Frage von KarimDB402, 130

Was ist der Amerikanische Traum?

Ich höre immer diesen Spruch und denk mir immer was soll das heißen ??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bernerbaer, 54

Zunächst ist der American Dream für jeden Menschen unterschiedlich; die Grundidee dahinter ist jedoch, dass jeder Mensch mit starkem Willen und harter Arbeit alles erreichen kann. Sehr bekannt ist daher auch der Ausdruck „vom Tellerwäscher zum Millionär“, der den Traum von Frieden, Gleichheit und dem Streben nach Glück (dream of freedom, equality and the pursuit of happiness) besonders gut beschreibt. Die Nichterfüllung dieser Bestrebungen wird dagegen als American Nightmare bezeichnet.

Kommentar von ROMAX ,

schön zusammengefasst, und ja, leider geht der American Dream für die meisten nicht in Erfüllung, und ich bin mir auch wirklich nicht sicher, ob es in der Tat die Chancengleichheit gibt, die dafür Voraussetzung wäre. Ich glaube, der American Dream stammt aus einer anderen Epoche und ist nicht mehr zeitgemäss.

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Es ist in den USA schon leichter eine Firma zu erschaffen, Businesskonto usw zu bekommen.

Kommentar von Bernerbaer ,

Er ist nur noch bedingt zeitgemäß. Die Möglichkeiten gibt es heute immer noch wenn auch in stark begrenztem Umfang.

Eine Chancengleichheit gibt es meiner Meinung nach nicht.

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Doch, jeder Hans und Franz kann ein Business aufmachen, zur Bank gehen und sein Konto bekommen, sogar als Neu-Einwanderer mit Greencard ect.. Von daher hast du schon die gleichen Bedingungen.

Kommentar von Bernerbaer ,

Eine Firma gründen und ein Konto aufmachen ist ja nicht der Traum alleine. Da gehört noch weitaus mehr dazu. Das kann ich auch in Deutschland/Europa. Ein Junkie von der Straße hat es mit Sicherheit schwerer Unterstützung zu bekommen als jemand aus einer "gehobenerern" Schicht.

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Na gruende als Arbeitsloser mal eine GmbH in Deutschland.

Kommentar von Bernerbaer ,

Ich versteh dein Problem nicht. Warum muss ich jetzt gleich eine GmbH gründen? Der Traum ist etwas zu erreichen, egal wie lange es dauert.

Selbst die Arbeitsagenturen fördern (vernünftige) Konzepte zur Existenzgründung.

Aber auch ein Arbeitsloser derdie 25.000,- € Mindestkapital vorweisen kann, kann ich eine GmbH gründen. Es mag vielleicht in manchen Punkten etwas schwieriger sein aber machbar ist es mit größter Wahrscheinlichkeit.

Antwort
von MariaSeinfeld, 54

Gucke dir doch mal die reichen Firmeninhaber da an, wie sie leben ect, dann erkennst du den amerikanischen Traum.

Nicht jeder ist so erfolgreich, nicht jeder begabt genug, von daher enden auch viele in normalen Jobs, anders funktioniert eine Gesellschaft auch nicht.

Antwort
von SebRmR, 13

Der American Dream (auch dt. amerikanischer Traum) bezeichnet die in der Gesellschaft der Vereinigten Staaten von Amerika seit dem 18. Jahrhundert belegbare Vorstellung, dass jeder Mensch, der hart arbeitet und sein Erarbeitetes bzw. Erspartes sinnvoll verwendet, auch ohne Startkapital einen höheren Lebensstandard oder Wohlstand erreichen bzw. ein gutes Leben führen kann. Der sprichwörtliche Ausdruck „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ veranschaulicht diese Vorstellung in einem bündigen Bild.

https://de.wikipedia.org/wiki/American_Dream

Antwort
von wobfighter, 12

Der amerikanische Traum ist der von grenzenloser Freiheit, beruflich aufzusteigen und sorgenfrei Leben zu können..

Antwort
von xxxberndxxx, 60

Ne, also so weit ich weis heisst das nur sich ein eigenes grosses haus zu kaufen und mit seiner frau (ob kinder vorhanden egal) dort einzuziehen.

Antwort
von staffilokokke, 52

Vom Tellerwäscher zum Millionär....

Die Idee, wenn man hart genug arbeitet und gute Einfälle hat, in der Gesellschaft aufzusteigen. 

Antwort
von PeterLammsfelde, 61

Vom Tellerwäscher zum Millionär ///

Doch dies ist heutzutage kaum mehr möglich.

Kommentar von staffilokokke ,

Na, das würd ich nicht behaupten. In Amerika sitzt das Risikokapital immer noch sehr locker. Zumindest lockerer als bei uns. 

Kommentar von PeterLammsfelde ,

Naja zumindest war es vor 100 Jahren deutlich leichter ;)

Antwort
von SechsterAccount, 31

Beschreibt meistens den Traum auszuwandern , neu zu starten und mit americas Hilfe zum Millionär werden ... Klappt halt nur in Filmen xD

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Nein, sicher nicht, es haben genug Auswanderer geschaft. Kennst du halt nur von Filmen, lol.

Kommentar von SechsterAccount ,

Pffff ... Der Anteil derer die es nicht geschafft haben wird wohl höher sein , siehe Obdachlose

Kommentar von MariaSeinfeld ,

Die Obdachlosen sind mit Sicherheit nicht die hochqualifizierten oder selbststaendigen Auswanderer, die finden in der Regel einen Job oder erschaffen ihre eigene Firma.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten