Frage von Giftpizza, 79

Was zur Hölle passiert mit mir?

Hallo. Dieser Text wird wahrscheinlich sehr lang sein, wofür ich mich entschuldige. Also, ich bin weiblich und 13 Jahre alt und habe ein Problem. Bis zur 4. Klasse war eigentlich alles halbwegs okay. Ich war ein Tomboy, sehr kindisch und beinahe furchtlos. Die einzigen Sachen vor denen ich wirklich Angst hatte, waren Geisterbahnen. Als ich schließlich auf die weiterführende Schule kam und sich die meisten aus meiner alten Klasse auf andere Schulen verteilten, beschloss ich mich etwas "zusammen zu reißen", damit ich meine neuen Mitschüler nicht sofort abschrecke. Ich versuchte nett zu sein, aber sie warfen trotzdem angewiderte Blicke auf mich, als ich von meinen Interessen erzählte, welche zu der Zeit Nintendospiele und Marvelfilme waren (In meiner Klasse waren die Mädchen stark in der Überzahl). Ein paar Wochen nach meiner Einschulung fing dann der richtige Spaß an. Ich saß Abends am Computer und schaute mir ein Creepypasta Video an. Kein wirklich gruseliges, ich hatte es mir schon mehrmals davor angeschaut. Außerdem konnte ich schon mit 9 mehrere Serienmörder nennen, also hätte das Video für mich kein Problem sein müssen. Doch plötzlich erschreckte ich mich sehr. Ich wusste nicht wieso, aber ich wusste, dass das das Einschlafen an dem Tag etwas schwer werden könnte. Am nächsten Tag verschwand die Angst und ich schaute mir wieder Creepypasta Videos an. Ich erinnere mich, dass die Angst immer 1 oder 2 Tage verzögert eintrief, bis sie schließlich permanent da war. Natürlich hörte ich auf "gruselige" Sachen zu schauen, doch die Angst blieb da. Ich hatte keine Freunde mit denen ich darüber reden konnte, da ich schließlich eine Angst gegenüber meinen Mitschülern entwickelte. Ich hatte deswegen auch über mehrere Wochen ein Gruppenarbeit in Bio verweigert. Mein Selbstbewusstsein hat gelitten, ich hörte auf zu essen. Meine ganzen Ängste ließen mich die Angst vor dem Tod verlieren. Ich hatte luzide Alpträume. Ich bildete mir ein, Sachen zu hören oder zu sehen. Glücklicherweise klangen die Ängste dann mit 12 ab. Sie verschwanden nicht, aber sie klangen ab. Ich wurde wieder selbstbewusster. Ich redete mehr, auch über mich, was andere aus meiner Stufe anscheinend komisch fanden. Sie nannten mich Sachen, zogen an meinen Klamotten und schubsten mich teilweise Treppen herunter. Dafür fand ich Freunde im Malkurs. In der 7.Klasse hörte das Mobbing auch allmählich auf. Doch dann bekam ich in der meine erste Panikattacke. Ich erzählte meinen Eltern ein wenig. Ich dachte, das würde helfen, aber das Gegenteil war der Fall. "Hör auf zu wackeln (zittern)", "Komm damit klar", "So schlecht geht es dir auch wieder nicht", meinten sie. Die Ängste kamen wieder, zwar nicht so stark wie mit 11, doch dafür war diesmal eine Art Bauchweh dabei, dass ich bekam wenn ich traurig oder wütend war. Mir mangelt es an Appetit. Manchmal sehe, höre oder spüre Dinge die nicht existieren. Ich fühle mich nutzlos und es gibt nicht mal Gründe dafür. Was soll ich tun?

Antwort
von FlyingCarpet, 22

Können harmlose pubertäre Phasen sein, kommt auch oft bei starkem Wachstum vor. Bei der nächsten Gelegenheit dem Arzt davon erzählen.

Antwort
von sommerfrage, 29

Würde auch "helfertantchens" Rat befolgen. Bin auch der Meinung ein Psychologe würde gut tun! 

Kannst auch mal, wenn es besonders schlimm ist, die "Nummer gegen Kummer" anrufen:  https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html  !  Die kennen sich bestens damit aus und sind anonym! Also keiner erfährt was!

Nix gruseliges mehr angucken Aber ich gucke das auch immer gern. Bin aber auch bissl älter mit ca. 60! LOOL Und wenn es in der Wohnung knackt oder so grusele ich mich auch!

Wünsche, dass Dir endlich mal iwie. geholfen wird! ::-)

Antwort
von helfertantchen, 40

Hast du denn vielleicht irgendeine Person in deinem Leben der du vertrauen kannst? Cousine, tante, Lehrerin, Mutter..?

Antwort
von derSystemfehler, 8

Such dir jemand mit dem du quatschen kannst. Therapeut, Arzt, Neurologe, Vertrauenslehrer. Oder schreib mich an, ohne Hintergedanken.

https://www.facebook.com/DanielParnassiusApollo

Gruß Daniel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community