Web.de | Wiederherstellungs Email anzeigen lassen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit dem Web.desupport in Verbindung setzen. Sollte es wirklich einen Hackangriff gegeben haben, kannst du eine Anzeige erstatten. Web.de wird dann vermutlich die Daten der IP-Adresse rausgeben auf gerichtliche Anordnung. Am Ende wirst du dann eventuell, falls alles gutgeht, erfahren wer dafür verantwortlich ist/war.

Lohnt sich dieser Aufwand? Keine Ahnung.

Abgesehen davon, dass "gehackt werden" unwahrscheinlich ist. Mach ein sicheres Passwort, dann wird dir / euch sowas erspart bleiben. Für mich ist "ich gebe mal PW 1234 ein, oh Passwort funktioniert" nicht wirklich hacken. Und sowas wird es wohl gewesen sein.

Wirklich mit einem Programm gehackt worden,würde bedeuten, dass web.de als Unternehmen auch Interesse haben dürfte, den Schuldigen zu finden.Es wäre ein Eingriff in IHR System. Denke nicht, dass ein großes Unternehmen das stillschweigend dulden würde.

Ich vermute das PW war sehr einfach und wurde erraten ;-) Und dann liegt beim User des Accounts ein Mitverschulden vor.Und in dem Fall war es fahrlässig. Dann sehe ich kaum Chancen an die Identität des Angreifers zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iRunForDie
02.06.2016, 11:42

Hallo, 
danke erstmal für deine rasche Antwort.

Das Passwort bestand aus Zeichen, Zeichen und Buchstaben die zufällig generiert worden sind. An der Schwierigkeit des Passwortes kann es nicht liegen.

Ich würde es mal so definieren. Das Passwort wieder zurück zubekommen wäre schon gut, da sich doch vertrauliche Daten darauf befinden.

MfG

0