Frage von Zamaru, 38

Waß soll ich machen mein Vater stresst uns so sehr?

Hallo wir haben immer Probleme wenn mein Vater besoffen ist jetzt ist das ganz schlimm zb er schreit uns an zwingt uns was was wir nicht wollen und erpresst uns . Oder wenn wir uns schlafen legen wollen schreit er aus irgendeinem Grund und macht teure Sachen kaputt er will immer reden obwohl wir das nicht wollen zeigt uns gegenüber kein Respekt und kein Respekt zu unsere Mutter sag ich mal so (wenn mein Vater nicht besoffen ist ist er ruhig und schaut Filme an und wenn wir auf Partys sind und er betrunken ist er gut drauf witzig und vieles mehr aber wenn wir Zuhause sind gibst immer was zu meckern ein Problem ist das wir auf Konto minus stehen Summe will ich nicht sagen aber die ist groß und er verdient für uns Geld wir sind glücklich darüber das wir gut leben aber Psychisch mit Hass Wut trauer ich würde am liebsten eine reinhauen für seine Dummh... Ich sagte sogar zu Mutter wegen Trennung aber sie sagte das ist nicht so leicht ich bin ja erst 17(Männl) und wir leben schon so 5bis6 Jahre. Als ich klein war hat er mich fast erwürgt)

was soll ich nur machen der ist doch krank in Kopf ? Was kann ich für meine Mutter machen ? Soll ich zu Psychologe gehen und ihn alles erklären ohne es meine Mutter zu sagen oder mit Mutter aber sie würde das nicht akzeptieren wegen es würde vlt schwer für sie sein. Und erst recht würde mein Vater mich hassen ? Was meint ihr was ich tun soll ich will nicht so leben mit vollen Stress und meine Mutter geht's nicht gut wenn sie mehr Stress in ihr Leben bekommt ich will meine Mutter noch mehr als 100 Jahre leben sehen damit ich meine Schwester(15) und Mutter alleine und glücklich leben können :(

Danke für Ihre Zeit würde mich über Kommentare freuen

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Rosalielife, 1

Dein Vater hat ein Suchtproblem. Ist er angetrunken, schafft er alles , ist sein Alkoholspiegel auf null oder neidrig, rastet er aus.

was immer er für Schwierigkeiten mit sich hat, warum er angefangen hat zu trinken, welche Beziehungsprobleme, das weiss nur er selbst und er verdrängt dieses Wissen. Alkohol hilft da nicht, es macht alles nur schlimmer.

Schon jetzt habt ihr Geldprobleme, die Beziehung zu einander ist angespannt, du sprichst sogar von Hassgefühlen, und das kann und wird noch mehr Auswirkungen haben.

Dein Vater braucht in einem klaren Moment, wenn es ihm dreckig geht, er nicht weiter weiss, wenn er allein da steht, die Einsicht, dass er sich helfen lassen muss. Er muss raus zuhause, in eine Klinik und den Entzug durchführen.

Wenn er selbst nicht will, bringen Vorwürfe und Anfeindungen gar nichts. Er muss selbst dafür bereit sein, um sich zu retten, warum auch immer, aber der Entschluss muss sein eigener und fester Wille sein.

Du musst deinen Vater mit Liebe betrachten, denn er bleibt dein Vater, auch wenn er sich völlig unverständlich verhält, und du kannst ihm nur immer wieder die Grenzen aufzeigen, dich verweigern, wenn er ankommt, dein eigenes Leben leben.

du kannst ihm einen emotionalen Brief schreiben, den du ihm gibst, wenn er am Boden ist. Vielleicht erreichen ihn deine Gedanken, vielleicht ist er dann bereit, sein Problem aktiv anzugehen.

Deine Mutter hat vielleicht aufgegeben. Aber auch sie gehört ins Boot und muss mitziehen. fordere sie auf, beziehe sie mit ein.

Antwort
von Knutschpalme, 15

Also wenn ich das richtig verstanden habe, sollte dein Vater wohl das Trinken sein lassen. Vielleicht sollte er auch eine Therapie machen. Auf jeden Fall solltet ihr ihm klar machen dass ihr unter seinem Verhalten leidet. Wenn er es nicht ändern kann, dann müsst ihr euch von ihm lösen, auch wenn's weh tut. 

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Antwort
von kugel, 9

Dein Vater ersäuft seinen Frust im Alkohol.

Arbeitet Deine Mutter?

Arbeitest Du?

Er geht arbeiten, bringt die Kohle nachhause.

wenn wir auf Partys sind

 wir sind glücklich darüber das wir gut leben

 

Ahja?! Er schaut, dass irgendwie Geld rein kommt, nicht nur um zu leben, sondern auch die Schulden irgendwie abzubezahlen.

Und Ihr? Ihr macht Party und freut euch, dass ihr gut leben könnt?

Ähm... Geht´s noch?

Wie wär´s denn, wenn ihr ALLE an einem Strang ziehen würdet und jeder seinen Beitrag leistet, damit die Schulden abgebaut werden und der Stresspegel bei deinem Vater nachläßt? Anstatt hier zu schimpfen könntest Du nach einem Haushaltsplan googeln. Mach einen Plan über alle festen wiederkehrenden Ausgaben

Und dann stellst Du die Einnahmen dagegen.

Du wirst schnell sehen, wo der Wurm drin ist und dass man bei vielen Dingen (Strom, Gas, Versicherung etc.) sparen kann. Es spricht ja nichts dagegen, dass ihr was gönnt, aber eben im Rahmen Eurer Möglichkeiten.

Glaub mir, wenn Dein Vater merkt, dass ihr Euch (Du und Deine Mutter) auch darum kümmert, dass die finanzielle Situation besser wird, wird die Sauferei auch weniger.

Kommentar von Zamaru ,

nein also wenn wir auf partys oder geburtstag eingeladen werden das meine ich mit partys 

Antwort
von mubsi13, 16

Rede mit einer vertrauenswürdigen Person außerhalb der Familie, Jugendamt, Arzt.
Wär gut, wenn Euer Vater ne Therapie macht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten