Frage von njjjj, 182

Was würdet ihr! Von einer Cannabis Legalisierung in Deutschland halten?

Antwort
von CURSOMEmusic, 65

Wenn Cannabis legalisiert wird ist das wieder ein großer Punkt im Thema Freiheit und Demokratie. Denn letztendlich hat ja jeder das Recht selbst zu entscheiden ob man Drogen konsumieren will oder nicht. 

Ein großer Gegner wäre aber die Pharmaindustrie, da Cannabis viele Medikamente ersetzen kann und die so weniger Geld machen. Und das obwohl Cannabis im Gegensatz zu Medikamenten kaum Nebeneffekte hat.

Jeder sollte selbst entscheiden was er will und was nicht. Das ist nähmlich die wichtigste Regel der Freiheit

Antwort
von Ceres52, 77

Ich fänd es gut. Cannabis hat viele positiven Wirkungen und kann bei vielen Krankheiten, zB auch bei Krebs heilungsfördernd wirken.
Aber natürlich, die Dosis macht das Gift. Das ist bei allen anderen Medikamenten zB auch so, zu viel macht krank und bei Genussmitteln nunmal süchtig. Alkohol dagegen ist viel schädlicher, macht auch süchtigz, schädigt die Organe und hat im Gegensatz zu Cannabis überhaupt keine positiven Eigenschaften.

Kommentar von winstoner14 ,

Wenn man kurz vorm verrecken ist, kann man ja eine "Ausnahmegenehmigung" beim BfArM für den Besitz von dem überteuerten Medizinischen Cannabis Beantragen (Bezahlen darf der Patient selbstverständlich selbst.) Ist ja nur 2-3x so teuer wie der Straßenpreis

Kommentar von Ceres52 ,

Ich weiß, deshalb ist es ja besser wenn es legalisiert werden würde.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Alkohol hat keine positiven Eigenschaften? Da bist du aber schlecht informiert.

Kommentar von mairse ,

Alkohol hat auch keine wirklichen positiven Eigenschaften.

Bei den Studien, welche zum Ergebnis kamen man würde länger leben und die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarktes wäre geringer, wenn man täglich ein Glas Rotwein trinkt, wurden grobe Fehler in der Erhebung der Daten gemacht.

Neuere Studien kommen zu dem Fazit dass man keine gesundheitlichen Vorteile durch mäßigen Alkoholkonsum hat, es gibt aber auch keine Nachteile. Gefährlich wirds erst sobald man es übertreibt, wie bei so vielem im Leben.

Antwort
von aremis82, 59

Absolut dafür.

Gründe sind aus meiner Sicht die Entkriminallisierung jugendlicher, die meistens echt was drauf haben, denen aber die Zukunft verbaut wird vom Staat nur weil sie mal auf ner Party was gekifft haben.

Desweiteren könnte der Staat davon profitieren, zum einen siehe Tabaksteuer - zum anderen an der Einsparung von den sinnlosen Polizei Einsätzen  (z.B. wegen 3g Gras)

Und nicht zuletzt, Stichwort "saubere Drogen", es würde keiner mehr sein Gras mit Haarspray oder ähnlichem behandeln um mehr Gewicht und somit mehr Profit aus dem Material holen, was erstens Erkrankungen verbeugt und zweitens die Krankenkassen auf lange Zeit entlastet.

Antwort
von seife23, 41

Fänd ich nice! Ich fass mich aber mal kurz: Die Entscheidungsfreiheit des Menschen, wie er mit sich verfahren mag übertrifft jedes Contra Argument uneingeschränkt!!!

Antwort
von petersiggis, 62

absolut überfällig, komplette Legalisierung der Pflanze, keine reiner bürokratischer Verkauf in lizensierten Shops, nein! Jeder sollte die Pflanzen in seinem Garten anbauen, die er will!

trotzdem sollte man den Verkauf regeln (nicht an Minderjährige, Qualitätssicherung etc...)

