Was würdet ihr von der wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht halten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin für die Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht für männliche Staatsbürger ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Aus unterschiedlichen Gründen.

  • Personenmangel: Seit Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht leidet die Bundeswehr unter Personalmangel. 2015 ließen sich nur noch 9024 junge Menschen für den freiwilligen Wehrdienst rekrutieren – fast 1200 weniger als im Jahr davor. Zudem bricht im Durchschnitt jeder Vierte den freiwilligen Wehrdienst ab – mit langfristigen Folgen. 
  • Gesellschaftliche Verankerung: Die allgemeine Wehrpflicht fördert die Verankerung der Bundeswehr in der Gesellschaft. Sie sorgt für ein besseres Grundverständnis in den betroffenen Familien, zur Verankerung in der Gesellschaft insgesamt und trägt damit zur breiten Akzeptanz der Streitkräfte bei. 
  • Werte: Die allgemeine Wehrpflicht vermittelt wichtige Werte, darunter Disziplin, Ordnung und Verantwortungsgefühl. Für die Gesellschaft sind diese von fundamentaler Bedeutung. 

Jedoch muss im Fall einer Reaktivierung der allgemeinen Wehrpflicht gewährleistet sein, dass jeder Wehrpflichtige auch tatsächlich einberufen wird. Zudem sollte die Dienstzeit wieder verlängert werden – sechs Monate sind einfach viel zu wenig und aus sicherheitspolitischer Sicht nicht begründbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde sehr vielen (auch hier) gut tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
23.04.2016, 14:46

Wenn jemand mit seinen Leben nicnts besseres zu tun hat, als dieses mit monatelanger Zwangsarbeit und Schlammspringen/alte Leute schleppen zu vergeuden gewiss, dann schadet es nicht. Für jeden anderen ist es allerdings ein abstossendes System. 

0
Kommentar von aribaole
23.04.2016, 17:59

Denk mal daran, dass sich die "alten Leute" auch für dich krummgelegt haben, und dafür gesorgt haben das ihr (du) die Klappe soweit Aufreißen darfst/dürfen. Deiner Argumentation nach würde die BW auch dir NICHT schaden! Ihr habt doch nur Angst, dass ihr euch Unterordnen müsst, und früh aus der Falle müsst! WAS HABEN WIR BLOß FÜR EINE JUGEND, zum Kot zen.

0
Kommentar von aribaole
24.04.2016, 09:57

Wenn du sagst "alte Wracks", musst du auch die jungen "Wracks" Nennen! Ohne uns "alten" könntest du NICHT so hohe Töne spucken!😈

0
Kommentar von aribaole
25.04.2016, 16:07

Du armer, ich brech gleich in Tränen aus!

0

Gemäß der Umstrukturierung und der Ausrichtung der BW, wäre eine Wehrpflicht z.Z. nicht das richtige Mittel. Die Aussetzung war der richtige Schritt, jedoch kam dieser zu übereilt und es mangelte etwas an einem entsprechenden Konzept, um die Einsatzfähigkeit der Truppe zu gewährleisten. Sollte es, aufgrund der weltpolitischen Lage, notwendig werden in der Zukunft an weiteren Einsätzen teilnehmen zu "müssen", ist eine Rûckkehr zur Wehrpflicht nicht gänzlich auszuschließen, zumindest für einen bestimmten Zeitraum.

Weiterhin hat u.a. Artikel 12a des GG seine Gültigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut gar nichts. Seid froh, dass ihr diesen kapitalen Schwachsinn losgeworden seid. Nicht alle Länder haben es geschafft sich von dieser erbärmlichen Zwangsarbeit zu lösen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde heißen das merkels plan vom abschaffen von soldaten voll in die hose ging aber ja das wäre eine tolle sache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Also ganz erhlich ich würde es sogar sehr sehr, gut finden wenn wir die Wehrpflicht  wieder hätten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
23.04.2016, 18:46

Das ist zutiefst erbärmlich. Aber Zwangsarbeit und Ausbeutung hatten schon immer ihre Befürworter...

1

Fände ich gut. Warum auch nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
23.04.2016, 18:45

Weil die Versklavung eines Teils der Bevölkerung nicht gutzuheißen ist? Weil es absolut inakzeptabel und eines zivilisierten Staates unwürdig ist, tausende Jugendliche dazu zu zwingen Monate damit zu verschwenden im Schlamm herumzuspringen oder alte Wracks von A nach B zu schleppen? Weil der Staat keinerlei Recht hat, derart in die Freiheit seiner Bürger einzugreifen? 

0
Kommentar von greenhorn7890
25.04.2016, 19:05

auch zur zeit der Wehrpflicht konnte man wählen ob man zur Bundeswehr geht oder im Sozialen Bereich Arbeitet. die Paar Monate die man zum Schluss nur noch Dienst leisten musste, sind in meinen Augen vollkommen angebracht.

0