Frage von wasabiboi, 35

Waw kann man gegen schreckliche paranormale Angst tun?

Ich bin 12 Jahre alt, männlich und bin schrecklich ängstlich. Ich denke manchmal das mich jemand verfolgt und glaube das mich jemand ermorden will. Ich habe am Abend angst das jemand vor meinem Fenster steht oder in meinem Zimmer ist.

Ich habe schreckliche Angst vor Puppen und Spinnen. Ich lese gerne Creepypastas (aber nicht oft. Ich habe dies Ängste schon seit ich mich erinnern kann.

Jedoch die schlimmste sache ist das ich in meinem Kopf oft hòre wie etwas in mir zu mir spricht und sagt ich soll mich umdrehen.

Außerdem habe ich angst vor der Dunkelheit.

Was soll ich dagegen tun?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von zahlenguide, 32

Der berühmte Psychologe Sigmund Freud hat mal gesagt, dass wenn Menschen Ihre wirklichen Wünsche und Ängste vor sich selber verstecken, sie damit einen dunklen Keller erschaffen, in dem sie ein "anderes Ich" erschaffen. So entstehen fundamentale (starke) Ängste. Daher mache doch das Gegenteil: Rede mit Deinen Freunden und Deinen Eltern so oft es geht über Deine Ängste, meide irgendwelche Horrorfilme oder gruseligen Comics, denn eigentlich bist Du dafür sowieso noch nicht alt genug (klingt unfair, aber es ist eben so) und lebe Deine Wünsche aus. Mache jeden Tag wenigstens eine Sache, die Dir wirklich wirklich Spass macht und die Du nicht jeden Tag machst (z.B. Schlitten fahren, Drachen steigen, Volksfeste, Kinderfeste, Hügel runterrollen, Abenteuerspielplätze besuchen, leichte Mutproben mit Freunden, wo nicht viel passieren kann, Spieleabende mit der Familie usw.) - Wenn Du in der Dunkelheit Angst vor Geräuschen hast, kannst Du auch Dir selber helfen, indem Du vor dem  (1 Stunde vorher) Schlafengehen etwas Kraftsport machst, so ausgepowert bist und gleichzeitig viele Glückshormone in Deinem Körper hast; zusätzlich kannst Du mit zwei Kopfkissen schlafen - auf einem ruht Dein Kopf - und das andere ruht auf deinem Ohr, so dass Du gar nichts hören kannst, was nicht extrem laut ist. Was die Spinnen angeht, habe ich an mir bemerkt, dass ich Spinnen nur schlimm finde, wenn es mir nicht gut geht. Wenn ich aber wirklich glücklich bin, kann ich sie auch in die Hand nehmen. Kannst Du ja mal beobachten, ob das bei dir auch so ist.

Antwort
von ThePhoenix01, 28

Das hatte ich damals auch, als ich noch Creepypastas mir angehört hab, das z.B. der Rake am Fenster steht oder Bloody Mary im Spiegel ist, jedoch als ich aufgehört hab, Creepypastas zu hören, hörten diese Ängste auch auf, ich schätze du musst noch dich an diese Geschichten gewöhnen oder aufhören. Das mit den Stimmen im Kopf ist komisch, vielleicht redest du mal mit einem deiner Eltern darüber, da sie dich am besten kennen und wissen was gut für dich ist. Alles Gute, dein Phoenix =)

Antwort
von Finda, 33

Meinst du, dass es einen Zusammenhang zwischen deiner Angst und den Creepypastas gibt?


Kommentar von wasabiboi ,

ja

Kommentar von Finda ,

Also dann weißt du vielleicht selbst, was helfen könnte, oder?

Antwort
von MissUnspecial, 35

Psychologen können helfen. ☺

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community