Frage von NJR123, 92

Was würdet ihr tun wenn ihr kurz vorm ertrinken wärt?

Stellt euch vor ihr fällt vom Boot und keiner merkt es ihr seid alleine aufm riesigen meer nirgendwo Land in sicht was würdet ihr tun?

Antwort
von Francesco1996, 42

Hallo,

solange schwimmen, bis man ans Ufer kommt. Falls ich in deiner Fantasie nicht schwimmen kann, würde ich mir in der Zeit wo mir die Luft ausbleibt, Gedanken über das Schöne machen und mich darauf einstellen, dass es nun vorbei ist.

Kommentar von NJR123 ,

Ne habe mir nur so Gedanken gemacht was das beste ist was man tun könnte wenn man in so einer Situation ist mir ist nichts anderes eingefallen außer halt solange weiterzuschwimmen bis man irgendwo angelangt würdest du in Richtung boot schwimmen oder wieder zurück?

Antwort
von MVPSwordmaster, 35

Also ich würde einfach auf dem Wasser laufen, dann muss ich nämlich nicht sterben.

Antwort
von larsi95, 20

Mich versuchen an die schönen Momente die ich hatte zu erinnern

Antwort
von ruffyyyyy, 25

Ich würde das ganze Wasser um mir herum austrinken

Kommentar von larsi95 ,

und danach zu deinem Erzfeind gehen und ihn fragen ob du das klo benutzen darfst😂😂😂

Kommentar von ruffyyyyy ,

ja :)

Antwort
von Giftzettel, 49

Wieder aufs Boot steigen und an Land fahren

Kommentar von NJR123 ,

Wenns weg ist?

Kommentar von Giftzettel ,

oh dann hätte ich ein problem

Antwort
von InsertCoolName, 30

In die Hände spucken, Ärmel hoch -schwimmen!

Kommentar von NJR123 ,

Richtung Boot oder wieder zurück?

Kommentar von InsertCoolName ,

Vorzugsweise Fiji Inseln :)

Antwort
von Flocky212, 39

Diesen Tod finde ich angenehmer, als an irgendeiner Krankheit zu sterben. Ich würde mir nichts draus machen und mich auf Satan freuen!

Kommentar von Hacker48 ,

Tod durch Ertrinken? Das ist sogar noch mieser, als Tod durch Ersticken. Ertrinken ist eine der miesesten Todesursachen überhaupt, bei Krankheit bist du so zugedröhnt, dass du nicht mehr viel merkst ...

Kommentar von Flocky212 ,

Naja, ich möchte niemals an solchen Sauerstoffgeräten hängen, nur noch an's Bett gebunden sein, Schmerzen haben und sehnsüchtig auf meinen Tod warten. Mein Onkel hatte Knochenkrebs, dementsprechend auch starke Schmerzen, er lag die letzten Tage vor seinem Tod auf dem Sofa und sagte selbst, dass er nicht mehr will, dass er jetzt lieber sterben möchte. Am nächsten Tag ist er dann gestorben.

Ich finde am schlimmsten ist es immer noch zu verbrennen, das müssen Höllenqualen sein.

Antwort
von feros1983, 11

Einfach treiben lassen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten