Frage von LanaCroft1, 52

Wasseranschluss in der Wand gebrochen ,wer muss zahlen?

Hallo Leute :)

Ich habe ein kleines Problem.

Ich wohne in einer sehr alten Wohnung (letzte Renovierung 1976) zur Miete bei einem großen Verein.

Gestern wollten wir eine Spülmaschine anschließen .. und da ich nur einen Wasseranschluss in der Küche habe wollten wir soetwas wie ein T-stück anbringen ( genaue Bezeichnung kenn ich nicht. )

Als wir unter die Spüle geschaut haben hat man direkt gesehen dass das wohl jemand "gebaut" hat der blind ist und gerne mit den Füßen arbeitet . Jedenfalls war das Rohr fast lose in der Wand .. Beim versuch es rauszudrehen hat sich sofort das Kupferrohr in der wand mitgedreht und ist abgebrochen ... habe nun seit gestern Abend kein Wasser mehr in der Wohnung .

Was mich jetzt interessiert ist , muss ich das bezahlen oder bezahlt das der Verein und müssen die jetzt meine ganze Küche abreisen und die Wand aufmachen ?

(rufe da die nächsten Minuten an .. wäre nur gerne etwas vorbereitet damit ich nicht direkt wie eine wir wirke mit der man alles machen kann :D )

Danke schonmal

Antwort
von RudiRatlos67, 9

Den Schaden an der Wasserleitung zahlt eure private Haftpflichtversicherung sofern Mietsachschäden bzw. Schäden an gemieteten oder geliehenen Sachen mit versichert sind,  ansonsten seit ihr selbst haftbar.  Die Schäden an euren eigenen Sachen die durch Leitungswasser entstanden sind zahlt eure Hausratversicherung.  Schäden die in der Wohnung unter eurer Küche entstanden sind zahlt deren Hausratversicherung zum Neuwert,  diese wird sich aber den Wiederbeschaffungswert von Euch zurückholen,  was jedoch durch eure private Haftpflichtversicherung gedeckt ist. Schäden am Gebäude die durch ausgetretenes Leitungswasser entstanden sind zahlt die Gebäude Versicherung des Vermieters zum Neuwert,  auch diese wird sich den wiederbeschaffungswert von euch zurück holen und auch das wird eure private Haftpflichtversicherung übernehmen.

Die Reparatur an dem beschädigten Rohr dürft ihr keinesfalls in Eigenregie durchführen sondern nur in Absprache mit dem Vermieter bzw. auf dessen Veranlassung.

Antwort
von peterobm, 20

vom Einfachen Berühren wird nix abbrechen; du hast mit ner Zange nachgeholfen, hättest besser mit ner 2. Zange gegenhalten müssen. Zumal du bemerkt hast, dass das Rohr/Anschluss nicht richtig befestigt war. 

Du hast Schaden verursacht und darfst dafür zahlen.

Antwort
von Charlybrown2802, 32

ich gehe davon aus, das du das zahlen musst, denn wenn du nicht dran gedreht hättest, würdest du jetzt noch wasser haben

sorry

Kommentar von LanaCroft1 ,

Das bedeutet ich darf nicht an meinem Wasseranschluss drehen ? :D ist das nicht mein recht als Mieter mir eine Spülmaschine anzuschließen ? Das Rohr hätte nicht brechen dürfen nur weil man es berührt :(

Kommentar von Krapfenkoenig ,

das genau musst du beweisen

im moment war da ein rohr, das in ordnung war, du gehst ran und es ist jetzt kaputt

du bist schuld

Antwort
von Chocominza, 19

also, ich habe auch so n altes Haus, fuer alles, was Rohre und das Haus unmittelbar betrifft, kommt mein Vermieter auf....

Antwort
von mailbox45, 24

Die ganze Küche wird man nicht rausrupfen ... Speziell Kupferrohre lassen sich leicht auch unter beengten Platzverhältnissen löten... Den Schaden hasst du allerdings verursacht...

Kommentar von LanaCroft1 ,

Ne ahnung was sowas kostet ?

Kommentar von mailbox45 ,

nicht teuer .... ich denke in weniger als einer Stunde ist es geflickt... Ich habe es selber schon bei einer Freundin gemacht ... da habe ich ins Rohr gebohrt... ich habe nur 3 Fliesen kaputt gemacht so 15X15 cm ...

Kommentar von Krapfenkoenig ,

200-300€

Kommentar von mailbox45 ,

ich denke nicht ....

Kommentar von Krapfenkoenig ,

was denkst du denn so tolles?

stunde 50€, anfahrt, material

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten