Frage von Schulle666 28.09.2013

Wechsel private zur gesetzlichen Krankenkasse

  • Antwort von eulig 28.09.2013

    du musst die Selbständigkeit aufgeben undzwar mindestens 12 Monate. denn wenn du dich nach z.B. 6 Monaten wieder selbständig machst, dann musst du wieder zurück in die PKV, weil du die Voraussetzungen für eine Freiwillige Versicherung nicht erfüllst (12 Monate zusammenhängend in der GKV Beitragszeiten haben).

    außerdem musst du mit Aufgabe der Selbständigkeit eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen.

  • Antwort von Ginger1970 28.09.2013

    http://www.unternehmer.de/gruendung-selbststaendigkeit/118770-die-qual-der-wahl-...

    Sie können nur in die gesetzliche Krankenversicherung eintreten, wenn Sie die Vorversicherungszeit erfüllen. Das bedeutet, dass Sie vor Beginn Ihrer Selbständigkeit mindestens zwölf Monate lang ununterbrochen oder in den letzten fünf Jahren insgesamt mindestens 24 Monate lang gesetzlich krankenversichert waren. Und Sie dürfen noch nicht älter als 55 Jahre sein.

    Zu dieser sogenannten Vorversicherungzeit zählen neben Arbeitsverhältnissen auch Zeiten, in denen Sie über die Arbeitsagentur, über die studentische Krankenversicherung oder über die Familienversicherung der Eltern pflichtversichert waren. Dazu müssen Sie die freiwillige Weiterversicherung aber spätestens drei Monate nach Ende der Versicherungspflicht beantragen. Diese Frist dürfen Sie nicht versäumen!

  • Antwort von primusvonquack 28.09.2013

    Kurzzeitig einen sozialversicherungspflichtigen Job annehmen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!