Wasserverlust im Schwimmb.ca. 340 ltr/tgl. bei vollem Becken. Wenn alle Zu-und Ableitungen zu=Wasserverlust nahe 0.Leitungen wurden abgedrückt=dicht. Grund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo brauckhannes,

wurde auch die Kanalleitung abgedrückt?

Da dürfte vermutlich der Hase im Pfeffer liegen, sofern ausgeschlossen werden kann, dass das Becken bzw. die Folie undicht ist.

Denn durch das Betätigen des Mehrwegeventils verschleißt im Inneren die Sterndichtung, was den Wasserverlust über die Kanalleitung zur Folge haben kann.

Allgemein sind Filteranlagen mit einem Schauglas für die Beobachtung des Rückspülvorgangs ausgestattet. Überprüfe mal, ob dort bei Filterbetrieb Wasser fließt. Dreh das Schauglas einfach mal ab. Es wird natürlich etwas Restwasser heraus laufen, aber dann muss es aufhören. Läuft es weiter, war's das.

Wenn nicht, müssen wir weiter forschen. Melde dich mal, wie es gelaufen ist.

LG

Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...um die Frage zu beantworten muss man die Beckengröße (Fläche) wissen und die Wassertemperatur.
Wenn das Becken 2 qm Fläche hat, dann sind 340 Liter sehr viel.
Hat das Becken aber 32 qm Fläche, ist das alles normal.

Gruß Thomas Schimmbadfachmann seit 1972

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verdunstung?

Wie groß ist das Schwimmbad denn? Wieviel Liter Fassungsvermögen?

Irgendetwas am Rand, was eine Kapilarwirkung erzeugen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das Phänomen auch eimnal. Da lag ein angeschlossenen schlauch übern rand. Rausgezogen und dann war es gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung