Frage von Gerrit2013, 174

Watte brennt immer an?

Hallo Besitze eine Kangertech Subox Mini mit dem Subtank mini. Habe die RBA installiert und ne 0,3Ohm Edelstahlwicklung drin. Auch die watte ist 100% biologisch und gut verteilt (meines erachtens, bin neu unter den dampfern) Und wenn ich bei 35Watt mein 50/50 Liquid dampfe hab ich nach nem knapp 5 Sekunden langen Zug einen verkokelten, verbrannten, ekeligen, stechenden Geschmack bzw Gefühl in Mund und Rachen. Alles unter 5 Sekunden schmeckt normal nach Blaubeer/ Käsekuchen:D Kann mir jmd sagen, was ich machen muss damit ich nichts dieses Problem habe? Bei der 0,50hm Wicklung kann ich bis 60Watt gehen so Kangers Bedienungsanleitung... Vllt mehr Watte oder weniger Keine Ahnung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CoreBest, 137

Das klingt nach klassischen Nachflussproblemen.

50/50er Basis ist relativ hochviskos und verdapft wahrscheinlich schneller, als das es nachlaufen kann. Ich hab ne 35/55/10er Basis und keinerlei Probleme.

Benutze auch, unter anderem, den Subtank mini mit RBA und dampfe bei 0,5ohm mit 10 Watt....reicht vollkommen. Nur weil der AT mehr kann, muss man es nicht komplett ausschöpfen. Vor allem weil der Verbrauch steigt. Meiner Erfahrung nach ist der Subtank mini im Subohm Bereich sehr durstig. Lieber etwas mehr Widerstand und weniger Leistung. Dann kommt man mit einer Tankfüllung auch über den Tag, vor allem, wenn ab dem 20.05.2016 die Liquidversorgung beschnitten wird...

Gruß

Kommentar von Gerrit2013 ,

Danke für deine Antwort:) Ja ich habe die letzten Tage alles mögliche probiert und das Problem behoben. Doch jetzt hab ich nen anderes Problem. Hatte ne 0,3er Coil in der RBA verbaut. Alles lief perfekt (Liquidnachfluss;Durchzug;usw) Dann hatte ich nen Dry Hit und musste die Watte austauschen. ich hab dann beim rausziehen die Coil total 'zerstört' also wollte ich ne neue machen. Doch ich krieg es nicht mehr so perfekt hin wie es davor war :( Der Durchzug wird extrem eingeschränkt, es blubbert und spritzt bis in den Mund hoch und und und.. Hast du vielleicht auch hierbei einen Tipp? LG

Kommentar von CoreBest ,

Ne Patentlösung habe ich da auch nicht...

Wenn es mir da so geht, dann mache ich die Wicklungen so lange neu, bis ich eine dabei habe, die ideal gunzt. Draht hat man eh auf ner Rolle, die extrem lange reicht und Watte ist da auch kein Problem...

Ich habe vereinzelt auch Wicklungen dabei die absolut nichts taugen...nicht verzagen.

Gruß

P.S.: Danke für den Stern

Antwort
von Keen87, 129

Hier sind einige Tips dazu : http://www.e-rauchen-forum.de/thread-88471.html

Kommentar von Gerrit2013 ,

danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community