Wechsel von der Realschule auf das gymi?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deinen Notenschnitt finde ich super. Allerdings denke ich, dass dies ohne Wiederholung der 6. Klasse wohl nicht gestattet werden wird.

Für Dich würde es sonst bedeuten, du müsstest Dir den Stoff für Französisch für das vergangene Jahr selbst aneignen. Zusätzlich müßtest Du wohl eine Aufnahmeprüfung ablegen.

Hinzu kommt noch, dass der Unterrichtsstoff des Gymnasiums in den Klassen 5 - 9 etwa dem Stoff derr Realschulen den Klassen 5 - 10 gegenübersteht. Bedeutet in etwa Du hängst sozusagen in allen Fächer ein Stück hinterher.

Möchtest Du also ein Abitur auf einem "normalen" Gymnasium ( ohne wie bei berufsbildenen Gymnasien schon eine spezielle Richtung auswählen zu müssen) machen, müsstest Du wahrscheinlich die 6. Klasse wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der 7 klasse kann man das nch garnicht so gut sagen, weil selbst dann der stoff von real und gymi eig relativ gleich it....an deiner stelle würde ich warten bis zum realschulabschluss und dann entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 2 fünfern darfst du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich die Möglichkeit bietet würde ich vorschlagen, dass du so schnell wie möglich - in deinem Fall nach den Sommerferien - aufs Gymi wechselst.

Das dass Gymnasium vom Stoff schwerer ist und das du jetzt bereits einiges nachzuholen hast ist klar, aber je länger du wartest desto größer werden die Wissenslücken.

Deshalb würde ich jetzt schon wechseln, zur Not wechselst du wieder auf die Realschule sollte es wirklich nicht mit dem Gymnasium klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja. Ist deine Entscheidung! Wenn du so einen guten Schnitt hast und die Möglichkeit besteht ist es immer gut. Und wenn du dort Freunde hast ist es ja eigentlich gut! Aber 7te klasse gymi ist nicht grade einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?