Frage von HTLW10, 62

Wasserrohr schaden wer haftet?

Hallo,

wir wurden Heute Nachmittags von einer Firma informiert, dass es bei unserem Nachbarn (unter uns) an der Decke ein Wasserfleck gibt. Die Firma wurde über den Hausverwalter informiert.

Nun, wir sind diesen Schaden auf den Grund gegangen und haben entdeckt, dass das Rohr ziemlich "gepfuscht" wurde und zwar mit Klebeband..

Meine Frage lautet; wer ist verpflichtet die Kosten zu übernehmen, da ich nichts an den Rohren verändert habe seit dem ich hier eingezogen bin (7J.).

Gruß, Kris.

Antwort
von beangato, 42

Dein Vermieter.

Mein Kind hatte kurz vor Weihnachten auch einen Wasserschaden in der Küche von oben - der Vermieter übernimmt die Kosten.

Antwort
von TheAllisons, 45

Die Hausversicherung von der Hausverwaltung kommt für diese Schäden (Wasserrohrbruch) auf. Und deine Haushaltsversicherung für den Schaden beim Nachbarn

Kommentar von HTLW10 ,

Selbst wenn das Vorrohr gepfuscht wurde von dem Vorbesitzer also das Rohr dass in die Rohrleitung hineingeht bzw. mit dem verbunden ist?

Antwort
von suzisorglos, 38

Es handelt sich um einen Leitungswasserschaden. Der Vermieter ist für die Schadenbeseitigung und Wiederherstellung der am Gebäude entstandenen Schäden zuständig und wird sicher die Gebäudeversicherung involvieren, die die Kosten hinsichtlich der entstandenen Gebäudeschäden trägt. Sollte auch Hausrat beschädigt sein, kann der Schaden über die jeweilige Hausratversicherung der betroffenen Mieter reguliert werden.

Kommentar von HTLW10 ,

Selbst wenn das Vorrohr gepfuscht wurde von dem Vorbesitzer also das Rohr dass in die Rohrleitung hineingeht bzw. mit dem verbunden ist?

Kommentar von suzisorglos ,

Ja, selbst dann. Entscheidend ist, dass es hier zum bestimmungswidrigen Austritt von Wasser aus einer Leitung kam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community