Frage von HamiltonJR, 58

Waum gibt es eigentlich Leute, die grundsätzlich Feindschaft mit der Nachbarschaft schließen müssen?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 13

Hallo!

Das sind in der Regel gepeinigte Leute, die mit sich selbst nicht zufrieden sind & deswegen andere für ihre eigenen Probleme verantwortlich machen -------------> sie suchen im Dauerstreit eine Aufgabe, etwa weil sie im Job oder in der Familie Schwierigkeiten haben, auf Dritte wie eben die Nachbarn Macht ausüben bzw. über sie herrschen wollen & damit ihre eigenen Minderwertigkeitskomplexe ausmerzen wollen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Der gelangweilte griesgrämige Opa, der am Fenster sitzt und jeden beleidigt, ist weniger verbreitet bzw. geht schon beinahe in Richtung Klischee.

Kommentar von Nitra2014 ,

Ja, verbreiteter ist die gelangweilte frustrierte Oma. :)) Leider. Will ja nicht sagen, es gäbe unter Männern keine Giftspritzen, aber in der Regel sind es meistens Frauen.

Kommentar von rotesand ,

Das habe ich erst einmal erlebt.. aber das ist schon länger her ;)

Kommentar von Nitra2014 ,

Wir haben ein paar weibliche Giftspritzen in der Nachbarschaft und eine männliche. Einen Mr. Wichtig, der alles nachkontrolliert was die anderen machen und es dem Vermieter oder der Hausmeisterin (ebenfalls Giftspritze) meldet.

Antwort
von motivatio, 30

Langeweile, Dominanz die ihnen das Gefühl gibt mächtig und besser zu sein indem sie kämpfen

Antwort
von Magicus7, 37

Weil Menschen Individuen sind, und es somit immer Konflikte geben wird, da irgendjemand sich beleidigt/beeinträchtigt fühlt....gibt leider zu viele Volli dioten. 

Antwort
von Nitra2014, 24

Weil es Leute gibt, die grundsätzlich niemanden mögen. Am wenigsten sich selbst.

Wer sich nicht lieben kann, der kann auch keinen anderen lieben.

Zutiefst frustrierte, unglückliche, einsame Menschen sind nicht in der Lage soziale Bindungen zu knüpfen, egal zu wem.

Antwort
von botero14, 9

Es hat auch etwas Gutes. Sie beschäftigen die Gerichte.

Antwort
von Besserwisser696, 15

Weil Menschen dumm sind. Und zwar wir alle, das muss man sich irgendwann im Leben eingestehen. Manche sind dumm, weil sie sich unbedingt immer mit ihren Nachbarn oder Mitmenschen streiten müssen, andere sind dumm, weil sie durch Faulheit Dinge versäumen und sich das Leben verbauen. Es gibt unendlich viele Bereiche der Dummheit, aber niemand ist perfekt.
Und deshalb neigen auch viele Nachbarn dazu, feindseelig zu sein. Die Erfahrung hab ich auch schon oft gemacht und ich verstehe es ehrlich gesagt auch nicht. Es scheint immer so als müsste man dem Nachbarn irgendetwas beweisen, keine Ahnung. Die Dummheit des Menschen ist und bleibt ein grenzenloses und unerklärbares Mysterium.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community