Frage von danijeldj, 23

Website für amerikanisches Unternehmen?

Hallo.

Ich habe nun ein ziemlich neues Unternehmen aus Texas als Kunde, oder ich werde ihn haben.

Ein Freund von mir hat Ihnen das Logo designed. Nun wollen die auch eine Website und das für gutes Geld.

Nur was können die mir anhaben? Es ist ja so, dass ich kein Unternehmen habe und das ganze würde auf schwarz laufen. Können die mich dann irgendwann verklagen?

LG

Antwort
von Mignon2, 15

Die Frage ist vielmehr, ob du dein Geld überhaupt bekommst. Es gibt in den USA/Texas viele Computer-Fachleute, die eine Webseite erstellen können. Warum sollte sich das texanische Unternehmen ausgerechnet für eine Privatperson im fernen Deutschland entscheiden? Und das auch noch für vermutlich mehr Geld, als sie in den USA bezahlen würden? Für mich ist das ziemlich unglaubwürdig. Sei vorsichtig!

Die vereinbarte Schwarzarbeit ist strafbar, wie du weißt. Die Straftat könnte beim Geldtransfer von Bank zu Bank auffallen.

Kommentar von danijeldj ,

Um das Geld mach dir mal keine Sorgen.

Naja sie sind eben durch den Freund auf mich gekommen. Und da der als Designer ziemlich fit und groß unterwegs ist, meinen die, der hat noch einen Freund, der genauso gut Websites machen kann.

Aber das mit der Straftat, naja, ich lass es lieber.

Antwort
von happyfish2, 5

Wenn du das Geld tatsächlich bekommen solltest dann gibts früher oder später Probleme mit dem Finanzamt. Die wollen für diese Ausgabe ja sicher auch eine Rechnung haben, und dann fliegts früher oder später auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community