Frage von Balwator, 150

Was zuerst upgraden - GPU oder CPU?

Ich wollte meine Grafikkarte demnächst auf die neue GTX 1060 upgraden. Jedoch habe ich nun das Gefühl, dass ich mir eher fürs erste einen neuen Prozessor zulegen sollte, da dieser wichtiger wäre. Daher würde ich gerne wissen, was von den beiden für mich erstmal wichtiger ist und vielleicht falls der Prozessor wichtiger ist, was für einen ich mir besorgen sollte. Eigentlich brauche ich es nur für Spiele und mein Budget beträgt um die 300€. Momentan besitze ich die Nvidia GT 740 und AMD FX-6300 (also beides ziemlich schrecklich glaub ich?). Hoffe mich kann jemand beraten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JimiGatton, Community-Experte für Grafikkarte, 45

Moin Balwator,

ganz klar eine neue Graka.

Der FX-6300 ist jetzt auch nicht wirklich der Bringer, aber der kann die GTX1060 noch locker befeuern.

Durch die neue Graka hättest Du wirklich enormen Leistungszuwachs.

Danach sparst Du auf einen ordentlichen i5 (für nächstes Jahr). Dann bist Du zockermäßig echt an der Sonne.

Ich würde die günstige MSI nehmen : http://geizhals.de/?cmp=1478865&cmp=1479045

Bisschen übertakten macht man eh besser selbst, den Aufpreis für die OC-Karten würde ich mir sparen.

Grüße aussem Pott

Jimi

Kommentar von burninghey ,

sehe ich auch so, gute Antwort! Als nächstes würde ich dann noch immer nicht den Prozessor erneuern, sondern eine SSD einbauen, die bringt auch ordentlich Geschwindigkeit.

Kommentar von JimiGatton ,

Joa, aber eine SSD verkürzt nur die Ladezeiten von fetten Spielen.

Ich will auch nie wieder ohne SSD, aber imho wäre ein "kleiner" i5 wichtiger.

Es gibt auch ganz gute, kleine SSDs für ~ 40,- €, 120GB, reicht auf jeden Fall für´s Betriebssystem und ein paar Programme.

Viele Spiele passen da nicht drauf.

Wie auch immer, jetzt erstmal eine ordentliche Graka, und da ist Balwator mit einer guten GTX1060 echt an der Sonne.

Danach halt ein bisschen auf das nächste Upgrade sparen, also CPU, Mainboard, RAM....

Die GTX1060 sind ja sehr sparsam, aber das Thema Netzteil sollte trotzdem noch angesprochen werden.

Was für ein Netzteil hast Du in deinem Rechner, Balwator ?

Hersteller, Modell, und wie alt, wäre wichtig zu wissen ?

Bei FX-6300 und GT740 denke ich direkt an einen Fertig-PC mit nem üblen Netzteil (welches halt so gerade eben für einen Office-PC reicht).

Für eine GTX1060 brauchst Du auch kein superstarkes Netzteil, aber es gibt da wirklich heftige Qualitätsunterschiede.

Ein gutes 400 Watt Netzteil würde locker reichen, aber dann sollte es auch ein gutes sein ;-)

Kommentar von Balwator ,

Eine SSD mit mehr als genug Speicherplatz ist schon vorhanden. Ich sollte dieses Netzteil haben: https://www.amazon.de/Combat-Power-aktiv-PC-Netzteil-supersilent/dp/B0015RXZBI
Laut den Rezensionen hält die allerdings nicht sehr lange? Außerdem sagen einige, dass die nichtmal 400W liefert. Ich habe dieses Netzteil schon seit ca. zwei Jahren.

Kommentar von JimiGatton ,
Kommentar von Balwator ,

Ou schade. Naja wenigstens wird dadurch ein Problem verhindert^^ Danke dir!

Antwort
von toberg12345, 57

Ich würde eher die Grafikkarte erneuern;) und falls du keine SSD verbaut hast würd ich die einen neuem Prozessor vorziehen weil ein FX-6300 ist jetzt noch nicht soooo alt.

Kommentar von Balwator ,

Hab 'ne SSD^^ Ich warte fürs erste mal auf mehr antworten. Momentan ist es 50/50 :)

Kommentar von toberg12345 ,

Der Prozessor ist doch gar ned so schlecht...?

Antwort
von NeoExacun, 23

Zuerst die GPU.

Die CPU hält noch ein bisschen.

Antwort
von AdventureStarYT, 78

Ich würde erst die cpu Upgrade denn für eine bessere Grafikkarte brauchst du einen besseren Prozessor LG😁

Kommentar von toberg12345 ,

Der Prozessor hat doch 6x 3,5Ghz wieso sollte man den tauschen? da scheiterts an der GT740

Kommentar von Kaen011 ,

Ist "der hat doch 6x 3.5 Ghz" dein Argument? Hier gibt es genug Fragen zu "wieso ist Intel besser obwohl AMD mehr ghz hat" bitte ließ doch da einmal nach.

