Webbilling und Brandes Rechtsanwälte aus Hamburg drohen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde jetzt genau gar nichts mehr tun.
Du hast dich schriftlich geäußert, das ist schon mal gut. Mehr brauchst du im Moment nicht zu tun.

Nur auf Post von Gericht (Mahnbescheid) sollte man mit einem kompletten Widerspruch reagieren.

Wenn weitere Briefe eintrudeln, würde ich eine Strafanzeige in Erwägung ziehen. Die wissen ganz genau, dass diese Forderungen nicht durchsetzbar sind.

Gelassen bleiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau das was ich getan habe. Den Brandes klagen lassen und den Prozess gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung