Webseite Erstellen/hosten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einfach nach "website free host" googln. Dann bekommst du einen kleinen Webspace (praktisch ein Ordner auf einem Server), der dann in der Regel diese Adresse hat: deinname.hostanbieter.com (oder de, oder ...)
Etwas wie deinname.endung ist eine Domain, die auf einen Server im Web zugreift.
Beispiel: Du mietest dir einen Webspace und eine Domain. Dann ist die Adresse deines Webspaces die IP und die Domain steuert diese IP an. Dann müssen Leute, die deine Seite suchen, nicht mehr "192.166.122.1" in die Adresszeile deines Servers eingeben, sondern den Domainnamen: deinewebseiteblabla.de (oder com, oder was auch immer du mietest).  

Wenn du nun deinen kostenlosen oder kostenpflichtigen Webspace hast, bekommst du deine LogIn Daten und kannst dich über ein FTP Programm (z.B. FileZilla) einloggen. Im Root Ordner (der manchmal anders heißt. Bei mir heißt er html) kommt dann die Webseite rein, beginnend mit der index.html. Unterordner usw. wirst du alles im Root-Ordner anlegen. Da kannst du machen, was die gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei nitrado.net kannst du deine Seiten hosten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's kostenlos sein soll: bplaced.net

Domain kannst du wo anderst kaufen, falls du eine willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die eine Möglichkeit findest du in den anderen Antworten, die andere Möglichkeit ist ein eigener Server.

Du brauchst einen Computer, der möglichst wenig Strom verbraucht und immer an sein kann (z. B. einen Raspberry Pi). Auf diesem läuft dann eine Server-Software (z. B. Apache). Per DynDNS kannst du eine Domain benutzen (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Dynamisches\_DNS; z. B. https://dynv6.com/).

Der Vorteil davon ist, dass du die volle Gewalt über deinen Server hast und nicht von einem Admin eingeschränkt bist.

Der Nachteil ist, dass dieser Computer immer an sein muss. Außerdem kümmert sich auch kein Admin um den Schutz des Servers, d. h. du bist Angriffen relativ schutzlos ausgeliefert.
EDIT: Schließlich kann dieser Server nur eine bestimmte Anzahl an Besuchern verkraften, wenn du also mehr als 100 - 1000 Besucher gleichzeitig haben solltest, geht dein Server vermutlich down.

Falls du also eine professionelle Seite erstellen möchtest, solltest du einen Webhoster nehmen, zum Testen ist ein eigener Server meiner Meinung nach eine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 02545646453
14.06.2016, 22:40

Ein eigenen Server klingt wirklich gut 👍 Vorallem hat man dort die Möglichkeit alles selbst zu verwalten und etc

0