Frage von harry03potter, 39

Wechsel vom Gymnasium zur Gemeinschaftsschule?

Ich komme jetzt in die 8. Klasse. Ich überlege nun schon länger auf die genienschaftsschule in meiner Stadt zu wechseln, da ich finde dass die 60 Minutige Zugfahrt und dann noch immer die halbe Stunde warte Zeit auf die Züge sich nicht lohnt. Dort würde ich dann auch weniger Unterricht haben da dort G9 und nicht G8 ist. Würdet ihr wechseln?

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 34

Kommt drauf an !

Wenn das eine Schule ist, die innerhalb so strukturiert ist, dass es in der Mittelstufe einen klaren gymnasialen Strang gibt, würd ich da hin gehen, wegen der Zeit- Fahrtprobleme.

Wenn das aber eine Art Gesamtschule ist, also sowas wo nur in den Hauptfächern zweistufige Leistungsdifferenzierungen vorgenommen werden, sonst aber alle zusammen (auch potentielle Hauptschüler !) in einer Klasse hocken, würde ich lieber weiter Zug fahren.

Kommentar von harry03potter ,

Alle sind in einer Klasse (Real-, Hauptschüler und Gymnasiasten) aber alle werden anders bewertet

Antwort
von selfishghost, 35

Hallo :-),

Das mit dem langen Schulweg kenn ich, ich fahr auch ca. eine Stunde in die Schule. Aber wenn ich du wäre würde ich das einfach noch durchhalten. Auch wenn es die Pure Qual ist, ein Gymnasium ist doch besser als eine Gemeinschaftsschule. Oder willst du nur aus Faulheit auf ne schlechtere Schule gehen? ;-)

Kommentar von harry03potter ,

Aber dort würde ich ja auch Gymnasium machen

Antwort
von capi89, 29

Ja, ich würde wechseln, definitiv!

Antwort
von Luki16, 24

Ja würde ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community