Frage von waldbaer1970, 56

Was darf ich tun, wenn ich vom Arzt wegen Depressionen von der Schule freigestellt wurde?

Hey Leute, Vor kurzem war ich im Krankenhaus und die haben mich komplett untersucht, also Blut, Stuhl, etc und konnten nichts feststellen, also musste ich mit der Psychologin dort sprechen und danach mit einer Fachärztin. Sie diagnostizierten mir nach 9 Tagen Aufenthalt also Depressionen zweiten Grades. Nun war ich heute bei meiner Hausärztin, da ich in der Schule ja nicht ewig fehlen kann ohne ein ärztliches Attest, auch wenn meine Klassenlehrerin schon Bescheid weiß und mein Vater sie immer auf dem neusten Stand hält. Diese meinte zu mir, dass sie mich aufgrund der Depressionen von der Schule freistellt, da sie zt von der Schule kommen. Zudem meinte mein Vater, dass er Angst hätte, dass ich einfach mal umkippen könnte, da ich vor den Ferien dann auch mal einen Tag gegangen war und nach einer Schulstunde abgehauen bin. Ich war extrem Blass meinte eine Freundin und das einzige an das ich mich noch erinnern kann war, dass mir extrem schwindelig und schlecht war,ansonsten weiß ich nichtsmehr und nichteinmal was im Unterricht passiert ist. Den morgen kam ich auch extrem schlecht aus dem Bett. Nun bin ich für 4 Wochen von der Schule freigestellt,da ich ja erst am 14.12. meinen ersten Termin beim Psychiater habe, der mich dann hoffentlich auch freistellt, da ich das Jahr eh wiederhole und auch muss und die Schule mich extrem runterzieht, was für eine Behandlung nicht grade förderlich ist. Nun zu meiner Frage. Was darf ich alles tun und wo darf ich hin etc? Weil eigentlich bin ich ja nicht wirklich bettlägerig und da ich nicht in die Schule muss, ist die größte Last genommen,da es eigentlich nie passiert sonst. Normalerweise soll man ja tun, was zur Genesung beiträgt, aber darf ich wirklich mich zb mit einer Freundin außerhalb treffen oder ins Kino oder Restaurant gehen oder halt zu Edeka im nächsten Dorf? Was passiert, wenn mich ein Mitschüler oder eine Lehrkraft sieht oder ich von wem komisch angesprochen werde warum ich zb nicht in der Schule bin? Vielen Dank schonmal im Voraus für jede Antwort. :3

Antwort
von Galaxy21, 56

Hey ich war letzten Winter auch ein paar Wochen freigestellt und hatte zwischendurch auch immer mal wieder fehltage weil ich einfach nicht mehr konnte, das mit der Frage was machen, wenn Schüler dich sehen das kenne ich zu gut aber im Endeffekt geht es sie ja nichts an was du hast und du hast ein offizielles Attest als die Schüler aus meiner Klasse mich mal gesehen haben hab ich einfach nichts gesagt, ich war draußen und bei meiner Familie usw weil durch nur zuhause rumsitzen hatte ich das Gefühl es wird noch schlimmer, mir wurde von meinem Psychiater geraten ein bisschen unter Leute zu gehen bzw nicht allein zu sein, aber ich hab keine Depressionen sondern was anderes. Jedoch glaube ich das man das ein bisschen vergleichen kann. Aufjedenfall würde ich sagenden, du brauchst dich nicht zu Haus verstecken ich denke das es okay wär wenn du raus gehst und dich mit ner Freundin triffst usw. Denn es trägt ja vielleicht sogar zu deiner Genesung bei uns allein sein ist nicht grad schön... Tu das was du für richtig hälst und wenn du dich mit Freunden triffst und es dir dadurch ein bisschen besser geht und du es nicht als Belastung empfindest kannst du das machen, du solltest nur Dinge tun bei denen du dich wohlfühlst, solange sie zu deiner Genesung beitragen ^^

Hoffe konnte dir ein bisschen weiterhelfen 

LG Galaxy21

Kommentar von waldbaer1970 ,

Danke und was ist mit zb Longboard oder Fahrrad fahren alleine oder mal zum edeka ins nächste Dorf zu fuß? und eher dann während oder nach der Schulzeit?