Antwort
von 5Gamer007, 69

Hallo!

Ich hab gehört es soll einen Volkentscheid in Bayern, und zwar geht es darum dass sie Cannabis legal machen möchten.

Ich persönlich hätte nichts dagegen, weil es halt absolut keine Nachteile an Cannabis gibt, außer die Abhängigkeit, aber das muss jeder für sich entscheiden

MfG :)

Antwort
von BOZZZZ, 64

Das wäre eine sinnvolle Gesetzesänderung. Legalisiert muss es nicht mal werden, lediglich "toleriert", wie es auch in den Niederlanden der Fall ist. Eine Versteuerung der Ware würde der Staatskasse zusätzlich Geld einbringen. Und die Polizei könnte sich um wichtigere Sache kümmern als um die Verfolgung harmloser Kiffer.

Antwort
von lemmysbest, 46

ich fände eine legalisierung alleine deshalb legitim, da starke
schmerzen, insbesondere so genannte "volksschmerzen" wie rücken
tatsächlich gelindert werden könnten. bis in die späten 40 er jahre
waren kokainhaltige arzeneien ganz selbstverständlich. dann kam der ami,
dann wurde alles anders. sorry, aber so muss man auch mal denken
dürfen! und kein kind beim zahnarzt damals wurde automatisch koks
abhängig- dann wären das heute alle über - rechnet selbst

Antwort
von DJFlashD, 58

Naja...warum eigentlich nicht? Hab noch nie damit zu tun gehabt aber mal im ernst, jeder muss wissen was gut für ihn ist und obs jz legal ist oder nicht, wer will kommt trotzdem dran, also das ganze lieber geregelt verkaufen, dann raucht man wenigstens kein gestrecktes gefährliches zeug

Antwort
von lemmysbest, 44

ich fände eine legalisierung alleine deshalb legitim, da starke schmerzen, insbesondere so genannte "volksschmerzen" wie rücken tatsächlich gelindert werden könnten. bis in die späten 40 er jahre waren kokainhaltige arzeneien ganz selbstverständlich. dann kam der ami, dann wurde alles anders. sorry, aber so muss man auch mal denken dürfen! und kein kind beim zahnarzt damals wurde automatisch koks abhängig- dann wären das heute alle über - rechnet selbst


Antwort
von derbas,

Fände ich schon geil. Bringt mir persönlich leider nix da ich auf meinen Führerschein angewiesen bin, also müsste dann beim Testverfahren auch was geändert werden...

Antwort
von nhevigrande, 80

Finde ich gar nicht gut. Cannabis macht Leute faul und kann viele psychische Folgen hervorbringen. Eine Verwandte von mir ist süchtig und sie ist nicht mehr die selbe. Ja Cannabis zerstört wenig im Körper... Aber es kann auf Dauer die Psyche zerstören.

Kommentar von winstoner14 ,

Es "kann" psychische folgen hervorrufen. Das sind, aber die absoluten Ausnahmefälle, die solch was erleiden!

Kommentar von Lauftbeimirgeil ,

Es gibt aber mehr Leute die ein alk Problem haben... Da ist ruckzuck die Leber kaputt

Antwort
von winstoner14, 38

Bei der heutigen Politik, kannste das noch eine lange Zeit vergessen ^^

Alkohol ist das einzige Teufelszeug!

Der drecksstaat, sollte mal lieber die Harmlosen Kiffer in Ruhe lassen, die tun ja wirklich keinen was ^^

Antwort
von einhornn221, 19

Sehr gut

Antwort
von IDC16, 57

Nichts...
Alkohol genügt vollkommen.

Kommentar von BOZZZZ ,

Alkohol ist der Teufel

Kommentar von BOZZZZ ,

In Flaschenform

Kommentar von IDC16 ,

... Solange er für einen kurzen Moment am Freitag ein Engel ist, ist mir das egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community