Wasserexperten, welches Wasser ist "besser"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Stehen keine anderen Angaben drauf? Natrium, Kalium, Calcium müsste ja auch drin sein.

Alles in allem aber mein Rat: Nimm das Wasser, das dir besser schmeckt. Für die Zufuhr von Mineralien spielt das Trinkwasser im Gegensatz zur Nahrung nur eine untergeordnete Rolle. 

Wenn du Ausdauersport mit viel Schwitzen machst, dann empfiehlt es sich unter Umständen, ein isotonisches Getränk zu sich zu nehmen. Im Alltag ist es aber ziemlich gleichgültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eunos
10.12.2015, 16:41

Doch andere Angaben stehen auch, aber diese 3 Mineralstoffe die ich erwähnt habe, unterscheiden sich am meisten.
Naja ich merke keine Unterschede beim trinken, ich dachte nur, da dass eine so viel Magnesium hat, würde man physisch, nach einer gewissen Zeit was merken. Ich kenn mich da nicht besonders aus, gibt es also keine Mineralstoffe die vielleicht Bauchblähungen reizen würden? Solange das Wasser still ist, muss man sich da keine "Sorgen" machen?!

0

Trink LeitungsheimerSpätlese , das billigste und beste auf dem Markt .

In anderen EU Ländern gibt es nicht diese hohen Anforderungen an Trinkwasser , daher ist der Markt mit den Wassern aus F, CH und B überhäuft. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung