Frage von TorDerSchatten, 31

Waschbecken erst kaputt und dann wie von Geisterhand verstopft - wie kann das sein?

Hallo zusammen, am Sonntag kam aus meinem Waschbeckenunterschrank plötzlich eine große Menge Wasser gelaufen beim Zähneputzen.

Es stellte sich heraus, daß der Siphon (heißt das so, also dieses gebogene Rohr unter dem Waschbecken) gerissen war, da kam das ganze Wasser raus. Mein Mann entfernte das kaputte Ding und stellte einen Eimer drunter.

Heute war unser Hausmeister da und hat das repariert mit vielen Mühen, er bekam es ernst nicht dicht usw. Dann war das erledigt und er wollte es probieren und plötzlich lief überhaupt kein Wasser mehr ab!

Vorher, bevor das Rohr gebrochen ist, ist aber alles normal abgelaufen. Ab und an etwas langsamer, aber es lief einwandfrei ab.

Er "schimpfte" mich dann, warum ich das nicht gesagt hätte und mußte nochmal losfahren eine Spirale holen. Er bekam das Rohr dann frei.

Jetzt meine Frage: Was ist zwischen "Wasser läuft normal ab aber Rohr ist gebrochen" und "Mann schraubt defektes Rohr ab, Frau stellt Eimer drunter um Waschbecken weiter benutzen zu können" und "Hausmeister wechselt Rohr aus" denn um Gottes willen passiert, daß alles komplett verstopft ist? Es lief kein Tropfen mehr ab!

Sind Kobolde in der Leitung? Oder kann ein Sanitärfachmann mir das erklären. Dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Daoga, 23

Entweder ist etwas hinuntergespült worden, was sich im Siphon ausgedehnt hat und ihn zum Platzen brachte und weiter unten auch den Rest der Leitung dann verstopft hat (eine Chemikalie, trockener Reis, Katzenstreu, irgendwas, was mit Wasser reagiert und sich dabei um ein Vielfaches ausdehnt?), oder der neue Siphon hat sich mit einer bereits vorhandenen teilweisen Verstopfung durch normale Ablagerung so "vereinigt", daß nichts mehr durchging.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Nein, wir haben keine kleinen Kinder die Schabernack treiben, und der Siphon war wie durch-oxidiert oder -gerostet. Der freundliche Hausmeister förderte einen doch ansehnlichen Strang Haare zutage (ich wasche mir halt auch oft die Haare am Waschbecken) den er mir auch schön am Waschbeckenrand als "Beweis" liegen liess.

Ich wunder mich halt, wieso es eben plötzlich völlig verstopft war, vielleicht weil das Rohr von Sonntag auf heute trocken wurde und sich wie du sagst, was ausgedehnt hat?

Weil es war mir halt total peinlich, als der gesagt hat "total verstopft! Warum nicht gesagt! Spirale holen fahren muß ... grommel grommel"

Kommentar von Daoga ,

Ein Stopfen aus Haaren, klar. Die bewegt und umverteilt wurden beim Einsetzen des neuen Siphons, und schon war das Rohr ganz dicht. Wäre früher oder später auf jeden Fall passiert, nur kam es durch das durchgerostete Teil eben früher ans Licht. Also nix mit Geisterspuk.  

Antwort
von aribaole, 18

Ist auch durchaus möglich, dass der Hausmeister das Rohr zu weit rein schob, so kann das Wasser auch nicht ablaufen. Um sich keine Blösse vor dir zu geben, sagte er dann was von Verstopfung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community