Frage von RoXoR987, 55

Wasser in den Beinen mit 18?

Hallo, ich bin 18 jahre alt ziemlich groß (2.05) und leider auch übergewichtig. Ich habe jetzt zum wiederholten mal leichte Wasserablagerungen (Ödeme) in den Beinen, besonders an den Knöcheln. Meistens wen ich Alkohol getrunken habe (über längeren Zeitraum) oder viel gesessen habe (z.B. 13 stdg. Busreise). Ich war vor ca. einem halben Jahr beim Kardiologen, der meinte allerdings mit meinem Herzen sei alles in Ordnung. Auch mit meinem Hausarzt habe ich darüber gesprochen, der meinte das dies nicht weiter schlimm sei... Ich mache mir trotzdem ein wenig sorgen, den in meinem Alter halte ich das für ziemlich bedenklich... Ich habe Angst das ich vl. doch Herzprobleme oder Venendefekte habe und mache mir sorgen wegen dem dann erhöhten Thromboserisikos... Ist das wirklich so bedenklich bzw. Unnormal ? Hat jemand eigene Erfahrungen ?

P.S. das ich abnehmen muss ist mir vollkommen klar

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo RoXoR987,

Schau mal bitte hier:
Medizin Venen

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 18

Wasser in den Beinen hängt nicht vom Alter ab, sondern nur von Krankheiten, die du auch im Jugendalter bekommen kannst. So weit es aus deiner Frage hervorkommt, leidest du vermutlich an einer Venenschwäche oder sogar an einer Herzschwäche. Beides kann ein Arzt behandelt werden, und der körperliche Zustand kann sich Gageweise ändern, darum ist das Untersuchungsergebnis deines Kardiologen verjährt und heute ungültig.

Kommentar von RoXoR987 ,

Herzschwäche halte ich für möglich aber ich glaube eher das es eine Venenschwäche ist. Anscheinen liegt das auch in meiner Familie, meine Mutter und Opa hatten beide eine Kaputte Venenklappe, ich werd wohl noch mal zum HA müssen...

Kommentar von RoXoR987 ,

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von Barbdoc, 19

Über die Ursachen für deine Beinödeme weiß ich zu wenig Bescheid. Ein Internist ist dafür der richtige Ansprechpartner. Trotzdem ist es wichtig, Folgeschäden der Haut zu verhindern. Wenn die Haut an den Unterschenkeln durch die Schwellungen gedehnt wird, wird sie nur unzureichend ernährt. Mit der Zeit kann es zu Geschwüren kommen. Sprich mit einem Angiologen, der kann dich am besten beraten.

Kommentar von RoXoR987 ,

Danke für die Antwort :) da werd ich wohl nicht um nen Arztbesuch drum rum kommen..

Antwort
von stonitsch, 9

Hi RoXoR987,Beinödeme haben verschiedene Ursachen wie Eiweissmangel,Herz-und/oder Niereninsuffizienz.Auch eine Schilddrüsenfunktionsstoerung(Hypothyreose) wäre beachtenswert.Auch bestimmte Medikamente wie zB nichtsteroidale Antirheumaika wie Voltaren könnten Ödeme verursachen und auch Nierenfunktionsstörungen mit verursachen.Vor allem ältere Patienten sind betroffen,selten auch Jugendliche.Bitte einen Internisten aufsuchen.LG Sto

Kommentar von RoXoR987 ,

Ich habe eine Hypothyreose, habe aber eben erfahren das meine Mutter und mein Opa beide eine defekte Venenklappe hatten, vermute mal daran liegts. Danke :)

Antwort
von FFFheit, 4

Versuche es mit Vena Spray oder Vena Gel beide komprimieren das Bindegewebe und drücken so Wasser aus den Beinen auch wird dadurch eine erneute Ablagerung verhindert.

Das Spray kann man sogar durch Strumpfhosen Sprühen auf Reisen !!!!!

Apothekenfachhandel oder Google mal 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten