Frage von LadyCeline00, 42

Was würdet ihr tun, oder wie handeln?

Hallo Zusammen ich bin Celine 17 Jahre Alt und ich stecke gerade in ner Zwickmühle und zwar es geht um meinen Großen Bruder Joshua 19 Jahre alt. Der Kerl macht mir gerade ein bisschen sorgen kummer und Angst. Wie auch immer seit paar Wochen ist er wieder total komisch drauf er hatte vor zirka 2 Jahren immer kontakt zu so komischen leuten und so mit dehnen er abrutschte in den Alkoholkonsum der ziemlich stark war und er gut abrutschte. Daraufhin kam er in eine Klinik Entzug Therapie und das eine ganze Zeit als er wieder kam war er total fit und normal drauf und war wieder mein großer Bruder und zwar voll und ganz. Bis vor paar Wochen, da habe ich ihn wieder mit den besagten Leute gesehen und er ist auch wieder ganz anderst drauf. Habe ihn darauf angesprochen und er stritt es ab vor ein paar tagen, jedoch als ich sagte ich habe ein Bild gemacht und beweise dafür redeten wir darüber. Er hat Angst das er wieder in die Klinik muss und wenn unsere mutter das mitbekommen tut Weisst sie ihn sofort dort ein in die Therapie und das kann sie mit einem Finger schnippen machen und das hat sie ihm oft genug gesagt. Aufjedenfall habe ich dann bisschen auf die erpresserische gemacht und so das wenn er sich da fern hält und seine Freizeit bisschen unter meiner Kontrolle verbringt ich nichts sagen tuhe. Habe einfach Angst um ihn das er wieder abrutscht nur deshalb erpresse ich ihn aus Geschwisterlicher liebe ist das eine Sünde und falsch? Oder würdet ihr in so zusagen eurer Mutter "ausliefern" das er gleich die Hilfe bekommt auf dem klinischen Weg? Habe nur Angst was danach kommt 😐. Liebe grüße C.

Antwort
von LunaLocke, 15

Hallo,

dein Bruder ist Volljährig. Deine Mutter kann ihn nicht so einfach wieder einweisen, außer er möchte es selbst oder er ist eine erhebliche Gefahr für andere.

Ich an deiner Stelle würde an sein Gewissen appellieren. Er muss selbst rausfinden das es schlecht ist was er da tut, sonst fängt er immer wieder an.

Mit erpressung erreichst du am Ende vielleicht auch nur das es noch schlimmer wird.

MfG L

Kommentar von LadyCeline00 ,

hallo danke für deine antwort. Ja das hätte ich vielleicht so sagen sollen meine Mutter ist der gesetzliche Vertreter für ihn also der vormund mit Betreuung aus gesundheitlichen Gründen näher will ich nichts dazu sagen. Von daher kann sie das schnell tun und habe auch das Gefühl das währe das beste für ihn aber weiß nicht ist dann ein Vertrauensbruch deshalb bin ich so ratlos.

Kommentar von LunaLocke ,

Achso, okay.

Ich würde zuerst mit ihm noch einmal darüber reden, den es ist letzen Endes sein Leben.
So hart wie es klingt aber du kannst ihn nicht zu seinen "Glück" zwingen.

Wie gesagt, ich würde mit ihm reden und ihm auch sagen, dass er nicht nur sich damit schadet sondern auch dir. Du hast ja auch unter ihm zu leiden und machst dir Sorgen um ihn.

Ob du es am Ende deiner Mutter sagst oder nicht bleibt dir überlassen.

Trotzdem noch Viel Glück mit deinem Bruder :)

MfG L.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten