Frage von Serckins, 42

Wd eine SSD nach öfteren formatieren hintereinander langsamer oder wird di dadurch beschädigt?

Antwort
von pogii123, 38

Kommt auf die Art des Formatieren an. Wenn du eine Schnellformatierung machst dann nicht (Das reicht für deine Zwecke das eine SSD wahlreien Zugriff hat)

Wenn aber keine Schnellformatierung machst werden alle Bits auf Null gekippt. Und da eine SSD nur begrentzte Anzahl an Schreibzugriffen hat, kann diese dann auf dauer kaputt gehen. Bei der Schellformatierung ist dies nicht der Fall

Kommentar von PWolff ,

Soweit ich weiß, wird bei einem Block, der komplett auf Null gesetzt wird, nicht mehr tatsächlich geschrieben, sondern nur einen entsprechende Markierung vorgenommen. (Diese Operation kommt oft genug vor, dass es sich lohnt, diesen Spezialfall gesondert zu behandeln. Vgl. auch die Antwort von Michael Kohne auf http://serverfault.com/questions/282555/zeroing-ssd-drives) Und Wear Leveling tut ein übriges, die Lebensdauer soweit möglich zu verlängern.

Kommentar von pogii123 ,

Wie ist es denn technisch möglich einen Block zu "makieren" diese makierung müsste dann in Form von iNodes erfolgen aber diese iNodes zeigen dann zwar auf einen Block aber es müssen dann trotzdem Daten in dem Block stehen. Wie soll man sonst Daten in einen Block bekommen? Irgendwo muss diese Makierung ja auch gespeichert werden. Sonst wäre einmal formatierte Festplatten ja NIE wieder verwendbar.

Antwort
von Jewi14, 42

Nein, wird sie nicht. Allerdings sind nun mal die Schreibzyklen einer SSD begrenzt und je mehr davon, desto schneller  geht sie kaputt.

Aber nun die gute Nachricht: SSD gibt es schon seit paar Jahren und die anfänglichen Befürchtungen, sie würden so schnell kaputt gehen, haben sich inzwischen widerlegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten