Frage von patti1201, 49

Was ist der Sinn, am Leben zu bleiben?

Ich stecke seit 5 Monate in ein tiefes Loch habe das Gefühl ich falle immer tiefer .

Antwort
von Wonnepoppen, 44

Dann wird es höchste Zeit, da wieder raus zu kommen, in dem du dir Hilfe holst. 

Wenn es dir besser geht, weißt du auch wieder, was der Sinn ist!

Antwort
von PlavoSrce, 40

Es gibt keinen eindeutigen Sinn des Lebens. Was du machen kannst ist dein Leben etwas zu schmücken um es dir angenehmer zu machen ( wie ost deine sache ) .

Geh doch einfach mal zum psychologen der wird dir dabei helfen wie du sowas findest.. in dem loch in dem du fällst ist es scheinbar dunkel und für dich gibt es keine hoffnung mehr ..ich kenne das ..sorg dafür dich irgendwo festzuhalten ( nicht soviel nachdenken ) und kletter gemeinsam mit fremder Hilfe aus diesem Loch ... es haben schon viele geschafft .. der Freitod sollte jetzt noch keine Hilfe sein :)

Kommentar von patti1201 ,

Ich kann nur auf hören zu denken wenn ich genug  Alkohol  getrunken habe und dann kann ich auch schlafen gehen 

Kommentar von PlavoSrce ,

Das verhalten ist eher dysfunktional ..hol dir hilfe :) 

Kommentar von patti1201 ,

Nehme schon Pillen und gehe in eine Therapie hilft  aber leider nicht

Kommentar von PlavoSrce ,

Du musst es ja auch wollen und dich darauf einlassen ... guck mal du schreibst in ein forum mit der hoffnubg dir wird hier geholfen .. wenn du die hilfe aber immer mit gegenargumenten breittrittst dann bringt das garnichts 

Kommentar von patti1201 ,

Hast ja recht 

Kommentar von fragiat0r ,

Was auch extrem hilft: Dinge unternehmen. Einerseits mit anderen Menschen, aber auch alleine. Vor kurzem habe ich beim BR (http://www.br.de/puls/tv/playground/bouldern-gegen-depressionen-102.html) gelesen, dass z.B. Bouldern gegen Depression helfen kann. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich bestätigen: Beim Bouldern hat der Kopf keine Zeit, zu grübeln. Denn wenn man grübelt, fällt man. Gleichzeitig sorgt das Bouldern bei AnfängernInnen und Fortgeschrittenen für viele Erfolgserlebnisse. Ich kann dir dementsprechend nur empfehlen, dass oder ein anderes vergleichbares Hobby mal auszuprobieren.

Antwort
von fragiat0r, 38

Ich glaube nicht, dass es einen objektiven Sinn des Lebens gibt. Ich glaube jeder muss seinem Leben selbst einen Sinn geben. Und das kann man auf verschiedenen Wegen tun.

Wenn du in ein tiefes Loch fällst, dann kommt dir vermutlich alles sinnlos vor. Das Gefühl kenne ich sehr gut. Ich sage mir dann, dass der Sinn des Lebens das Leben ist. Ein Leben, das alles andere als selbstverständlich ist. Dass du geboren wurdest, hängt ja von unendlich vielen Faktoren ab (angefangen vom Urknall, und von Entscheidungen, die Menschen vor tausenden Jahren getroffen haben).

Dieser Gedanke sorgt bei mir meist dafür, dass ich mir dann denke: Wow, das Leben ist krass. Und etwas besonderes. Und dann freue ich mich darüber am Leben sein zu können. Der Sinn am Leben ist für mich deshalb: Es so gut es geht zu genießen. Das Leben ist schön. Und in seinen schönen Momenten braucht es überhaupt keinen Sinn.

Das sorgt nicht dafür, dass die bedrückenden Gedanken verschwinden. Aber es ermöglicht es, mit diesen Gedanken zu leben. Und ihnen nicht zu viel Platz im Leben einzuräumen.

Antwort
von pipepipepip, 49

Der Sinn des Lebens ist Spaß. Und den wirst du auch wieder haben, keine Sorge ;)

Kommentar von patti1201 ,

Imoment  kommt es mir anders vor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community