Kommentar von JimiGatton ,

Wie gesagt, gönne dir eine GTX1060, und dein FX-6300 hat keine echten 6 Kerne, und den Takt kannst Du nicht mit dem einer Intel CPU vergleichen.

Selbst der kleinste Intel i3 fi*kt jeden FX-Prozessor beim zocken in Grund und Boden ;-) (Bis auf 2 Spiele)

Damit ein AMD "8-Kerner" (der auch nuir 4 echte Kerne hat) mit einem klitzekleinen Intel i5, der auf 3 GHz läuft, beim zocken mithalten kann, musst Du den FX auf wenigstens 5 GHz übertakten.....

Kommentar von NeoExacun ,

http://cpuboss.com/cpus/Intel-Core-i3-330UM-vs-AMD-FX-9590

These widerlegt, hör auf, Bullshit zu labern.

Kommentar von JimiGatton ,

@NeoExacun

Ne is klar, jetzt kommst Du mit dem verkackten CPU-Boss.

Wenn Du keine Ahnung hast, einfach mal die Fre... halten ;-)

Du nimmst einen Prozessor für Notebooks, mit 1,2 GHz Grundtakt...

Sag mal, ist bei euch vielleicht irgendwas im Trinkwasser ?

Du hast dich gerade dermassen selbst zum Dummbatz degradiert, ohne Worte... xD und lol und rofl

Kommentar von NeoExacun ,

Hab ich das? Ich sehe nur, wie alle deine Aussagen widerlegt wurde.
1. Absatz: Vollkommen korrekt.
2. Absatz: eindeutig widerlegt. Oder hast du noch was dazu geschrieben, das einfach nicht angezeigt wird?
3. Absatz: Widerlegt durch http://cpuboss.com/cpus/Intel-Core-i5-5350H-vs-AMD-FX-9590

Bevor du anfängst, andere zu Beleidigen, solltest du vllt erstmal schauen, dass du selbst keinen Schrott in die Welt posaunst. Du magst mit deiner Meinung vllt richtig liegen, aber deine Argumentation hat weder Hand noch Fuß.

Kommentar von Kaen011 ,

"These widerlegt, hör auf, Bullshit zu labern."

Und danach fängst du an zu weinen weil jemand anderes dich dummbatz nennst? Im gleichen Satz änderst du deinen Ton dann wieder in Unfreundlich und Agressiv und einen kommentar später wirst du selbst Beleidigend.

Wenn du Müde bist Neo dann geh doch einfach schlafen anstatt hier rum zu stänkern. Ich glaube darauf haben wir alle keine Lust.

Kommentar von JimiGatton ,

@NeoExacun

Ich zitiere mich mal selbst :

Damit ein AMD "8-Kerner" (der auch nur 4 echte Kerne hat) mit einem klitzekleinen Intel i5, der auf 3 GHz läuft, beim zocken mithalten kann, musst Du den FX auf wenigstens 5 GHz übertakten.....

Zitat Ende ;-)

Du kommst hier immer mit irgendwelchen extremst niedrig getakteten i3 CPUs für Notebooks an...

Guckst Du hier, bei den Benchmarks auf "Gaming" klicken : http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Rangliste-Bestenliste-11...

Und jetzt erzähl mir bitte nicht mehr, das ein FX-9590 wirklich eine Berechtigung als Gaming-CPU hätte...

Kommentar von NeoExacun ,

Ich kam nicht mit einem extrmest niedrig getakteten i3, sondern mit einem i5 5350H, der über 3GHz Takt besitzt, so wie du es geschrieben hast.
Natürlich ist mein Vergleich übertrieben, genauso übertrieben wie deine Aussage, mehr nicht.
Ebenso habe ich keine CPU für irgendetwas berechtigt, sondern lediglich dargestellt, dass deine Aussage, so wie sie da steht einfach überzogen und nicht korrekt ist.

Wie bereits gesagt, weiß ich sehr wohl, dass du Ahnung von der Materie hast, das rechtfertigt jedoch diese Aussage nicht^^

Ich selbst besitze auch ausschließlich CPUs von Intel und lache liebend gerne Leute aus, die mit ihrem AMD-8-Kerner gegen meinen 4-Kerner-i7 antreten wollen. Ich bin ein, ob stolz darauf oder nicht, ein echter Intel-Fanboy, das macht die Aussage aber auch nicht wahr^^

Kommentar von JimiGatton ,

Moin Abenteuer,

sorry, aberdeine Aussage ist Quatsch mit Sosse ;-)

Klar ist der FX-6300 nicht "die" Gamer-CPU, aber, eine neue Graka bringt definitiv eine enorme Leistungssteigerung.

Wenn Kumpel Balwator jetzt auf nen i5-4460 oder i5-6500 umsteigen würde, könnte er mit seiner GT740 weiterhin Tetris zocken, nicht viel mehr.

LG aussem Pott :)

Jimi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community