Was zur Taufe schenken wenn selbst nicht viel bekommen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ansichtssache. Meine Familie schenkt trotzdem, du kannst es ja vom Preis her genau so halten wie die, die dir wenig geschenkt haben. Meine Patentante hat mir früher immer als Mitbringsel ziemlich billiges Zeug gekauft. Da hat meine Mutter einfach im Gegenzug ihren Kindern Dinge geschenkt, die mir mal geschenkt wurden, und die ich nie angerührt habe. Da hat sie kein Geld ausgegeben und es sah trotzdem alles wie neu aus, wurde nie ausgepackt. Wir haben aber auch viele Verwandte und Bekannte, dass nicht auffällt, wenn Geschenktes zurückgeschenkt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

deine Frage, finde ich meiner Meinung nach nicht so toll. "Was schenken, wenn selbst nicht viel bekommen?"

!Entweder man schenkt gerne od. man lässt es sein!
Klar man muss es auch nicht übertreiben, Aber es ist unangebracht so zu denken "tz, Geschenk von 20euro bekommen, also dürfen es auch nicht mehr als 20eur werden"
Klar gibt es manche die nehmen lieber als zu geben, Aber dann erklärt sich das von selbst, dass ich demjenigen auch nicht mehr bereit bin überhaupt was zu schenken. Es ist ja nun keine Pflicht, aber es gehört sich halt so.

- Ansonsten wenigstens ein Kärtchen mit einem netten Spruch (mal googeln)und evtl. Etwas gebasteltes/gestricktes wenn man kann zb. Ein Stirnband für ein Mädchen

- ein Armband /Kettchen

- gerne auch mal nach Inspirationen auf Dawanda stöbern 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein personalisiertes Taufgeschenk z.B.eineTaufglocke/Geburtsglocke  läßt alle Elternherzen höher schlagen.Schaudoch mal bei Ebay rein da gibt es extra für Jungen und Mädchenvon LadyMixx. 

Das Material ist aus gebrannten Ton mit süßer Beschriftung wie z.B.
Name und Geburtsdatum und mehreren Anhänger (Engel, Herz, Wolke, Stern
und Schmetterling). Höhe der Glocke ca. 16 cm, Farbe elfenbeinweiß mit
blauer oder pinkroter Schrift. Alle Anhänger sind mit Satinband
befestigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist ja wirklich eine Frechheit - nur 25€, und daß, obwohl die Hochzeit so teuer war!

Am besten noch deutlich und unmißverständlich unterbieten - also nicht mehr als 5€ ausgeben!

zB ein paar schlabbrige Plastik-Jonglierbälle .. könnt' ja sagen, wenn das Kind sechs wird, kann es sie brauchen und lernen und ihr hättet gedacht, es wär' 'ne gute Idee.

Das geht dann nur noch mit negativen Beträgen zu unterbieten .. also praktisch irgendwas aus Versehen kaputtmachen, zB ein teures Geschirr oder so .. Schade, daß es so läuft, aber man ist nunmal aufeinander angewiesen leider in dieser eng besiedelten hochkomplexen Gesellschaft im Zusammenleben mit zutiefst verhaßten Leuten, die man sich nicht selber aussuchen konnte.

Ich drück' die Daumen, daß niemand zu Schaden kommt, keine angestaute Haßblase platzt, dann 'mal, und Alles Gute für die Taufe und das fröhliche Fest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was zur Taufe schenken wenn selbst nicht viel bekommen?

Du solltest nicht von Dir auf andre schließen ;)

Was hast Du denn bekommen?

Meinst Du Geld oder materielles?

Du brauchst auch kein Geld schenken, kannst ne schöne Karte gestalten und ein kleines Büchlein dazu, gibt es mit Texten zur Taufe, kostet nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carlamse
20.08.2016, 12:01

Siehe oben

0
Kommentar von RoSiebzig
21.08.2016, 05:32

Es muß sich ausgleichen. Man schenkt ja schließlich nicht umsonst - eine Hand wäscht die andere. Es gehört sich so, daß man im gleichen Wert zurückschenkt, also mindestens 100€ .. nee, halt' - das war'n ja Gäste .. also dann soviel, wie die Hochzeit auch gekostet hat. Wozu schenkt man denn überhaupt? Es ist nunmal so Gepflogenheit - da versteht es sich von selbst und ist Gentlemen's Agreement, daß es sich unter'm Strich wieder ausgleichen muß.

0

Ein Geschenk sollte man gerne geben,man schenkt es ja.

Wenn man es als Gegenwert zurück geben will,sollte man es "Getausch"nennen.

Wenn es nicht gerne, und von Herzen kommt,sollte man lieber nichts schenken.

Man schenkt ja,weil man sich selbst eine Freude macht,und nicht um Anerkennung der Beschenkten zu erhalten.

So ist es jedenfalls bei mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoSiebzig
21.08.2016, 05:45

Ja genau! .. und, wer nicht auch ohne Gegenleistung für ein "Vergelt's Gott!" geben kann, sollte erst gar nicht unter Leute gehen, find' ich.

0

Was möchtest Du wissen?