Frage von Mango391, 44

Was wurde aus den Kindern, die damals (im 19.Jahrhundert) in Fabriken, Feldern usw. arbeiten mussten?

Hallo! Mich interessiert das Thema Kinderarbeit sehr und ich wollte wissen was aus den armen Kindern passiert ist (so im 19 Jahrhundert)? Sie hatten doch bestimmt seelische Verletzungen und eine gute Schulbildung hatten die meisten sowieso nicht. Mussten sie sich zum Tod arbeiten oder wurden sie erwachsen, mussten aber trotzdem immer weiterarbeiten ? Mir ist klar, dass viele Organisationen gegründet worden sind, aber trotzdem konnten sie nicht alle retten oder?

Danke im Voraus!

Antwort
von wfwbinder, 17

Wer im 19. Jahrhundert als Kind arbeiten musste wurde oft nicht 20.

Viele Kinder starben damals schon als Säuglinge, oder später in heutigem Schulalter, weil sie schwer arbeiten mussten.

Wer damals üer 25 wurde, erreichte oft auch ein alter von 50.

Aber der Unterschied war damals extrem zwischen arm und reich.

Bei den Reichen geringere Säuglingssterblichkeit, weil besser ernährt. Ebenso im Schulkindalter. Wer über berühmte Persönlichenkeiten aus der Zeit liest, wird sehen, dass sehr viele auch über 70 wurden, also gar nicht so viel weniger als heute.

Das Durchschnittsalter aus der Zeit resultierte aus diesem Gegensatz.

Antwort
von peace1287, 23

Hast doch grad die frage schon mal ähnlich gestellt..

Und nichts ist aus ihnen geworden. Sie haben nimmer so weiter gearbeitet. In der Regel solange, bis sie entweder irgendwann starben oder sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr konnten. (Nicht selten durch die misserablen Arbeitsbedingungen und giftigen Stoffen, denen sie bei der Arbeit ausgesetzt waren.)

Ich empfehle dir Karl Marx zu lesen und dein Interesse mehr auf die heutige Zeit zu konzentrieren. Denn schon schlimm genug, das vor 150 Jahren und nach dem Zeitalter der Aufklärung, solche Zustände vorhanden waren. Aber das heutzutage, Menschen und auch Kinder immer noch regelrecht ausgebeutet werden, (Ja sogar fast der Leibeigenschaft im Mittelalter in nichts nachsteht), grenzt an schier endlose Perversion des Menschlichen Handelns...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community