Wasserschaden Mietwohnung wer zahlt bei Wartungsstau?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist hier nicht so eindeutig zu bestimmen. Je nachdem, welcher Teil des Terrassenaufbaus hier defekt ist, wäre es entweder der Eigentümer/Vermieter (Sondereigentum), oder aber ein Fall für die VGV (Gemeinschaftseigentum / WEG). Hier wäre ein Blick in die TE ratsam. Zudem gebe ich zu bedenken, dass die Rechtsprechung diese Frage deutlich differenziert betrachtet.

Zitat:

"Die Kostentragung hängt davon ab, ob die Abdichtung der Dachterrasse dem
Sondereigentum des W angehört oder zum Gemeinschaftseigentum zu rechnen ist. Die Abdichtung der Terrasse soll dem Erhalt des Gebäudes als
ganzes dienen, sie steht also nicht im alleinigen Interesse des W oder
des S. Folglich muss sie gem. § 5 Abs. 1 WEG zum gemeinschaftlichen Eigentum gerechnet werden Die Kosten für die Reparatur müssen also von der Gemeinschaft getragen werden. "

Zitat Ende, BayObLG, 27.04.2000 NJW RR 2001, 305

Quelle:
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=231776&ccheck=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Sache des Vermieters

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Dachterrassenabdichtung ist Sache des Vermieters. Reparaturkosten am Gebäude kann er auch nicht auf die Mieter umlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Mieter für Dich über Deinen Vermieter!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
23.08.2016, 16:56

Andersrum gesagt bedeutet das, wenn durch einen Schaden in der Dachabdichtung des Flachdaches, das Du als Mieter in Form einer Dachterrasse erlaubter- und mitvermieteterweise nutzen durftest, ein Schaden in der Wohnung darunter oder insgesamt am Gebäude entsteht, ist es lediglich Deine Pflicht, die offenbar auch schon erfüllt ist, den Vermieter darauf aufmerksam zu machen. Weitere Pflicht ergibt sich dann, wenn Du zur Durchführung der Reparaturarbeiten die Handwerker auf die Terrasse lassen musst.

Der Vermieter hat es, wenn die Wohnung zu einer Eigentümergemeinschaft gehört, seiner Hausverwaltung zu melden, die sich dann um alles weitere kümmern muss.

Falls Du tage- oder gar wochenlang die Terrasse während der Reparaturarbeiten nicht nutzen kannst, steht Dir eine Mietminderung zu. Sollte es erforderlich sein, dass Dein auf der Terrasse gelagertes Inventar, also ggf. Möbel, Sonnenschirm, Pool etc. irgendwo zwischengelagert wird, müssen auch dafür WEG oder Vermieter aufkommen.

1