Kommentar von Galaxy21 ,

Ich denke das ist okay, du darfst es ja weil deine Lehrerin auch Bescheid weiß und wie du schon sagst du bist nicht nett lägerig, falls das auf dem nachhause weg von einigen liegen sollte solltest du vielleicht nicht umbedingt da hin fahren wenn die grad Schulschluss haben aber vor und nach Schulschluss klar, eigentlich kannst du da jederzeit hin :) nur wenn es auf dem nachhause weg von welchen aus deiner Klasse ist und du ihnen nicht umbedingt begegnen möchtest würde ich warten bis die Schule ca ne halbe Stunde vorbei ist oder so :) aber an sich ist da nichts gegen einzuwenden ^^

Kommentar von waldbaer1970 ,

oder einfach wenn schule ist oder sollte man wenn nur wenn schule aus ist?

Kommentar von Galaxy21 ,

Wann du möchtest :) das schlimmste meiner Meinung nach ist wenn man sich von anderen dadurch quasi den tagesablauf vorschreiben lässt:) das einzige was ich halt meiden würde ist die Zeit von Schulschluss bis 30-45 Minuten danach falls du denen nicht umbedingt begegnen willst wenn sie da lang müssen sollten aber an sich kannst du jeder Zeit gehen:)

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 32

Schlimm wäre es, würdest du dich wegen deiner Krankheit in der Wohnung verkriechen. Bewegung und Sport an frischer Luft ist angesagt - und gehört teilweise sogar zur Therapie bei Depressionen. Also kein schlechtes Gewissen. Sollte  sich jemand drüber aufregen, sage ihm, dass er sich erstmal informieren soll bevor er den Mund aufmacht.

Kommentar von waldbaer1970 ,

also kann ich machen was mir Spaß macht ich meine baut ja auch bissl auf und zieht aus schlimmen Phasen oder?

Kommentar von furbo ,

So ist es!

Lies mal was in der verlinkten Seite steht:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/neuro-psychiatrische\_krankheite...

Antwort
von Annyka67, 26

Hallo, du darfst alles machen, was für deine Psyche gut tut.

Du muss rausgehen, Fahrradfahren, was auch immer, weil wer psychisch krank ist hat keine Einschränkungen was er machen darf oder nicht darf... Du sollst rausgehen, am besten in der Natur, egal wer dich sieht, du brauchst dich nicht zu rechtfertigen.

Antwort
von User6322, 56

Also ich habe ja das selbe problem nur etwas härter und ich muss sagen es war eine qual für mich weil ich zum teil auch angst bekam und gar nicht mehr rausgegangen bin. Aber wenn ich jetzt darüber nachdenke geht es ihnen nichts an warum  du draußen bist! Es ist dafür das du dich besser fühlst, dafür das deine Gesundheit besser wird! Denn Gesundheit geht vor und dir sollte es auch egal sein wenn sie dich schief ansehen denn, sie wissen nichts über deine Probleme und warum und so und wenn missverständise kommen musst du sie aufklären! oder jemanden fragen der dir dabei hilf! Du hast das recht dazu etwas zu unternehmen in deinem zustand und das ist okay! Solange du dir nichts antust draussen ist alles okay.. Das verspreche ich dir :) 

Kommentar von waldbaer1970 ,

und was ist mit Leuten von der schule? und kann ich machen was ich will also so wie als würde ich halt zur schule gehen oder nicht?

Kommentar von User6322 ,

Doch darfst du, und da auch die Lehrkraft darüber bescheid weisst ist es nicht schlimm, ausser sie sehen dich rauchen und trinken dann ist es was anderes aber den Schülern geht es nichts an, denn was natürlich wichtig ist, ist das es dir besser geht. Du kannst dich verabreden, mit deinen Eltern was machen solange du spürst das es dir besser geht. Denn nicht der Psychater hilft dir, sondern du dir selbst. Keiner kann einem richtig dabei helfen, nur bei stehen aber du kannst was daran ändern indem du was für deinen Körper und deinem Inneren tust :) das ist okay so! Hab keine angst was sie sagen und wie sie gucken! Ignorier sie sobald etwas böses kommt, es geht einem besser wenn man beleidigungen ignoriert und nicht darauf antwortet, ansonsten such dir jemanden der dir nahe steht und der das auch aushalten kann! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community