Frage von Sunny0004, 183

We lerne ich perfekt reiten?

Hallo, Meine freundin besitzt ein Pferd und ich reite auch oft da ich auch ein pflege pferd habe. Meine freundin sagt ich reite eigendlich ganz gut aber selber fühle ich mich sehr unwohl im Sattel, ich reite zwar wirklich super gerne aber letztens erst bin ich runter gefallen und ich habe einfach angst. Ich würde so gerne perfekt reiten können aber ich kann es einfach nicht. Hat jemand vieleicht ein paar tipps für mich ? Ich weis einfach nucht eeiter weil reiten macht ja spaß aber auch nir wenn man es kan :(

Danke im voraus ♡

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 2AlexH2, 76

Liebe Sunny 

Je öfter und länger du reitest, desto besser wirst du es können. Hilfreich ist es verschiedene Pferde zu reiten und sehr guten Reitunterricht zu nehmen. 

Suche dir zu Beginn brave und nette Anfängerpferde, dann macht es von Beginn weg viel Spass und ist auch sicher. Und nimm dir nicht zuviel vor, Ausreiten ist doch schon toll.

Es hilft auch viel Bücher über Pferde und das Reiten zu lesen und in Reitforen aktiv zu sein.

Sehr viel Spass machen Reitferien auf dem Ponyhof.

Ich wünsche dir viel Spass!

Kommentar von Sunny0004 ,

Dankeschön 

Auf dem reiterhof war ich mit meiner besten freundin schon mal 

Aber für richtigen untericht habe ich kein geld da ich das selber bezahlen muss ich reite ja nur gratis bei meiner nachberin auf meinem Pflege pferd und da hab ich keine große auswahl 

Kommentar von 2AlexH2 ,

Richtig reiten habe ich auf Pferdetrecks gelernt als ich tagelang im Schritt über stock und stein geritten bin. Und mit Büchern lesen. 

Bei Kursen zusehen kostet wenig und man lernt viel.

Ev. solltest du ein Pflegepferd in einem Stall mit mehr Reitkollegen suchen. Wenn du im Stall hilfst, kiegst du ev. eine gratis Reitstunde.

Wo ein Wille da ein Weg.

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 40

Jeder Mensch strebt nach Perfektion und doch wird niemals jemand diese erreichen.

Sei mir nicht böse, aber es gibt auf diesem Planeten nicht einen Menschen der "perfekt" Reiten kann. Natürlich gibt es Personen die besonders gute Leistungen mit ihrem Pferd erzielen können.....aber perfekt......dass beherrscht niemand. (Denn jedes Pferd ist anders...und jeder Tag ist anders. Ein Pferd ist ein lebendiges fühlendes Wesen und reagiert nicht immer gleich. -ist schließlich keine Maschiene die immer wiederkehrende Abläufe komplett identisch ausführt-..... jeder macht mal Fehler, das ist einfach so.)

Ich hoffe es ist ok wenn ich das "Perfekt" jetzt mal zu einem "Passabel" oder "Gut" umformuliere.

Wirklich lernen kannst du richtiges Reiten nur mit viel Selbstdisziplin und entsprechend guter Korrektur. Ergo einem gutem Reitlehrer, der dir Abläufe so vermitteln kann, dass du diese auch entsprechend umsetzen kannst. Theoretische Ansätze (Lektüre, Videos, Bilder, etc.) sind immer ein guter unterstützender Aspekt, aber wirklich lernen kannst du nur durch "machen" und "fühlen".

Setz dich nicht selbst unter Druck. Jeder Reiter hat mal klein Angefangen ...... und jeder Reiter hat seine Difizite und Probleme - und selbst den Profireitern im Fernsehen passieren ab und zu mal dilettantische Fehler.....

Seh das Reiten als Hobby und habe weiterhin Freude daran. (Angst, Spaß, Trauer, Schmerz, Freude, schöne wie auch schlechte Momente, etc. gehören wie bei jedem anderen Sport mit dazu.)

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 34

perfekt reiten lernen...

das wollen wir glaub ich, alle...

damit du lernst, das pferd zu verstehen, empfehle ich buch nummer eins: 

vivian theby - so lernen pferde (10 euro)

damit du reiten lernen verstehst, empfehle ich noch ein buch:

alois podhajsky - die klassische reitkunst (gibts auch als taschenbuch, ebenfalls günstig)

und als drittes brauchst du eine regentonne oder eine mauer (für trockenübungen)

der rest ist selbstkritik, selbstdisziplin und, wenn du es hin und wieder erübrigen kannst, geld für eine gute trainierstunde.

für den anfang folgendes: mach die fussspitzen IMMER nach vorn,  erinnere dich stets, dass du einen hintern und zwei beine hast (ersteren für gewichts-, letztere für schenkelhilfen) - und zieh NIEMALS am zügel.

das wars eigentlich. den rest kann man selber rausfinden.

Antwort
von Leolynn14, 58

Also ich kann dich beruhigen wirklich "perfekt" ist man nie. Es gibt immer etwas zu verbessern und immer was zu lernen. Selbst Reiter die bei EM oder WM starten nehmen Reitunterricht bzw. lassen sich korrigieren. Daher setze dich nicht zu sehr unter Druck, denn das hemt einen auch.

Ich kann dir folgendes empfehlen, üben,üben,üben. Nimm bestenfalls zweimal die Woche Reitunterricht und reite so viele verschiedene Pferde wie du kannst.

Das man sich nach einem Sturz "unwohl" fühlt ist wohl normal. Auch da hilft eigentlich nur weiter reiten.

Viel Glück :)

Antwort
von FelixFoxx, 20

Nimm sehr guten Unterricht, damit Du wirklich reiten lernst und nicht nur in allen Gangarten auf dem Pferd sitzt.

Antwort
von LyciaKarma, 24

Mit einem guten Trainer und optimalerweise Einzelstunden.  

"Perfekt" wird es aber nie. Bei keinem Menschen auf der Welt. 

Antwort
von LeaFenna, 33

Also erstmal... Trau dich ruhig wieder in den Sattel, ich bin auch schon gefühlt hunderte male vom Pferd gefallen und es ist erst einmal was passiert außer blauen Flecken (war aber auch ein schwieriges Pferd). Wenn du dich unsicher fühlst würde ich über eine Schutzweste nachdenken. Geh vieleicht auch erstmal auf einen kleinen reitplatz bzw. auf eine Wiese wo dir das Pferd nicht weglaufen kann und es sich nicht erschrecken kann.   

 Niemand kann perfekt reiten. Man kann aber lernen gut reiten. 

Da hilft meiner Meinung nach nur richtiger Reitunterricht. Wenn du das nicht bezahlen kannst, versuch doch mal in einem Stall zu fragen ob du dort aushelfen kannst und dafür vieleicht eine Reitstunde mitmachen darfst. 

Du sagst du reitest das Pferd deiner Nachbarin? Vieleicht kann sie dir ja auch weiterhelfen oder deine Freundin wenn sie sich mit pferde auskennt oder vieleicht sogar selbst Reitunterricht nimmt. Ich würde aber auf jeden Fall auf Reitunterricht hinarbeiten, denn reiten ist leider nicht mal eben schnell gelernt sondern da steckt richtig viel Übung und Arbeit hinter.

LG

Antwort
von lille23, 20

Niemand kann "perfekt" reiten und das wird auch nie jemand können:)
Aber wenn du besser werden willst musst du einfach üben, üben, üben. Je öfter desto besser. Es kann natürlich mal Angst machen. Ich selbst habe auch eine Reitbeteiligung bei der ich mich manchmal echt überwinden muss, da sie sehr eigenwillig ist und einen auch ganz gern mal runterschmeißt. Aber umso besser ist dann das Gefühl wenn sie am Ende einer Reitstunde super läuft und auch ihren Spaß dran hat. Ich hatte anfangs auch immer Angst aber ich habe durchgehalten. Wenn du dich vom Sitz her unsicher fühlst, dann bitte jemanden dich an die Longe zu nehmen. So kannst du dich mehr auf dich konzentrieren und musst nichtmehr bei dir und dem Pferd gleichzeitig sein. Ich war auch ca. 1 Jahr an der Longe bis ich wirklich frei geritten bin.
Das wird schon. Bleib dran:)

Antwort
von GuckLuck, 20

Um perfekt reiten zu können, musst du dein ganzes Leben lang reiten :)

Aber wenn du ein Pferd gefunden hast, das zu dir passt, merkst du, dass man selber nicht perfekt sein muss, wenn das Pferd perfekt ist, reicht es auch ;)

Kommentar von LeaFenna ,

Ich möchte nicht unhöflich wirken aber selbst jemand der schon sein ganzes Leben reitet ist nicht immer perfekt. Und außerdem müssen pferd und Reiter auch inner an ihrem Zusammenspiel arbeiten, das kommt nicht von alleine :-) es stimmt aber dass das perfekte pferd in den Augen anderer nicht perfekt sein muss. Hauptsache es ist es für dich :-)

Antwort
von Lele28Helli24, 14

Also erst einmal: Beim Reiten lernst man nie aus! Du kannst seit fünfzig Jahren im Sattel sitzen, du wirst trotzdem nicht alles wissen.
Zweitens: Ein "Perfekt" gibt es beim Reiten nicht, da jeder anders reitet und jedes Pferd anders reagiert.
Auch die großen Olympiasieger reiten nicht perfekt.
Ein Pferd reagiert auch von Tag zu Tag nie genau gleich auf bestimmte Hilfen. Das heißt, dass es immer gute und schlechte Tage geben wird, egal wie gut du reiten kannst.

Fassen wir also zusammen, dass du nicht perfekt reiten möchtest, sondern sehr gut, richtig?
Das erreichst du mit einem guten Trainer und einem Pferd, mit dem du dich zurecht findest.

Zu guter Letzt: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, vom Pferd schon;)

Antwort
von Hilaris, 27

Such die eine/n gute/n Trainer/in!

Antwort
von LLenaXD, 19

Niemand kann perfekt reiten !

Aber du kannst lernen dich sicher auf dem Pferd zu fühlen. Das geht am besten auf einem " richtigen " Reiterhof d.h. auf einem auf dem dir Reiten Spaß macht und du in nicht mehr als zu 3 reitet.

Antwort
von theaxx, 6

Such dir einen Trainer und nimm regelmäßig reitstunden

Antwort
von Nikollak3a, 43

Übung macht den Meister

Kommentar von Sunny0004 ,

Aber ich habe ja angst wieder zu reiten 

Kommentar von Nikollak3a ,

WISO?

Kommentar von LLenaXD ,

Weil sie runter gefallen ist !!!

Kommentar von ponyfliege ,

bei 50 hört sie dann auf zu zählen. dann ist das gröbste überstanden...

einfach wieder raufklettern. rauf kann man nur, wenn man unten ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten