Frage von XLiziX, 82

Wasser trüb ein Tag nach Wasserwechsel, Fische atmen schnell?

Hallo. Ich habe gestern Abend einen Wasserwechsel gemacht, alles Routine. Dann habe ich jedoch die Pflanzen wieder gekürzt.

Jetzt bin ich wieder von der Schule zurück und das Wasser hat eine Weiße Trübung. Panzerwelse und Black Mollys atmen schnell, wie ich das sehen kann. Mein Kampffisch benimmt sich aber relativ normal.

Wisst ihr was los ist? Ich brauche Hilfe.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 74

Hallo,

durch deine gründliche Putzaktion - scheinbar hast du ja auch den Filter gründlich gereinigt - hast du scheinbar die wichtigen nützlichen Bakterien eleminiert - Erfolg: die Konzentration der hochgiftigen Schadstoffe steigt an, weil ja niemand mehr da ist, der sie umbaut.

Es kann aber ebenso sein, dass der PH-Wert im Wasser sehr niedrig war, dann liegt das hochgiftige Ammoniak nur als ungiftiges Ammonium vor. Bei einem Teilwasserwechsel steigt der PH-Wert ziemlich drastisch an (weil Leitungswasser immer einen recht hohen PH-Wert hat) und damit verwandelt sich das ungiftige Ammonium wieder in hochgiftiges Ammoniak.

Bei solcher Problematik sollte man erstens immer sofort einen Wassertest von NH3/NH4 (Ammonium/Ammoniak) und No2 (Nitrit) durchführen. Solche Tröpfchentest sollte man als verantwortungsvoller Aquarianer auch daheim haben.

Dann ist man direkt klüger und kann entsprechende Gegenmaßnahmen = Teilwasserwechsel über 80 - 90 % durchführen - und ggfs. in den nächsten Tagen laufend wiederholen.

Und bitte einige Tage nicht füttern - die Fische sterben schneller an den giftigen Schadstoffen, als dass sie verhungern.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Cascope, 74

wieviel wasser hast du gewechselt? und hast du zufällig auch den filter gereinigt? das sollte man nämlich niemals machen im zuge eines wasserwechsels und wenn dann nur leicht ausdrücken, aber nie komplett reinigen weil sonst die nützlichen bakterien - die das aq am laufen halten - ausgeschwemmt bzw. abgetötet werden.


Kommentar von SLS197 ,

Wie kommst du darauf? Ich putz meine Aquarien seit Jahren immer komplett ist viel praktischer. Wasserwechsel und seither putz ich die Filter in der Dusche oder spül die Schwämme / das Granulat unterm Wasserhahnen aus. Das funktioniert problemlos

Kommentar von Cascope ,

Klar doch.. und weils ja alles soooo super funktioniert, jammerst du jetzt über trübes Wasser und japsende Fische 'achtung Ironie'. 

Mit dir werd ich mich garnicht weiter befassen, weils eh keinen Sinn macht bei so Leuten wie dir. Beratungsresistent bis sonstwohin, Weißheit mit Löffeln gefressen.. das ist vergebene Liebesmüh.

Sieh zu wie du klar kommst.

Kommentar von Cascope ,

*Weisheit

Kommentar von SLS197 ,

Haha. Ich hab die Frage gar nicht gestellt...

Kommentar von Cascope ,

Tatsache.. sorry an den Fragesteller, da hab ich wohl nicht richtig hingeschaut.

@SLS197 - dein Kommentar auf meine Antwort ist dennoch eine bodenlose Frechheit.. um nochmal auf deine Frage einzugehn: Wie ich darauf komme?? Ich besitze selber 2 Aquarien, habe also jahrelange Erfahrung und weiß im Gegensatz zu dir, was für biologische Prozesse darin ablaufen. Und es ist nunmal eine Tatsache, dass eine Komplettreinigung des Filters so ziemlich das dümmste ist, was man machen kann. Im Prinzip braucht man einen Filter garnicht reinigen. Nur wenn er sich arg zusetzt sollte man den Schwamm im EImer mit etwas Aquarienwasser leicht ausdrücken und ggf. den Filterauslauf von Mulmresten befreien. Thats it. Mehr muss man da nicht tun. Aber viele Leute (so wie du oder der Fragant) neigen halt zu übertriebenem Aktionismus wenn es um die Pflege von Aquarien geht, dabei ist genau das Gegenteil -so wenig wie möglich in das System einzugreifen - der Schlüssel zu einem funktionierenden, stabil laufenden Aquarium. Thats it. Weitere Argumente deinerseits sind jetzt schon hinfällig, also spars dir einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten