Frage von Franz577, 125

Wechsel von Getriebeöl sinnvoll oder unnötig?

Ich fahre einen bereits etwas älteren BMW 728iA (E38), Baujahr 1999 mit ca. 110000km Laufleistung.

Ein KFZ-Meister einer freien Werkstatt hat mir empfohlen, auch mal das Getriebeöl wechseln zu lassen.

Da ich im Handbuch nichts dazu gefunden habe (also keinen Hinweis auf ein Wechselintervall), rief ich bei einem BMW-Händler an.

Dort sagte mir der KFZ-Meister, daß BMW die Automatikgetriebe als wartungsfrei bezeichnet und deshalb hier keinen Ölwechsel vorschreibt. Aber auch er meinte, daß innerhalb des Getriebes ein gewisser Verschleiß stattfinden würde und das Öl irgendwann mal gesättigt wäre. Einen Wechsel zwischen 100000 und 150000km würde daher auch er für sinnvoll halten, auch wenn er etwas kostenintensiv wäre.

Die freie Werkstatt würde mir für den Wechsel ca. 300 bis 400 Euro verlangen und dann möchte ich gar nicht erst wissen, was sowas direkt bei BMW kostet (das Doppelte mindestens).

Nun meine Frage: Kann man darauf wirklich verzichten, wenn BMW sagt, das Getriebe wäre wartungsfrei?

Denn "wartungsfrei" bedeutet für mich über die komplette Lebensdauer des Fahrzeugs.

Wer kann hier was dazu sagen?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 76

Hallo!

Viele ältere Automatikgetriebe galten als wartungsfrei bzw. wurden ab Werk mit einer "Lifetime"-Befüllung verkauft, die allerdings nach 15-20 Jahren oder 250000 Km (je nachdem was zuerst eintritt) trotzdem gewechselt werden soll --------> auch wenn es nicht in den Papieren steht.

Bei einem Auto von Baujahr 1999 wäre der ATF-Wechsel absolut überfällig & sollte mMn baldmöglichst erledigt werden. Die Meister haben diesbezüglich Recht & das Geld solltest du investieren..!

Ansonsten alles Gute & weiterhin viel Spaß mit dem E38.. waren tolle Autos, einer der wenigen BMWs die mir gefallen :)

Antwort
von BeGa1, 65

Ich persönlich bin auch kein Fan davon. Wie gesagt findet auch bei wartungsfreien Bauteilen ein gewisser Verschleiß statt und da gibt es nun mal früher oder später einige Probleme.
Also ruhig ein bisschen früher das Getriebeöl wechseln.

Kommentar von Franz577 ,

Du bist kein Fan wovon?

Kommentar von BeGa1 ,

Vom Begriff "Wartungsfrei". Egal ob es um das Öl an sich geht, oder eben Filter, Batterien etc.

Antwort
von MachEsNochmal, 52

An sich werden die Dinger, wie du ja schon beschrieben hast, als Wartungsfrei beworben.

Und es gibt sicher schon Leute die mit dem selben Öl 300.000km gefahren sind ... dennoch empfiehlt es sich dieses wirklich nach 150.000km ca. zu wechseln. Grade bei Automatikgetrieben hat man mir bei ZF gesagt dass es gut sei das zu machen weil dabei unter anderem sichergestellt wird, dass das Getriebe auch genug Öl hat und der Filter gelehrt wird.

Mit der zeit setzt sich da nämlich eine "metallische" suppe an, die auf dauer auch nicht so gut sein soll.

Auch hier stellt sich dann aber die Frage ob man einfach Wechselt und den Filter ersetzt (wobei immer aber noch eine Menge vom alten Öl im Getriebe bleibt, aber Kostengünstiger ist) oder ob man es "Flusht" (Dabei werden ca. 14L Öl durchgespült und das ganze alte Öl mit eventuellen Rückständen ausgespüllt) das Kostet dann aber gerne mal 400€

Antwort
von Dugster, 61

Also 300 € kommen mir für einen Ölwechsel ziemlich happig vor. Haben bei der C Klasse unter 100 € bezahlt. Auch Automatikgetriebe. Vielleicht ist die Befüllung beim BMW nicht ohne weiteres möglich.

Ein Öl Wechsel verringert den Verschleiß und kann das Schaltverhalten verbessern. Weiteres auch hier:

https://www.gutefrage.net/frage/wann-merkt-man-wenn-man-das-getriebeoel-wechseln...

Antwort
von syncopcgda, 49

Ist schon sinnvoll, aber wo die Kosten von mindestens 200-300 € herkommen sollen, ist mir schleierhaft.

Kommentar von Franz577 ,

Weil der Aufwand scheinbar deutlich höher als beim Motorölwechsel ist. Kann auch nur das sagen, was mir gesagt wurde.

Bei der freien Werkstatt könnte ich zumindest zuschauen und mich somit von der Arbeitsintensität überzeugen, was beim Händler natürlich nicht geht.

Aber wenn mir beide unabhängig voneinander sagen, daß es teuer und aufwändig ist, wird es wohl auch so sein.

Antwort
von AnyBody345, 46

Es lohnt sich . Nach einer gewissen Laufleistung/Alter kann der Wechsel des Getriebeöls wahre Wunder bewirken. Ist das Auto in einem guten Allgemeinzustand dann ist es eine lohnende Investition.

Kommentar von Franz577 ,

"Wahre Wunder" inwiefern?

Kommentar von AnyBody345 ,

Es schaltet wieder geschmeidig. Auch beim anfahren merkst du es , es fühlt sich nicht mehr so zögernd an.

Kommentar von Franz577 ,

Das tut es aber jetzt auch nicht bzw. schaltet trotzdem sanft.

Kommentar von AnyBody345 ,

Ich kann es trotzdem nur empfehlen. Du kannst dir vorstellen das , dass Öl über die Jahre gealtert ist. Kondenswasser und kleine Abriebteilchen schwimmen auch darin herum. Wie gesagt wenn die Basis des Fahrzeugs gut ist und du vorhast ihn noch länger zu fahren , dann wechsle das Getriebeöl.

Antwort
von decentr, 37

Lass das,

Nicht eine Schritt nach vorne zwei nach hinten machen!

Auto ist 18 Jahre Jung, fährt Problemlos,

Nur beim Nächte Kundendienst bei BMW (du gehst zwar freie Werkstatt, aber BMW macht oft "nur Ölwechseln" billiger) lass stand messen, lass Getriebe Öl nachfüllen.

Kommentar von Franz577 ,

Naja, also die Mehrheit hier sagt, daß ein Wechsel sinnvoll wäre und ich selbst schwanke noch, weil ich einerseits auch eher der Meinung bin, daß man nicht unbedingt was tun sollte, was nicht notwendig ist, aber mir der gesunde Menschenverstand sagt, daß auch ein Getriebeöl nicht ewig halten kann bzw. im Laufe der Jahre auch nicht besser wird.

Kann eine freie Werkstatt das nicht auch messen und nachfüllen?

Daß BMW den Ölwechsel billiger als eine freie Werkstatt macht, kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Kommentar von decentr ,

Mehrheit... und Was du dir nicht Vorstellen kannst...! Vielleicht habe ich, hatte ich mehr mit Automatik Getriebe zu tun wie die ganze Mehrheit "hier", die eigene Meinungen oder Erfahrungen äußern! Oder das was du dir nicht vorstellst, praktiziere ich seit Jahren...! Ist es möglich?

Kommentar von Franz577 ,

Ok, ich will dir deine Erfahrung und dein Wissen sicher nicht absprechen und bin froh über qualifizierte Antworten. Nur ist es auf den ersten Blick immer etwas schwierig, auf Anhieb zu erkennen, ob jemand nur irgendwas schreibt oder tatsächlich Ahnung hat.

Ich kann für meinen Teil nur so viel sagen, daß ich bisher noch nie bei einem Automatikfahrzeug einen Getriebeölwechsel vorgenommen habe und mir bis dato auch noch nie jemand gesagt hat, daß das zwingend notwendig wäre. Also so viel mal dazu und in diesem Punkt deckt sich deine Aussage mit meinen Erfahrungen.

Nur beim Thema Preis gibt es Abweichungen, denn wenn BMW schon für den Motorölwechsel zwischen 200 und 250 € verlangt und ich diesen in einer freien Werkstatt für deutlich unter 100 € bekomme, warum sollte dann der aufwändigere Getriebeölwechsel bei BMW billiger sein als in einer freien?

Kannst du mir vielleicht in etwa den Preis nennen, den BMW dafür verlangt?

Kommentar von decentr ,

Franz577, ich weiß wo du wohnst, ich war gestern Nacht bei dir, hab dein Auto geklaut, nee runde gefahren, bemerkt dass wirklich das Getriebeöl gewechselt werden muss, diese habe ich auch in meinem Werkstatt freiwillig gemacht, dein Auto wieder hingestellt....... Du kannst jetzt ruhig schlafen.

Kommentar von Franz577 ,

Was soll diese sinnfreie Antwort jetzt?

Wenn du etwas behauptest, dann mußt du es auch belegen können.

Also weißt du nun, was das bei BMW kostet oder weißt du es nicht?

Antwort
von Nightlover70, 62

Merkst Du denn dass der Gangwechsel ruppiger ist als früher, oder schaltet er nach wie vor sanft hoch?

Kommentar von Franz577 ,

Ich merke absolut gar nichts und es läuft alles rund und seidenweich.

Kommentar von Nightlover70 ,

Dann ist es augenscheinlich nicht unbedingt notwendig- allerdings ist das Fahrzeug ja auch schon älter. Das das Öl an Qualität einbüßt ist auf jeden Fall wahr

Antwort
von Maxgrafing, 37

Wenn kein Problem vorliegt, die Schaltung gut geht, musst Du garnichts machen. Lass das ja in Ruhe, die machen Dir mehr kaputt als gut. 110000km ist wenig für ein Automatik Getriebe. Wenn das Öl wirklich fällig wäre würdest Du das merken, rauhe Schaltung, lange Reaktionszeiten beim Gang einlegen, habe ich alles erlebt.

Antwort
von Miete187, 65

Ich halte einen Wechsel auch für sinnvoll. Das die Preise so hoch sind...mmmh hätte ich nicht gedacht.

Wartungsfrei bedeutet für die Lebensdauer des Bauteils...Siehe Batterie.

Kenne das von früher nur so Deckel vom Getriebe runter Öl läuft aus neue Dichtung und Deckel wieder drauf. Auf der Grube 10-15 Min....Oder was sagen die KFZ Profis.

Gibt ja auch noch spülen....

Kommentar von Franz577 ,

Also das Aufwändige daran sein angeblich das Spülen und neu befüllen und wäre daher mit einem Motorölwechsel nicht zu vergleichen.

Kommentar von Miete187 ,

Wie läuft das SPÜLEN??? Spezielles Spülöl dann warmfahren, ablassen und normales Öl auffüllen??? Wäre dann nur doppelte Arbeit. Ist zwar nicht das Thema aber würde gerne mal den Arbeitsablauf wissen.

Kommentar von Franz577 ,

Das kann ich leider nicht beantworten, aber vielleicht jemand anders hier.

Kommentar von Miete187 ,

Könntest ja mal in eine Selbshilfewerkstatt fragen das etwas schrauben bekommst du schon hin und sachkundige Hilfe gibt es meist auch Meister/Kfz-Mech. gibt es dort auch. 

Kommentar von Franz577 ,

Also ich würde das dann schon machen lassen, aber mir geht es in erster Linie darum, ob es zwingend notwendig ist oder nicht.

Und den Motorölwechsel konnte ich (zumindest bei den älteren Modellen) schon noch selber machen.

Der Getriebeölwechsel sei aber heikler und deutlich komplexer. Da lasse ich dann doch lieber den Fachmann ran.

Kommentar von Miete187 ,

Okay die meisten Antworten sagen machen lassen, Expertenantwort auch und deine Werkstatt auch.Also machen lassen ist besser aber nicht zwingend nötig da du keine Probleme hast.Und wer weiß wie lange du das Auto behalten möchtest.

