Frage von july0110, 52

Kann zuviel Wasser trinken bei Asthma schaden?

Hallo, ich wollte mal fragen, ob es gefährlich werden kann, wenn man zu viel Wasser trinkt, ob es dem Körper noch mehr schaden könnte, wenn man zusätzlich auch noch Asthma hat (Asthma mit Allegien auf Gräser).

Antwort
von BigLittle, 43

Wenn Du ca. 10l auf Ex trinkst, dann wird es gefährlich, egal ob Du Asthma hast oder nicht. Aber wenn Du ganz normal 2-3l über den Tag verteilt trinkst, dann kann nichts passieren. Im Gegenteil. Wenn Du Asthma hast, dann ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sogar hilfreich. Z.B, trinke ich seit vielen Jahren zwischen 2 und 5l am Tag und habe auch Asthma. Mit meinen Medikamenten, die ich regelmäßig nehme habe ich mein Asthma gut im Griff. Beim Wasser trinken mußt Du auf Deine Elektrolyte achten. Salzarm essen ist nicht so besonders günstig, wenn Du relativ viel trinkst. Auch Deinen Nieren tust Du Gutes, wenn Du ausreichend Flüssigkeit zu Dir nimmst. Du solltest Deinen Urin beobachten. Wenn er hell und klar ist, dann ist alles in Ordnung. Wenn er dunkel bernsteinfarbig aussieht, dann solltest Du wesentlich mehr trinken.

Antwort
von Kerridis, 42

Eher im Gegenteil. Nach meiner Erfahrung mit meinem Asthma ist die Atmung besser, wenn man ausreichend trinkt, lieber mehr als zu wenig. Ich hab immer eine kleine Wasserflasche dabei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten