Wasserschaden durch Waschmaschine und keine Haftpflicht kann man auch im nach hinein eine abschließen bitte und alternativen?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Es gibt eine art "Versicherung" die man noch abschließen kann, wenn der Schaden bereits entstanden ist...... Ich spreche von der Mitgliedschaft im ADAC bei einer Panne hat man die Möglichkeit beim gelben Engel eine Mitgliedschaft zu beantragen (ab ca. 60 Euro Jahresbeitrag). Die aktuellen Abschleppkosten werden dann sofort übernommen und man spart auf den Schlag ca 140 Euro.
Und genau an der Stelle setzt der große Reibach des ADAC ein..... Die unkonventionelle Aufnahme in den Club rechnet sich für den ADAC, weil zum einen das Aufnahmeverfahren mit einer positiven Erfahrung verbunden ist (die haben schnell, freundlich und preisgünstig geholfen) und viele Mitglieder bleiben dem Verein für viele viele Jahre treu.

Rechnet man aber mal gegen muss einem ADAC Mitglied einfach nur schlecht werden was das Abschleppen tatsächlich gekostet hat.....

Ich gehe mal von einer durchschnittlichen Mitgliedschaft von 20 Jahren aus....
Da hat man in 20 Jahren dann stolze 1.200 Euro bezahlt. (Die Preise für Abschleppen und Mitgliedsbeitrag haben sich seit Einführung des Euro nur sehr moderat verändert)
Hätte das ADAC Mitglied in der gleichen Zeit einen Schutzbrief einer Kfz Versicherung gehabt, hätte er in der gleichen Zeit nur etwa 200 Euro bezahlt und die Leistungen sind bezogen auf das Abschleppen bei einem Schutzbrief sogar oft deutlich besser.
ADAC Standart setzt vorraus, das die Panne mindestens 20 KM vom Heimatort entfernt ist, viele Schutzbriefe leisten dagegen schon ab der Haustür.

Darüber hinaus gibt es beim Schutzbrief auch leistung wenn man einen Ersatzwagen braucht.... Das würde man beim ADAC über Mehrbeiträge viele Jahre zusätlich bezahlen. (Plus- Mitgliedschaft)

Aber der ADAC bietet natürlich viele weitere Leistungen an, die kein Mensch in der Form al eine Versicherung abschließen würde.

Aber Du musst auch erkennen, das wenn eine Versicherung auch dann noch eintritt, wenn man sie abschließen kann wenn der Schaden bereits eingetreten ist, diese Leistung nur über gigantische Beiträge kompensieren kann....

Weiteres Beispiel ist die ERGO direkt Zahnzusatzversicherung.....
Die Beiträge sind ebenfalls sehr viel höher als bei einermvorab versicherten Tarif.

Sieh es einfach so.... Eine Versicherung die man noch abschließen kann nachdem der Schadensfall eingetreten ist, ist ein Kredit den man ohne wenn und aber nehmen kann, ihn aber mit viel zu hohen Gebühren und Zinsen zurück zahlen muss.
Das sind legale Kredithaie und nichts anderes

Wobei ich den ADAC nicht als Kredithai darstellen möchte..... Es ist eben ein Verein, das sollte man nicht vergessen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

asserschaden durch Waschmaschine und keine Haftpflicht

Das ist Dir bei der Durchsicht der Versicherungsunterlagen aufgefallen?
Ob eine Haftpflichtversicherung da etwas geholfen hätte????
Wenn sie denn bestanden hätte, wäre sie nur zustädnig wenn der Wasserschaden einem Fremden durch Deine Schuld wiederfahren wäre. Bei Wasserschäden handelt es sich meistens um Hausrat- oder Gebäudeschäden und äußerst selten um einen haftpflicht Schaden.
Eigenschäden, also Schäden an Sachen für die Du das Finanzielle Risiko trägst, sind schon vom Sinn der haftpflicht Versicherung ausgeschlossen....
Eine Haftpflichversicherung nimmt dem Versicherten das Risiko ab, für alle Schäden die Du fahrlässig oder bei Top Verträgen auch grob Fahrlässig einem Fremden (jemadem der nicht über Deine eigene Haftpflichtversicherung versichert wäre) zufügst.

kann man auch im nach hinein eine Abschließen

Ja, das kann man und das sollte man auch auf jeden Fall dringend tun.

Am besten eine Die deinen Bedürfnissen entspricht.

Deshalb sollte Dein erster Weg heute zu einem Versicherungsfachmann sein um Dich wegen einer privaten Haftpflicht Versicherung beraten zu lassen.

bitte und alternativen?

es gibt nur eine Alternative zur Haftpflichtversicherung....

einen Schaden den Du einem Dritten zugefügt hast, aus eigener Tasche zu bezahlen. Und das nötigen Falls mit Deinem gesamten, auch zukünftigen Vermögen, sowie mit Deinem gesamten pfändbarem- auch zukünftig pfändbarem Einkommen bis zur vollständigen Bezahlung der Schuld.

Das kann besonders langwierig sein, wenn jemand durch Deine Fahrlässigkeit so zu gesundheitlichem Schaden kommt, dass er ein Leben lang nicht mehr arbeiten kann, dann zahlst Du neben den Behandlungs- und Reha Kosten auch noch eine lebenslange Rente an das Opfer. Da kommen bei einem Medizinstipeniaten schon mal ein paar Milliönchen zusammen. Aber dafür hast Du ja vorher die Beiträge zur privaten Haftpflichtversicherung jahrelang gespaart.... pro Jahr 60 Euro Beitrag, da dauert es aber schon locker eine Unendlichkeit bis Du den Schaden an Beiträgen gespart hast. 

Wenn Du schon beim Versicherungsfachmann bist, lass Dir auch gleich erklären welche Leitungen eine

Hausrat- und Gebäudeversicherung

übernehmen, da findest Du wahrscheinlich auch den aktuellen Schaden wieder.

Für die Zukunft kannst Du dir dann auch gleich merken, dass eine Versicherung nur für Schäden eintritt, die während der versicherten Zeit entstehen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
23.03.2016, 10:17

Natürlich übernimmt in diesem Fall eine vorhandene Gebäude- und Hausratversicherung die Schäden-

Trotzdem werden diese Unternehmen natürlich versuchen, ihr Geld vom Verursacher ersetzt zu bekommen.

1

Dafür wird aber doch keine Haftpflicht benötigt und kein Anspruchsteller wird mit deren läppischen Leistungen sind abfinden lassen, wetten?

Den Schaden am Gebäude ordnet die VGV, die ja jeder Bewohner anteilig bezahlt und den Schaden am Hausrat eben die eigene Hausrat.

Alles eigentlich ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne mal nach wie viel Euro du gespart hast, in all den Jahren wo du keine Privathaftpflichtversicherung hattest.

Dieses Geld nimmst Du um den verursachten Schaden zu erstatten. 

Und wenns nicht reicht, legst du den Rest drauf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
22.03.2016, 14:18

ich wage mal einen Schuß ins Schwarze:

die Versicherung wäre um einiges günstiger gewesen ....

2

Klar kannst du jetzt noch eine anschliessen..ist sogar sehr zu empfehlen.
Aber für diesen Schaden kommt sie nicht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. KEINE Versicherung kommt für Schäden auf, die vor Versicherungsabschluss entstanden sind.

2. selber den Schaden bezahlen und für zukünftige Schäden den Abschluss einer Haftpflicht in Erwägung ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Merke Dir für den Rest Deines Lebens eines... Du brauchst nur dann eine Versicherung, wenn Du einen eventuellen Schaden nicht aus eigener Tasche bezahlen kannst. Nun ist guter Rat teuer und kein Unternehmen auf dieser Welt wird Dich nachträglich absichern - warum sollten die auch? Wasserschäden können unterschiedlicher Natur sein und wie sieht Deiner denn aus? Du wirst den wohl alleine wieder hinbekommen müssen und sei es mit Familie, Freunden oder Bekannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich kannst Du für den Schaden keine Versicherung mehr abschliessen.

Das würde ja ansonsten jeder machen.

Da gibts auch keine "alternative Lösung". Wenn Du nicht versichert warst, musst Du die Kosten dafür tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt tolle Ideen..... tztztz. Da spart Ihr Euch im Jahr 40,- und wollt dann, wenn "das Kind in den Brunnen gefallen ist" Hilfe? Oder denkt man kann dann rückwirkend was tung??? So naiv kann man doch wirklich ncht sein..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine Versicherung wird einen Schaden aus der Vergangenheit abdecken .......

somit bleibt nur noch, den Schaden aus eigener Tasche zu bezahlen ....

(Sarkrasmus: dafür habt ihr euch ja die Beiträge zur Haftpflichtversicherung gespart ...... so ca. 80 € pro Jahr ....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die letzten 34 Versicherungen, die einen rückwirkenden Versicherungsschutz im Angebot hatten sind pleite gegangen. 

Ernsthaft, bist du in diesem Leben angekommen oder besteht die Nabelschnur noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl keine Versicherung machen. Die Versicherung zählt erst ab Abschluss der Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du (und solltest du) eine Haftpflichtversicherung abschließen. Die zahlt dann den nächsten Schaden.

Du hast ja jetzt festgestellt, wofür die gut ist.

Den Schaden am Gebäude trägt die Gebäudeversicherung. Diese wird dich allerdings in Regress nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kannst du jederzeit eine haftpflichtversicherung abschließen, aber auf diesen Kosten wirst du wohl sitzenbleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, keine Versicherung übernimmt bei Neuabschluss Schäden, die sich vor Vertragsabschluss ereignet haben.

Die einzige Alternative zur Haftpflichtversicherung ist das eigene Portomonaie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im Nachhinein erst nun eine Haftpflichtversicherung abschließt, dann werden auch nur die Schäden übernommen, die Nach dem Abschluss entstehen.

Somit musst du nun für diesen Schaden selber aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Nachhinein kann der Schadensfall nicht versichert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm einen Kredit auf!!!

Deine Frage kann ja wohl nicht ernst gemeint sein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?