Frage von 2001Jasmin, 184

Was würdet ihr tun,Wenn ihr ein Portemonnaie auf dem Boden finden würdet?

Hallo ihr Lieben Ein Kollege und ich haben heute Morgen ein Portemonnaie auf der Strasse gefunden und wir wussten nicht ganz, was wir tun sollten und haben dann mal geschaut, wen es gehört und haben der Person angerufen und ihr gesagt dass wir es gefunden haben.. Haben wir so richtig gehandelt oder hättet ihr es anders gemacht? Bitte um eure Meinung, es interessiert mich gerade 😂😜

Lg und einen schönen Tag noch Jasmin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuro48, 74
Sonstiges

Eigentlich eine Mischung aus mehreren Punkten. Ich würde den Geldbeutel aufheben, hätte ich denjenigen gesehen, dem er runter gefallen ist würde ich ihn natürlich sofort zurückgeben.

Wäre das nicht der Fall, würde ich rein schauen ob ein Foto (z.b. Ausweis) vorhanden ist und mich noch mal nach dem Menschen umsehen. Wäre das auch nicht der Fall würde ich die Person anrufen (sofern Nummer vorhanden) oder ansonsten die Geldbörse zum Besitzer bringen (wenn Adresse vorhanden und nah genug).

Wäre die Adresse zu weit weg oder keine Angaben enthalten, so würde ich ebenfalls je nach Erreichbarkeit die Börse zum Fundbüro oder alternativ zur Polizei bringen.

Dabei ist es mir auch völlig egal ob das die Rente einer armen Frau oder die 2000 Euro Spielgeld von einem reichen Unternehmer sind. Fakt ist, das ist nicht mein Geld und wird es auch nicht, nur weil ich es finde.

In eurem Fall war der Anruf genau richtig. Damit habt ihr der Person einen riesen gefallen getan.

Antwort
von ilknau, 54
Ich würde schauen wem es gehört und es ihm bringen

GUT GEMACHT, 2001Jasmin!

Ich geh immer persönlich und bringe es: für mich kaum Aufwand während der Verlierer behördliches Gezerre hätte: weise man sich mal aus ohne geeignete Dokis!

Bei Fundhandys rufe ich gern mal an oder warte auf Ruf, ist kein GH. drauf.

Das kurioseste Fundstück war mal ein fetter Rucksack mit Sony Cam, 1,5 kg. Grillfleisch, Jacke etc. und einem Nokia mit kaputtem oberen Displayscheibchen.

Mit dem wagte ich doch nicht zu hantieren und bekam endlich den Ruf des Besitzers, welcher sich unendlich freute, erstmal, wen dran zu kriegen und dann zu hören: alles da, komplett, sogar das Fleisch in die Kühlung getan...

30 min. drauf war er da, nahm sein Eigentum in Empfang und gab mir einen Briefumschlag, den ich aber erst drin öffnete: 50 €ronen Finderlohn!

Negativ- Beispiel: Geldbeutel mit 10 € + aller Dokis gefunden sowie 50 € i-Tunes Gutschein bei- auch persönlich hingebracht: nur kühles Danke...

Gibt so 'ne und solche.

Bleib ehrlich - ist das schönste Gefühl, das man haben kann, lG.

Antwort
von silberwind58, 91
Ich würde schauen wem es gehört und es ihm bringen

Das Portemonaie hätte einer alten Frau,mit Mindestpension gehören können.Das wäre ja eine Kathastrophe für die Dame,das habt Ihr richtig gemacht! Daumen hoch!

Antwort
von KickLulu, 48

Hatte die gleiche Situation und habe genauso gehandelt,deine Entscheidung war die richtige, es ist sonst einfach unfair gegenüber der Person die es verloren hat. Bei mir war die Person so nett und hat mir noch einen Finderlohn ausgezahlt vielleicht hast du ja auch das Glück ;)

Antwort
von DrDralle, 39
Ich würde die Person anrufen

Hab ich genauso gemacht wie du. Der Typ kam und wollte nicht glauben, dass da noch alles drin ist. Es hat sich dann heraussgestellt, dass er ein Polizist ist. Soeiner rechnet immer mit dem Schlimmsten. Geld weg, Karte weg - war aber eben doch nicht so.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Dem haste es aber gegeben :))

Antwort
von Matzko, 16
Ich würde schauen wem es gehört und es ihm bringen

Bei deinen Antwortmöglichkeiten könnte ich, je nach der Situation des Findens der Geldbörse, verschiedene Antworten ankreuzen. Ich würde zuerst nachschauen, ob etwas in diesem Portemonnaie ist, was auf den Besitzer hinweist. Wenn der in meiner Nähe wohnt, würde ich es bei ihm selbst abgeben. Wohnt er weiter entfernt, dann würde ich ihn anrufen oder es ihm zuschicken und wenn keine Hinweise auf den Besitzer vorhanden sind, dann würde ich es bei der Polizei abgeben. Auf jeden Fall würde ich es nicht behalten. So, was soll ich nun ankreuzen?