Kommentar von Franz577 ,

Ja, das ist dann das Nächste. Das Auto ist ja noch in einem sehr guten Zustand, aber wie lange ich ihn noch fahren werde, weiß ich tatsächlich nicht.

Antwort
von Lumpazi77, 54

Vergiss Wartungsfrei !

Den Getriebeölwechsel mit Spülung solltest Du so bald wie möglich machen.

Kommentar von Franz577 ,

Warum werden dann solche Aussagen gemacht?

Kommentar von Lumpazi77 ,

das war eine Frage des Images des Produkts. Heute ist man teils schon schlauer

Kommentar von Franz577 ,

Diese Aussagen werden aber auch heute noch gemacht. Würde BMW bei den neuen Modellen die Getriebe nicht mehr als wartungsfrei bezeichnen, dann würde ich auch hellhörig werden. Aber so ist es ja nicht.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Bist Du ganz sicher, dass in den Wartungsheften der neuen Modelle das nicht drinsteht ?

Kommentar von Franz577 ,

Wie gesagt, der KFZ-Meister von BMW hat mir gesagt, daß BMW die Automatikgetriebe als wartungsfrei bezeichnet.

Auf meine Nachfrage, ob das für alle gilt, hat er dies auch nochmal bestätigt.

Insofern muß es auch für die aktuellen Modelle gelten, denn warum sollte er mir als BMW-Mitarbeiter was erzählen, was von den BMW-Vorgaben abweicht?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Der Meister sagte aber auch:

Dort sagte mir der KFZ-Meister, daß BMW die Automatikgetriebe als wartungsfrei bezeichnet und deshalb hier keinen Ölwechsel vorschreibt. Aber auch er meinte, daß innerhalb des Getriebes ein gewisser Verschleiß stattfinden würde und das Öl irgendwann mal gesättigt wäre. Einen Wechsel zwischen 100000 und 150000km würde daher auch er für sinnvoll halten, auch wenn er etwas kostenintensiv wäre.

Was redest Du hier noch rum ? Machs oder lass es !

Kommentar von Franz577 ,

Wenn es darum geht, Geld zu machen, dann wird oft viel gesagt. Darum glaube ich die Aussagen v.a. von einem Marken-Werkstattmeister nur bedingt. Wenn er aber sagt, daß BMW alle Automatikgetriebe als wartungsfrei bezeichnet, dann glaube ich das schon, denn das wird er nicht sagen, wenn BMW etwas anderes vorschreibt.

Inwiefern aber ein Getriebeölwechsel tatsächlich sinnvoll ist, das lasse ich mir lieber von Leuten sagen, die kein Geschäft mit mir machen wollen.

Darum habe ich dir Frage hier gestellt und aus den Antworten  heraus werde ich nun abwägen, was ich mache.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Der Meister der freien Werkstatt hat Dir das auch empfohlen ! Wollte der auch nur ein Geschäft mit Dir machen ?

Bedenke, dass das Getriebeöl alleine schon mind. 200,-€ kostet !

Kommentar von Franz577 ,

Ok, das würde dann zumindest schon mal den Preis einigermaßen rechtfertigen.

Der User "Dugster" schreibt hier aber wiederum das:

"Also 300 € kommen mir für einen Ölwechsel ziemlich happig vor. Haben bei der C Klasse unter 100 € bezahlt."

Und ich glaube schon, daß er weiß, daß ich von einem Getriebeölwechsel und nicht von einem Motorölwechsel spreche, denn er hat etwas zum Getriebeöl verlinkt.

Also wie kann das dann sein, daß er für eine C-Klasse unter 100 € bezahlt, wenn das Öl selbst schon so teuer ist?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Vergiss es, ein Getriebeölwechsel für die C-Klasse unter 100,-€ gibt es nicht !

Kommentar von Franz577 ,

Ich habe jetzt interessehalber auch mal direkt bei ZF (Getriebehersteller) angefragt. Dort würde der Premiumservice, den man mir empfiehlt, ca. 600 Euro kosten.

Also wenn ich das in der freien Werkstatt für den halben Preis bekomme, könnte man noch drüber reden, aber 600 Euro möchte ich dafür nicht ausgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten