Frage von 2354cannes, 90

Waum mischt sich Deutschland überhaupt in den Syrienkrieg,nciht aber die Schweiz?

Heute steht in der Zeitung, dass eine Internationale Allianz unter US-Führung mit Frankreich und Deutschland u.a. mit dem Krieg in Syrien zu tun hat. Die Schweiz hält sich schön raus.Frau v. d. Leyen plane einen Ausbildungsbetrieb für Syrer in Deutschland,und weiter steht in der Zeitung, die Bundeswehr könne später syrisches Militär ausbilden. Bedeutet es nicht, je mehr man sich einmischt, desto mehr Konflikte oder Kriegsgefahr wird man in Zukunft haben?

Antwort
von Modem1, 25

Möchte daran erinnern an die Anschläge in Paris. :Frau Merkel hat Präsident Hollande (Frankreich) Solidarität im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) angeboten und daher ist Deutschland seit dem  dabei.

Antwort
von pilot350, 43

Das Ziel ist mit dieser Maßnahme zu erreichen dass Putin nicht noch mehr Einfluß bekommt in Syrien. Bildet die Bundeswehr die Syrer nicht aus machen das die Russen und der Einfluß wird stärker. Auch Putin hat ein Problem mit den Islamisten die über Tchechenien und Kasachstan auf dem Weg sind.

Antwort
von Steffile, 52

Die Schweiz ist neutral, deshalb haelt sie sich raus. Immer. Aber alle anderen wollen was vom Kuchen abhaben.

Antwort
von kim294, 42

Weil sich die Schweiz zur Neutralität verpflichtet hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizerische_Neutralit%C3%A4t

Antwort
von Domidood, 42

Die Schweiz hält sich seit jeher aus allen politischen Bündnissen heraus. Sie ist weder in der EU noch in einem Kriegsbündnis. Deshalb wird sie sich auch nicht in Syrien einmischen.

Hoffe ich habe dir geholfen.

LG domidood

Antwort
von JackDaniel10, 56

Die Schweiz hat sich schon immer aus Allem rausgehalten. War schon zur NS-Zeit so.

Antwort
von Strolchi2014, 62

Deutschland ist als mächtigstes Land der EU und als NATO-Mitglied sogar dazu verpflichtet sich überall einzumischen. Allerdings sind wir bei weitem nicht so schlimm wie die USA. Mit der Schweiz kann man Deutschland auch garnicht vergleichen. Die Schweiz war schon immer ein kleiner neutraler Staat, in dem es den Menschen relativ gut ging.

Kommentar von 2354cannes ,

Schade, dass ich nicht in der Schweiz lebe, ich glaube, den Menschen dort ist es gemütlicher.

Kommentar von Snanifo ,

Siehst du, genau so denken die Schweizer. Mischen überall auf der Welt mit ihren Finanzen mit, oder auch anders ausgedrückt, machen gut Kohle, bringen damit die (wenn auch auf einfachem Niveau) bestehenden Ökonomien zum Einsturz, erzeugen dadurch Arbeitslose und machen dann die Grenzen für die so Erzeugten Flüchtlinge dicht. Dazu brauchen sie natürlich andere Länder wie USA, EUROPA und andere, die ihnen mit ihrem überlegenen Militär die Möglichkeit bieten, in fremden Ländern mit fremden Herrschern ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Alleine könnten sie das tatsächlich nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community