Frage von 123456, 11

Wasserfleck in Wohnung über Sandsteinkeller?

Hallo Leute, ich bin Studentin und will in Marburg eine Wohnung mieten. In dem einen Zimmer befindet sich unten in der Ecke ein ziemlich großer Wasserfleck. Der Immobilienmensch versicherte mir, dass es sich hierbei nicht um Schimmel handele. Als ich ihn fragte woher der Wasserflecke käme, sagte er, er wüsste es nicht. Die Maler hätten einfach das Zimmer gestrichen und an einer Stelle sei dieser Wasserfleck (der nun wohl trocken ist) entstanden. Meine Frage: Wie entstehen so Flecken? Kann das an dem sehr feuchten Sandsteinkeller, der sich darunter befindet, liegen? Es ist ein sehr altes Mehrfamilienhaus, die Außenwand soll um die 60 cm dick sein, der Fleck befindet sich an einer Ecke von der Innenwand zur Außenwand des Hauses, könnte es auch ein Isolationsproblem sein??? Ich kenne mich bei sowas überhaupt nicht aus und weiß jetzt nicht ob ich die Wohnung nehmen soll oder die Finger davon lassen soll. Ich habe auch eine Autoimmunerkrankung und deswegen sehr große Angst, dass sich da Schimmel bilden kann... Was haltet ihr davon?? Würdet ihr die Wohnung trotzdem mieten? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

LG

Antwort
von lutzd, 9

Prinzipiell muss das nichts schlimmes sein. Wenn der Fleck trocken ist(kann man messen) muss man den nur isolieren. Macht theoretisch der Maler. Ansonsten kann dein Makler ja in Erfahrung bringen was das war ist sein Job. Wenn er das nicht tut ist er sehr unseriös.
Nur als Tip für den Makler hier gilt das Bestellerprinzip. Hast du ihn beauftragt musst du zahlen wenn nicht der der ihn beauftragt hat.

Antwort
von pharao1961, 10

Ich würde die Wohnung nicht nehmen. Sandstein saugt Wasser ohne Ende und der Makler kann dir viel erzählen - er möchte die Provision.

Antwort
von 123456, 10

* Studentin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community