Frage von TheDyingWalker, 83

Was würdet ihr sagen wenn ihr gefragt werdet warum ihr bei der Bundeswehr Arbeiten wollt?

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 14

Wenn es mein Wunsch ist, bei der BW tätig zu sein, habe ich mir im Vorfeld bereits Gedanken darüber gemacht.

An erster Stelle steht dann hier wohl das Interesse am Militärdienst. Ein vielseitiges Betätigungsfeld, dass Herausforderungen und Aufgaben stellt, die nicht alltäglich sind und die zu bewältigen sind.

Weiterhin sichert die Bundeswehr für den Zeitraum des Dienstes/Laufbahn den Arbeitsplatz und bietet somit natürlich dann ein geregeltes Einkommen.

Bei Eignung usw. wäre die Übernahme in ein Dienstverhältnis als Berufssoldat möglich.

Wer über die entsprechende Qualifikation verfügt, kann hier ggf. ein relativ gut bezahltes Studium absolvieren. Auch das wäre eventl. ein Aspekt.Abschließend sollte man natürlich auch die negativen Seiten im Kopf behalten.

So zum einen die notwendige hohe Flexibilität, da eine u.a Stationierung im gesamten Bundesgebiet môglich ist und eben die Wahrscheinlichkeit eines Auslandseinsatzes.

Antwort
von LordSimcoe, 39

Weil man einen socheren Job hat und dort auch studieren kann. Zudem kann man sich mit etwas Grips sehr gut von der Masse hervorheben und sich hocharbeiten.
Zudem ist die Erfahrung bei der Bundeswehr etwas, was nicht immer schön ist, aber einem die Realität vor Augen führt.

Das Militär ist in jedem Land schlecht angesehen, weil so gut wie jeder (Dumme) angenommen wird. Aber lass dich davon nicht belabern und wenn du dahin willst, dann ist das deine Entscheidung. Ist ja schließlich dein Leben.

Antwort
von Daniel079, 41

Ich selber werde mich ab nächstem Jahr April für 3 Jahre beim Österreichisches Herr als KiopKPE verpflichten lassen, nachdem ich meinen PiAd abgeschlossen habe. Meine Rechtfertigung? Ich bin noch jung, ich möchte Erfahrungen sammeln, die Welt sehen, mit Menschen in Kriegs- oder Krisengebieten interagieren, ihnen helfen und wenn ich 50 bin, diese Chance nie ergriffen hätte, würde ich es sehr bereuen.

LG

Kommentar von Hoegaard ,

mit Menschen in Kriegs- oder Krisengebieten interagieren

Schön in moderner Sprache ausgedrückt. Du bist dir aber schon im Klaren darüber, dass dieses "interagieren" auch bedeuten kann, dass sie dir in den Kopf schießen?

Kommentar von Daniel079 ,

Heer* (siehe oben)

Nun, mit Belehrungsversuchen habe ich natürlich gerechnet, aber keine Sorge, ich mache mir seit der Stellung Gedanken dazu und auch diese lassen mich davon nicht abhalten.

Wow (off-topic) Alles Waffenverweigerer hier (wenn man einen Blick auf all die Antworten wirft...)

Kommentar von Daniel079 ,

*beim österreichischen Heer*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten