WebDesign - wo fange ich an?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Im Gegensatz zu den meisten hier, dir anfangs von YouTube und Co. abrate. Gerade als Anfänger man schnell irgendeinen Mist verinnerlicht, nur weil es irgendein selbsternannter Guru von sich gegeben hat. Daher mein gut gemeinter Tipp an dich, lieber ein Paar Euros für gute Fachlektüre ausgeben oder zumindest Quellen von fundierten Autoren zum Lernen benutzen. 

Zum Lernen von HTML dir unter anderem das HTML5 Handbuch von SelfHTML Mitbegründer Stefan Münz empfehlen kann. Das Buch kann online kostenlos gelesen werden. Jedoch auch die gebundene Version nicht verkehrt ist. Später auch als gutes Nachschlagewerk genutzt werden kann. Die broschierte Version kostet rund 40,-€. Hier mal der Link:

https://goo.gl/Dqvg

Weitere web-basierte Sprachen am besten in folgender Reihenfolge lernst:

  • HTML und CSS
  • JavaScript (> jQuery)
  • AJAX, PHP + MySQL

Wenn du das verinnerlicht lasst, dein Wissen weiter vertiefen kannst. Dir vor allem das Arbeiten mit Preprozessoren nahe lege. Sei es die auf Node.js basierte Template-Engine Jade für HTML, Less, Sass/SCSS oder Stylus für CSS sowie Coffee(Script) für JavaScript. Ebenso mal den ein oder anderen Blick Frameworks und Boilerplates werfen solltest. Sei es das HTML5 Boilerplate, Bootstrap sowie Foundation oder einem reinen Grid System wie dem 960.gs.

Als Code-Editor dir vor allem Brackets von Adobe, Atom von GitHub und Visual Studio Code von Microsoft empfehlen kann. Alle drei sind kostenlos und werden für die bekanntesten Plattformen angeboten. Dank zahlreicher Extensions man diese beinah beliebig an die eigenen Wünsche anpassen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaNiCGaming
21.09.2016, 13:45

Super, danke 

Die Lektüre werde ich mir mal zu Gemüte führen :) 

0

Als erste Anlaufstellen bieten sich an:

Schon deutlich Hilfreicheres - von wirklichen Profis - findet sich ausgehend von den Seiten 

Eines der grundsätzlichen Probleme (so wenigstens meine eigene Erfahrung): Wirklich ansprechende Webauftritte ergeben sich nur, wo Programmierer mit wenigstens einem gut ausgebildeten Graphiker zusammenarbeiten. 

Das liegt wohl daran, dass Programmierer typischerweise über viel zu wenig künstlerische Fähigkeiten verfügen (und schon gar nicht über eine Basisausbildung als Graphiker). Allein durch einen Programmierer entworfene Seiten werden deswegen stets eher langweilig aussehen.

Dieses Problem sollte man nicht unterschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang an mit HTML und CSS. Man braucht keine Bücher um das zu lernen.. Schau für den ersten Üüberblick vllt. mal auf youtube vorbei, ansonsten hilft google gern! Die Seite hier ist z.B. sehr gut: http://www.w3schools.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Besten versuchst Du es erst einmal per Hand mit HTML und CSS.

Eine gute Anleitung findest Du unter https://wiki.selfhtml.org/

Wenn Du das einigermaßen beherrschst, kannst Du mal ein Software probieren, die Dir das Coden abnimmt.

Das macht erst dann richtig Sinn, weil Du evtl. Fehler der Software vorher nicht erkennst und selbst beseitigen kannst.

Kostenlos bekommst Du BlueGriffon: http://www.chip.de/downloads/BlueGriffon_66926296.html

Wenn Dir das nicht reicht und Du evtl. auch etwas programmieren möchtest, solltest Du Dir Javascript und PHP anschauen - aber erst wenn Du im reinen Webseiten erstellen ziemlich sattelfest bist.

Von Flash und Java würde ich die Finger lassen - das sind sinkende Boote!

Wenn Du es etwas weniger aufwendig magst, gibt es auch einige Baukasten Systeme, die weniger Aufwand benötigen bis eine Seite mal steht.

Da in einer Antwort nur immer ein Link geht, verlinke ich Dir ein Beispiel hierunter im Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medmonk
21.09.2016, 18:34

Wenn Du das einigermaßen beherrschst, kannst Du mal ein Software probieren, die Dir das Coden abnimmt.

Wer web-basierte Auszeichnungssprachen und/oder Script/Programmiersprachen beherrscht, wird sich sicher nicht mit solchen 08-15 Baukasten-Mist herumschlagen. Wäre mehr als sinn-befreit. Ich lerne doch nicht etwas um es nachher wieder über den Haufen zu werfen. Wenn überhaupt wird man sich nach einem gescheiten Editor oder einer vollwertigen IDE umschauen, die einem mit Auto-Vervollständigung unter die Arme greift. Wenn das noch nicht genug ist, man sich mit Emmet anfreundet. 

0

Würde dir empfehlen, dir html bzw xhtml anzuschauen. Die "syntax" hast du in 2min drauf und dann heißt es nur noch, die befehle kennen lernen. Sind nicht so viele, kann man in ein paar tagen gut drauf haben.

Dann schaust du dir css an. Man muss ja auch nicht alles auswendig lernen, grad bei html/css is es super easy irgendwas nachzuschlagen.

Wenns unbedingt irgendwas mit animationen und fancy übergängen usw sein soll, kannst du dir noch javascript anschauen, aber ich finds hässlich zu programmieren und man kann fast alle optischen spielereien auch in css umsetzen.

Für (serverseitige) webanwendungen kommst du wohl an php nicht vorbei, aber da du sagst, du studierst informatik wirst du wohl schonmal mit irgendwas c-artigem in berührung gekommen sein, also wird dir php nicht schwer fallen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaNiCGaming
21.09.2016, 13:43

Ja genau, C und Java habe ich zu mindestens streckenweise drauf.. 

Was verbirgt sich eigentlich hinter serverseitigen webanwendungen? 

0

Lass PHP erstmal weg. Ich empfehle dir ein paar Apps zu Thema herunter zu laden oder auf YouTube zu schauen. Denn du musst ja erstmal mit allem richtig klar kommen. Wenn du das kannst, kannst du weitergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine eigene Website erstellen willst solltest du mit HTML & Css für den Aufbau und das Design anfangen - später kannst du dich auch noch mit Datenbanken befassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaNiCGaming
20.09.2016, 22:13

Sql kann ich, html nur gewisse Grundlagen.. 

Habe viel von php gehört, was ist da der wesentliche Unterschied zu CSS?

0

Würde mit HTML und CSS anfangen...Danach mit PHP und MySQL...Gute anlauf stellen zum nachschlagen sind : https://wiki.selfhtml.org/http://www.selfphp.de/es gitb auch bei amazon mehrere gute video trainigs die man dort erwerben kann und das ab und zu, recht günstig..Um später mit PHPund Datenbanken zu arbeiten brauchst du einen Server, entweder mietest du dir einen oder baust dir einen localen auf, https://www.apachefriends.org/de/index.html dort ist alles drin was du brauchst...Gute freeware editoren sind Notepad++ https://notepad-plus-plus.org/ und wenn du eine Projetverwaltung willst Phase5 www.phase5.info/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HTML kann ich dir empfehlen. 

Mit BlueJ, Eclipse und Access habe ich auch schon programmiert. (Allerdings keine Internetseiten, macht trotzdem Spaß.)

HTML ist wirklich einfach. Viel Spaß damit. :) Da gibt es auch genügend Material zu im Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?