Kommentar von 2001Jasmin ,

Danke für deine Antwort 😀

Antwort
von p0o9i8u7, 108

Ihr habt genau das richtige gemacht! Gut so:D
Beim telefonieren würde ich zuerst fragen, ob etwas verloren wurde, damit im portmonnaie nicht falsche Daten stehen, ich hätte aber das gleiche getan :)

Kommentar von 2001Jasmin ,

ok :D ja, es war die richtige Person. Sie war schon halb am durchdrehen, weil sie es schon überall gesucht hat.

Antwort
von Cheesecake3, 29
Ich würde die Person anrufen

Ich denke nicht, dass man es der Person extra bringen sollte.

Antwort
von wwwmarc95, 68
Ich würde schauen wem es gehört und es ihm bringen

Entweder zur Polizei bringen oder dem Besitzer zurück bringen. 

Antwort
von GesellinX, 14
Ich würde es zur Polizei bringen

Ist sicherer, falls am Ende etwas fehlt und ich beschuldigt werde es genommen zu haben. 

Antwort
von tewsanna, 81
Ich würde es zur Polizei bringen

Ich würde es zum Fundbüro bringen, haben meine Eltern auch schon mal gemacht....

Kommentar von 2001Jasmin ,

ok, das ist natürlich auch eine Option.

Antwort
von TimeosciIlator, 39
Sonstiges

Liegenlassen - tritt sich fest...

Kommentar von TimeosciIlator ,

Komisch - hier wo's angebracht ist gibt's keinen Negativpfeil. Meine Community scheint ja doch etwas Spaß zu verstehn. Das bedeutet wir sind alle noch zu retten... :))))

Kommentar von ilknau ,

Du machst es wie Küchenschab und LoLCatz

Jagst durch mit frohem Fratz

Jeder weiss, wie's gemeint, drum ist niemand dein Feind!

Zischl und Schwanzgekringl -

weg sind Schab und Katz

als Gewimmel

Antwort
von JoachimWalter, 27
Ich würde die Person anrufen

Ich hätte auch so gehandelt.

Antwort
von MitternachtMond, 15
Ich würde die Person anrufen

Ein Bekannter von mir hat bei dem Besitzer angerufen und es vorbei gebracht,als Dank bekam eine eine kleine Flasche Sekt und 20 Euro.

XD finde es hat sich gelohnt

Antwort
von derekshepherd, 77

Ja habt richtig gehandelt

Kommentar von 2001Jasmin ,

ok, dann bin ich froh :D und wie hättest du es gemacht?

Kommentar von derekshepherd ,

Ja wenn perso, Führerschein oder sonstige wichtige Sachen drinnen gewesen wäre hätte ich auch so gehandelt, aber wäre "nur" etwas Geld drinnen dann kann man ja nix machen

Kommentar von Kuro48 ,

Doch zum Fundbüro damit. Dieses wird bei einer Anfrage schon noch zu prüfen wissen ob der Besitzer auch der Besitzer ist. Wenn sich DANN in der vorgeschriebenen Zeit niemand meldet, kann man noch immer die Fundsache rechtmäßig bekommen und muss nur darauf achten, dass man...ich meine 3 Jahre noch bei Nachfrage des Eigentümers die Sache rausgeben muss. Ob das aber bei einem Geldbeutel ohne Papiere je geschieht ist fragwürdig.

Kommentar von ilknau ,

Sorry, aber behördlicherseits wird Ehrlichkeit nicht belohnt.

Ich fand mal ein Pocketbike, rief die Polizei, welche es auch abholte, war es also los und auf den Finderlohn warte ich heute noch...

DU bekommst dann nur noch einen Splitterbetrag, weil Stadt etc. meinen, so tun zu müssen als hätten sie das Geld an der Brust gesäugt, um es per Gebühr nahezu aufsaugen zu können...

Antwort
von JoeKaza, 44

Richtig gehandelt, nicht so wie die

Kommentar von 2001Jasmin ,

auf jedn fall! das war richtig mies von ihr:(

Antwort
von PolizistMax, 68

Guten Tag,

erstmal super für das Handeln. Sie sind der Teil der Gesellschaft, die Gesellschaft Deutschlands verbessert.

Sie haben rechtlich auf jeden Fall richtig gehandelt.

Gezeichnet:
PK Max

Kommentar von PolizistMax ,

,die die*

Kommentar von ilknau ,

@PK Max: und menschlich erst recht.

Grinsen kann man allerdings über das Gesetz, wenn man weiss, dass man sogar zur Abgabe eines gefundenen Cents verpflichtet ist, :-)

Kommentar von PolizistMax ,

Leider kann ich das Gesetz nicht beeinflussen *grins*.

Antwort
von Rumo1980, 54
Ich würde die Person anrufen

Ich habe angerufen (wenn möglich) und es per Post an die Person geschickt. Die Rennerei mit neuen Ausweisen und Papieren ist die Hölle. Nach einiger Zeit bekam ich eine Postkarte mit Dankeschön und 20 Euro.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community