Frage von veganhealth, 244

Was zum Frühstück essen als Veganerin😊?

Hätte da jemand ein paar Ideen für mich? :)

Antwort
von AppleTea, 91

Ich esse ganz oft haferflocken mit banane und apfel. Ansonsten kannste halt noch Toast, Brot, Brötchen, mit Marmelade oder anderen Aufstrichen, Obst, Gemüse oder Cornflakes (z.B. Choco Crispies oder Cookie Crisp) essen.. was dir eben so schmeckt.

Antwort
von kiniro, 41

Brot mit veganem Aufstrich / Aufschnitt oder "Käse"

Müsli mit Pflanzenmilch (Hafer, Soja, Reis, Dinkel, Haselnuss, Mandel, Reis-Mandel, Hafer-Soja, Hirse...)

Alpro Go On (Quarkalternative) / Sojajoghurt pur mit frischem Obst oder den mit Früchten

Pancakes mit Blaubeeren und Ahornsirup

Waffeln mit Obst 

Laugenbrötchen mit Avocado und Kala Namak

Obstsalat mit Nüssen

Antwort
von eostre, 65

Brot mit aufstrich, Brötchen mit margarine und Tomaten, Müsli, cornflakes, konfitüre, etc.

Antwort
von Rim7788, 87

Ein Brot mit Margarine und veganem Aufstrich, dazu ein paar Kirschtomaten oder Gurkenscheiben. Oder ein Müsli mit Mandelmilch und eine Banane.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Das "Danke" und das "DH" gilt auch für deine Kommentare weiter unten..:)

Antwort
von Nyaruko, 41

Mit Reis und Kimchi wärst du schon mal gut bedient. 
Du könntest natürlich auch gebratenes Gemüse oder Tofu zubereiten, auch eine Suppe bietet sich gut an.

Kommentar von eostre ,

Zum Frühstück?

Kommentar von Nyaruko ,

Ja, warum nicht? 
Hatte ich öfters, als ich in Südkorea war.

Kommentar von eostre ,

Für Kimchi zum Frühstück muss man schon hart sein.;)

Antwort
von ASmellOfRoses, 27

Okay, ich versuch mich auf ein paar Vorschläge zu beschränken - auch, wenn es schwerfällt...:)

Ich liebe Smoothies in jeder Form - aus Obst, Gemüse, Obst/Gemüse, mit Wildkräutern, Gartenkräutern, Chiasamen, Leinsaat usw...

Auch mag ich Tomatenmark mit einem EL kaltgepresstem Leinöl, geriebener Ingwerwurzel, Knofi und etwas Himalayasalz aufs Brot,

Rohbrot mit diversen veganen Aufstrichen, Nussmusen und Rohkoststicks,

Tofu nach Art eines Rühreies :) aus Seidentofu, Räuchertofu und KalaNamak mit Zwiebeln, Lauchzwiebeln und Tomaten,

süßen Hirsebrei mit Rosinen,

Chiapudding oder

einfach nur Obst - möglichst wenige Sorten durcheinander und vor und nach dem Obstgenuss nichts anderes essen wegen der Enzyme, die sich untereinander am besten verdauen... (Zähneputzen erst eine Viertelstunde nach dem Obstgenuss)

Google auch mal nach "Frühstück vegan" - du wist erschlagen von der Vielfalt der Vorschläge...

Solltest immer auf deinen Körper und deine Intuition vertrauen und hören...

Wenn dir mal nicht nach Essen ist, lass es einfach - und nimm dir für später Studentenfutter, Sojajoghurt oder ein Brot mit...

Nun viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen der vielen Vorschläge, die du hier unter deiner Frage erhalten hast...:)

Da sagen manche, vegane Ernährung wär einseitig und fade ! :):)

Antwort
von 1Woodkid, 46

Braucht sie nicht,den in dene erfsten Lebenswochen hat die Mutter eines Kindes ganügend dieser Nährstoffe. Das Kind hat alllerdings den Lab(Laktase) nur für eine begrenzte Zeit . Danach . Danach ist es meist intlolerant oder kann Laktase nicht oder garnicht mehr verdauen.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Kann es sein, dass du dich in der Frage vertan hast ?

Antwort
von Schokolinda, 90

was schmeckt dir denn, wäre die gegenfrage.

Antwort
von VojoSan, 105

Obstsalat

Antwort
von Shoshin, 56

Hallo,

jetzt muss ich kurz überlegen, als Veganerin isst du ja keinen Quark, aber evtl. pflanzliche Margarine? Ansonsten kannst du ja gern auf dein z.B. selbstgebackenes Brot Advocado drauf schmieren, fetthaltig, aber doch sehr gesund. Du kannst es dann Tomaten, Schlangengurke, mit evtl. Zitronenpfeffer und Salz, bzw. Schnittlauch schmackhaft machen. Zudem kannst du auch Müsli, mit Haferflocken, Nüsse und Obst selbst machen. Außerdem zur jetzigen warmen Jahreszeit (hoffentlich dann), kannst du wenn du magst schon morgens einen Obstsalat machen, oder sehr gesunde z.B. grüne Smoothies trinken, statt zu essen. Die halten aber nicht lange vor, deshalb kannst du ja gegen 10.00 Uhr falls möglich, kalten Reis mit Apfelmus zwischendurch noch essen. Nicht vergessen: Immer als Veganer (anders als Vegetarier) immer die Blutwerte überprüfen lassen, um festzustellen, ob du ein Nahrungsergänzungsmittel benötigst.  Kalzium z.B. ist ja auch in Mineralwasser enthalten. Zudem kannst du dein Brot ja auch mit - es gibt schon so viele Produkte bei Edeka z.B., wie - ich weiß gar nicht, wie sich das nennt, habe Kleinstsalat gesehen, sah aus wie kleiner Salat in der Größe von Kresse. Ich habe bei einem Schälchen mal ein Blatt abgepflückt und schmeckte wie Meerrettich. Im Übrigen mache ich gern mal Kresse, und andere Kräuter (Schnittlauch) aufs Brot, schmeckt auch gut. Allerdings bin ich keine Veganerin, nicht mal Vegetarierin, obwohl ich sehr wenig Fleisch esse. Ich nehme aber viel Milch und Milchprodukte zu mir. Ist natürlich einfacher. Ich tendiere auch mehr zur Vegetarierin. Von der inneren Einstellung her, wäre ich auch Veganerin, aber, mein Körper benötigt die Milch- und Milchprodukte unbedingt, um Energie aufzubauen. Keine Ausrede, jeder Körper ist anders und man spürt innerlich schon, wenn man aufhorcht, was man selbst benötigt. Bin halt der Milch- und Joghurt-Typ, wie mein Labby (Hund) auch.

LG Shoshin

Kommentar von AppleTea ,

Warum selbstgebackenes Brot? Wär mir zu viel arbeit.. Für ein schnelles Frühstück ist das alles bisschen umständlich aber am Wochenende geht sowas schon mal :)

Kommentar von Shoshin ,

Ja, muss nicht, aber kann, macht Spaß geht schnell und ist lecker, natürlich evtl. am WE wenn man mag...Weil, ich denke, wenn jemand so dermaßen auf die Ernährung achte, wünscht das jemand vielleicht auch! Aber muss ja nicht...

Antwort
von Aredhel, 28

Ich esse am liebsten Müsli (Nuss-Müsli ist oft vegan, es gibt aber auch andere Sorten, oder bei MyMüsli im Internet selbst zusammenstellen), Brötchen mit Marmelade oder dem Nuss-Nougat-Aufstrich von DM, Bananen-Pancakes mit Cranberry- oder Ahornsirup, Rührtofu oder Früchte-Quark mit dem Soja-Quark von Alpro.  

Antwort
von esaeraha2, 9

Ich esse Haferflocken mit Wasser aufgekocht, dazu einen Apfel, Rosinen und Zimt :)

Antwort
von lieblingsmam, 73

Schau Dir hier die Rezepte an : http://www.veganblatt.com/rezepte

Antwort
von Hoegaard, 91

Wenn du andauernd Obst isst, geht dein Zahnschmelz kaputt.

Kommentar von AppleTea ,

wer sagt denn was von obst? sie fragt nach frühstücksideen

Kommentar von Hoegaard ,

Aber Dreiviertel der Antworter fällt nichts anderes als Obst ein

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Obst ist ja auch extrem gesund und lecker dazu !

Kommentar von Hoegaard ,

Weil es viel Zucker, also auch viel Kalorien enthält, dazu Fruchtsäuren, die den Zahnschmelz anlösen, sodass man bis zu einer halben Stunde nach Obstessen auf keinen Fall die Zähne putzen sollte. Extrem gesund also

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/zaehne-zahnerosion-durch-fruchtsaeure-...

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Klar ist es dennoch extrem gesund !

Das Problem ist vielmehr, dass die Zähne der meisten Menschen durch degenerierte und wertlose Nahrung nichts mehr zu beißen bzw. zu kauen haben und "verweichlichen" - besonders der Zahnschmelz...

Gesunden Zähnen schadet die Fruchtsäure weniger - sonst wäre der Mensch nicht von Natur aus als Frugivore prädestiniert...:)

Kommentar von AppleTea ,

Und da musst du auf deren Antworten mit eigener Antwort eingehen anstatt sie direkt zu kommentieren?

Kommentar von Hoegaard ,

Diese Kritik trifft mich wirklich. Gerade bei GF, wo sonst soviel Wert auf korrekte Kommentarplatzierung, Rechtschreibung und Fragenqualität gelegt wird, musste mir sowas passieren. Ich gelobe Besserung, damit das Umfeld der Werbeanzeigen nicht verunziert wird.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Meine Güte - ein informierter Mensch weiss, dass man nach dem Genuss von Obst eine Viertelstunde wartet und sich dann erst die Zähne putzt...

Veganer Kaugummi geht auch - der neutralisiert die Fruchtsäure.

Kommentar von Shoshin ,

Hallo, ich bin auf jeden Fall deiner Meinung, weil es einfach stimmt. Aber als Veganer muss ich ja gewisse Nährstoffe zu mir nehmen und deshalb denke ich, dass eine Portion Obst am Tag nicht schadet, z.B. als Smoothie zubereitet oder im Müsli, ansonsten bin ich ohnehin eher Gemüsefan, aber ich bin auch keine Veganerin. Wobei ich finde als Veganer Nahrungsergänzungsmittel zu mir zu nehmen, heiße ich auch nicht gut. Aber als Veganer bleibt das früher oder später aufgrund von Mangelernährung nicht aus. Hier wird auch beschrieben: Gar nichts vom Tier, also auch keinen Honig, das finde ich persönlich krass, d.h. zu fanatisch. Man tötet ja keine Bienen, sondern viele erhalten die auch am Leben. Das gehört ja einfach auch mit zur Natur. Worum geht's denn eigentlich? Dass z.B. Hühner nicht in Legebatterien oder ähnlicher schlechter Haltung zu nutzen. So auch bei Kühen, Schweinen, etc. Aber hätte ich einen Bauernhof z.B. oder kenne jemanden, der seine Hühner liebt und nicht schlachtet, aber die Eier ist, finde ich das toll! Ebenso gilt das für Kühe, die man melkt. Wenn man die nicht zur Massenhaltung benutzt, finde ich das in Ordnung. Real ist das leider nicht so! Deshalb finde ich es gut, wenn jemand seinen Fleisch/Fischkonsum herunterfährt und schaut, wo man was von wem kauft. Jeder so, wie er es möchte, aber Fanatiker - egal in welcher Richtung sind nie gut! Dennoch stehe ich dahinter, wenn jemand so dermaßen seine Ernährung umstellt. Aber nicht vergessen: Es liegt in der Natur: "Groß frisst klein" und gegen die Natur sollte man nicht gegen an gehen! Aber aufgrund dessen, dass die Massentierhaltung so dermaßen ausgeartet ist um die Bedürfnisse des Menschen zu befriedigen, kann und darf nicht sein. Das hat mit Natur überhaupt nichts mehr zu tun!

In diesem Sinne

LG Shoshin

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Du verwechselst Fanatismus mit Konsequenz, soweit diese möglich...

Gerne darfst du deine Weltsicht behalten - die will dir kein Veganer nehmen ! :)

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Shoshin, die Bienen sterben natürlich nicht, sonst könnte man sie ja nicht ausbeuten.

Antwort
von Exitussi, 85

Haferflocken mit Sojamilch und Obst.

Kakao mit Hirsebrei und Zucker vermischen.

Bananenshake mit Hafermilch und Honig.

Kommentar von Hoegaard ,

Honig? Für Veganer? Nicht dein Ernst. Das ist Diebstahl an den Bienen. Veganer müssen sich für teures Geld merkwürdig schmeckenden Agavendicksaft kaufen.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Hmmm, ich kann mir als Veganer auch einfach und günstig wohlschmeckenden und gesunden Löwenzahn"honig" herstellen, ohne die fleißigen Bienchen auszubeuten...

Was sagst du nun ? :):)

Kommentar von exxonvaldez ,

Honig ist nicht vegan.

Kommentar von Exitussi ,

Oh sorry.  Der Honig ist ein Geschenk der Bienen an den Menschen, um ihm das harte Leben ein bischen zu verschönern. Man kann auch mal ein Geschenk annehmen und muss sich nicht quälen.  Aber das wird hier nicht helfen.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Honig ist mitnichten ein "Geschenk" der Bienen, sondern ihre wichtige Winternahrung !

Kommentar von AppleTea ,

Ja... vielleicht solltest du auch in Bio demnächst besser aufpassen. Dann wüsstest du auch, für was die Bienen so hart ackern! Garantiert nicht um den Menschen ein Geschenk zu machen!

Kommentar von 1Woodkid ,

Vegan beeute: NICHTS VOM TIER ODER DESSEN ERTRAG !! Dazuz gehört selbstverständlich HONIG !! Traurig dieses Unwissen der selbsternannten Veganer......;-(((((

Kommentar von AppleTea ,

@wood, ich glaube allerdings auch nicht, dass Tussi und Hoegaard Veganer sind ;) sonst würden sie nicht so einen unfug schreiben

Antwort
von Mihawk0, 79

Haferflocken banane mit griechischer Joghurt mit honig

Kommentar von Hoegaard ,

Klingt gut, aber nicht für Veganer. Joghurt und Honig sind des Teufels.

Kommentar von konzato1 ,

Honig ist nicht vegan......

Kommentar von Mihawk0 ,

hopla hab vegetarisch gelesen...

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Macht nix - da bist du nicht der oder die erste...:)

Joghurt geht übrigens prima vegan und Honig ist kein Thema angesichts Agavendicksaft, Rübensirup, Birnendicksaft, Trockenfrüchten, Stevia oder Ahornsirup...

Auch Veganer können voll die Süßschnäbel sein ! :)

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Oh ja.. Hab gestern zum Geburtstag ne super leckere große Tafel Schokolade bekommen, davon ist kaum noch was übrig :-)

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Da wünsch ich dir nachträglich alles Gute - von Veggie zu Veggie...:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community