Frage von kai19975, 25

Wasserschaden durch rocbruch der Aufputz Miscbaterie oder undichter Abfluss?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin neu hier und würde mich über eine hilfreiche Antwort sehr freuen

Meine Frage Heute erhielt ich von meiner Hausverwaltung welcher auch der eigenthümer ist eine Email Das Wasser aus meiner Wohnung (Erdgeschoß) in den Keller tropfen würde und ich mich mit dem Haus installateur in verbindung setzten sollte habe ich gemacht Montag kommt der installateur alles soweit so gut

Ich habe daraufin meine Wohnung untersucht und habe nach langem suchen folgendes gefunden zum einen ist der Abfluss im Badezimmer undicht es tritt nach dem ablassen von dem gefüllten Waschbecken Wasser aus ( es handelt sich bei dem Ablauf um einen sehr alten aus Guss oder HT Roch diese sehr alten grauen) Nicht der Sifon oder die Anschlüsse alles dicht

Zum Anderen habe ich in der Küche eine Alte Aufputz Mischbaterie nach genauem nachsehen habe ich festgestellt das die wand unterhalb des Fliesenspiegels sprich genau Hinter dem Spülbecken unterschrank feucht ist somit gehe ich davon aus das entweder eine Wasserleitung defekt ist der boden ist ib Bad und in der Küche Trocken

Jetzt komme ich zu meiner frage werde ich den schaden zahlen müssen ? eigendlich handelt es sich um Wasser und Abwasser rohre somit müsste es doch der Vermieter mit der Gebäudeversicherung abklären können oder

Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet

Vielen Dank für eure Hilfe

Antwort
von IGEL999, 16

1. Den Schaden der Hausverwaltung schriftlich mitteilen. Diese muss die Gebäudeversicherung einschalten, welche dann eine Firma zur Schadensaufnahme und zur Leckageortung schickt! (Sofern Leitungswasserschäden versichert sind)

2. den Vermieter schriftlich informieren.

3. sofern eigene Möbel, Böden (z.bsp. selbst verlegtes Laminat) etc. betroffen sind, oder eine kurzzeitige Ausquartierung notwendig sind, die eigene Hausrat informieren. Besser gleich und später mitteilen, dass doch keine Regulierung durch die Hausrat notwendig ist, als wenn zu spät gemeldet wird.

4. Energieversorger informieren, dass ein Wasserschaden vorliegt. Später bekommst du von der ausführenden Firma einen Stomverbrauchsnachweis, den du beim Energieversorger einreichst, damit deine Abschläge nicht erhöht werden. Den Strom musst du mit der Jahresabrechnung erst mal bezahlen, bekommst die Kosten aber ersetzt. Versicherung zahlt an HV. Die an den Vermieter, der an dich. (Das gleiche Procedere durchläuft auch der Energieverbrauchsnachweis.)

Ist es deine Küche oder die des Vermieters? Deine = Info an Hausrat!

Kommentar von kai19975 ,

Vielen Dank ersteinmal für deine Antwort

Die Hausverwaltung / Vermieter ist der selbe das Haus in dem ich Wohne ist seins

Der Vermieter war wohl heute bei einer Wohnungsbesichtigung im Haus und im Keller ist Ihm aufgefallen das Wasser von der Decke Tropft und somit von meiner Wohung aus kommt er hatte mir dann die Mail geschrieben und mich gebeten aufgrund des Wasserschadens mit seinem installateur in verbindung sezten habe ich auch wie geschrieben gemacht der installateur wusste schon bescheid mein Vermieter hatte ihn schon die sache geschildert Montag kommt er dann raus

Möbel oder Böden sind nicht betroffen alles trocken deshalb habe ich auch nichts gemerkt nur die küchenwand unterhalb der Spüle ist feucht der schrank ist auch trocken da die küche nicht genau an der wand steht somit alles gut zum glück

ich würde gerne wissen ob ich richtig liege mit meiner vermutung das ich somit keine schuld daran habe und somit sache des vermieters ist

Kommentar von IGEL999 ,

Super, dein Vermieter kümmert sich!

Woher der Schaden genau kommt, stellt eine Leckageortung fest. Erst dann kann man von Schuld oder Nichtschuld sprechen. Wie du es aber beschrieben hast, liegt anscheinend keine Schild vor, da "bestimmungswiedrig austretendes Leitungswasser" vorliegt.

Ob der Boden nass ist, oder nicht, kannst du nicht feststellen! Oder hast du den Boden im Bereich des Estrichs und der Trittschalldämmung unter dem Estrich gemessen? Das überlasse lieber einem/r Fachmann/-frau.

Bei einer Küche ist diese evtl von hinten verschimmelt. Das sieht man u.U. mit dem Endoskop, aber auf jeden Fall beim (Teil-)Ausbau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten