du immer in Mathe eine 5 hast, würdest du zum Abi trotzdem zugelassen werden, weil du damit die Höchstzahl der Unterkurse nicht überschritten hast, du darfst halt nur nicht woanders noch einen Unterkurs haben. Ich hatte jedes Halbjahr eine 5 in Mathe bisher ^^

Kommentar von Laury95 ,

Danke für den Stern :)

Expertenantwort
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 21

Um auf ein berufsbildenes Gymnasium wechseln zu können kommt es nur auf den Gesamtnotendurchschnitt an.

Ich der Regel wird ein Notendurchschnitt in allen Fächern von mindestens 3,0 (Schleswig-Holstein) verlangt, kann aber je nach Bundesland unterschiedlich sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community